BDSM Adventskalender

BDSM Adventskalender von Eufory
Kommen wir zum dritten und diesjährigen letzten Adventskalender. Eufory hat als einziges einen mit Thema herausgebracht, was ich auch als wirklich schöne Idee empfinde: einen BDSM Adventskalender. Dabei haben sie das Design in Dunkelrot, Grau und Beige/Gold gehalten. Es wären eigentlich nicht meine Farben, aber in der Kombination und dem Aufbau funktioniert es für mich. Dazu haben sie auch noch ein kleines Bild integriert. Um einen ansehnlichen Eindruck für das BDSM Thema zu bekommen, sieht man auf vier Türen in der Mitte eine grau mit Augenmaske und gefesselten Unterarmen liegen. Es ist hübsch aufbereitet, jedoch gegebenenfalls sehr verräterisch für Freunde und Familie. Wer das lieber nicht möchte, kann besagtes Türchen auch einfach umdrehen und dann stehen dort auch, wie auf den anderen, einfach die Zahlen. Hier hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht und mich damit sehr überzeugt. Bei diesem Kalender ist auch die Verteilung der Türchennummern am besten und nur zweimal befinden sich aufeinanderfolgende Zahlen aneinander. Außerdem ist hier auch am wenigsten extra Verpackungsmaterial bei den Produkten mit dabei. Es handelt sich ohnehin um die Wahre, welche ihr bei Eufory bestellen könnt. Sollte es also mal bei etwas Probleme geben, könnt ihr euch einfach an sie wenden. Die Türchen selbst sind wirklich genial gestaltet. An der einen Seite gibt es immer eine Seriennummer des Produkts, sodass ihr es auch im Shop schnell wiederfindet, als auch eine allgemeine Beschreibung dazu, wie ihr vermutlich auf Instagram gesehen hattet. Was ich euch aber nicht gezeigt hatte, war die andere Seite. Dort stand immer pro Produkt ein wunderbar erarbeiteter Text, der euch auch gedanklich in diese erotische Welt eingeleitet und geführt hat. So hattet ihr jeden Tag etwas Kleines zu lesen, um euch dann um so mehr auf das innere zu freuen. Somit wurde ein extra Handbuch wie bei den anderen nicht mehr nötig und hat noch mehr Verpackungsmüll erspart. Schlichtweg eine clevere Lösung. Auch die Produkte sind alle von guter Qualität und überzeugen mich. Ihr bekommt wirklich ein wunderbares Set von 24 Produkten aus dem BDSM Bereich. Tatsächlich empfiehlt sich der Kalender extrem für diejenigen, die noch nicht viel aus diesem Bereich besitzen. Aber selbst ich, als aller Hase, fand ihn sehr erfrischend und er hat mein Sortiment zu Hause trotzdem angenehm bereichert. Ich finde es schwer, hierbei zu sagen, dass mir Produkte gar nicht gefallen haben. Das einzige, was aus persönlicher Vorliebe bzw. Ablehnung aufgefallen ist, sind die diversen Nippelutensilien. Von Saugern bis hin zu Klammern gab es insgesamt vier verschiedene Ausführungen. Ich persönlich stehe seit meinen Piercings dort überhaupt nicht mehr auf Nippelspiele, aber dafür kann der Adventskalender ja nichts. Nur wäre das etwas, wovon es mir etwas zu viel gab im Vergleich zu der sonst starken Vielfalt der Produkte. So ist das aber eben mit den eigenen Vorlieben, es ist gut sich selbst zu erforschen und herauszufinden was man selbst mag und was eben nicht. Sicher hilft euch der Kalender dabei, wenn ihr es noch nicht wisst. Das einzige, was leider direkt an Tag ein gestört hat, war eine scharfe Metallkante an den Nippelklemmen. Da war ein Stück Rest aus der Produktion daran, was wirklich Schaden anrichten konnte. Allerdings war es glücklicherweise leicht zu entfernen und mit einem kurzen Abfeilen konnte dann auch nichts mehr passieren. Dafür hat mir die Idee des aufbauenden Fesselsets umso mehr gefallen, wofür es ja heute das letzte Teil gab. Über die Zeit habt ihr von Hand- und Fußfesseln bis hin zum Halsband mit Leine euch ein schönes Fesselset „erarbeitet“. Das hat als Abschluss auch die Nummer 24 für mich als etwas Besonderes aufgewertet. Es gab einen stimmigen und schönen Abschluss ohne Enttäuschung. Andererseits habe ich mich beispielsweise auch riesig über das Wartenbergrad gefreut, da ich diese besonders gerne mag. An dieser Stelle gehen schnell grüße raus an meine Freundin Tamara <3. Insgesamt müsst ihr im Angebot 99 € statt 139 € für den Kalender zahlen. Zwar mag das der höchste Preis sein, jedoch staffeln die drei Kalender sich wirklich in verständlichen Abständen. Für mich ist der BDSM Adventskalender  von Eufory seinen Preis auf jeden Fall wert. Die Qualität ist wirklich sehr gut und ihr erhaltet eine wunderbare Vielfalt, welche sich sowohl als Beginner als klasse Startausstattung eignet oder eben das Sortiment von euch ergänzen kann. Ich habe mich wirklich auf jeden Tag gefreut und bin von diesem Kalender am meisten überzeugt. Als letztes bleibt mir da nur übrig eine Punktezahl von 9.5 von 10 Punkten zu vergeben und ihn herzlichst an euch weiterzuempfehlen.

Insgesamt war es eine spektakuläre Vorweihnachtszeit und ein Spaß gleich jeden Tag drei Türchen öffnen zu dürfen. Dabei hat es natürlich vielerlei Eindrücke, Spielzeuge und Emotionen gegeben. Aber nun wünsche ich euch einen ganz fantastischen Rutsch in das neue Jahr. Zum Schluss gebe ich euch nur das Beste mit auf den Weg. Bleibt euch selber treu und habt den Spaß, den ihr euch wünscht. Alleine, zu zweit oder wer weiß wie viele ihr seid 😉 Rutscht alle mit Karacho, Liebe und Leidenschaft in das nächste Jahr und haltet euch für weitere spannende Berichte bereit. Ich hoffe, mein Überblick hat euch gefallen und hilft eventuell im nächsten Jahr dabei, eine Entscheidung für euren Adventskalender zu treffen.

Eure Lady Bluebird

Hier kommt ihr zu den anderen Adventskalender:
Desire Adventskalender 2019
Eis.de Adventskalender 2019

2 Kommentare zu „BDSM Adventskalender

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s