Kettenkleid

Mein liebes PleasureSquad, ich habe vor einer Weile den Laden Slacks Fashion durch Kinky Karrot für mich entdeckt. Ich wurde dort ganz herzlich von Claudine empfangen und durfte mich durch das Sortiment, auf der Suche nach einem Produkt für eine Zusammenarbeit, stöbern. Wie es immer so ist, kann man sich nur schwer für eine Sache entscheiden. Aber meine Wahl fiel dann auf ein wunderschönes Kettenkleid. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass bei Slacks alle Produkte handgefertigt sind. Glaubt mir, das ist mehr als beeindrucken, denn das Sortiment ist nicht gerade klein.

ketten

Der Laden:
Wenn man hereinkommt steht man in einem kleineren, aber sehr gemütlichen Raum. Er ist nicht riesig, aber das macht nichts. Dafür ist der Laden, umso besser sortiert. An jeder wand oder Ecke befindet sich eine bestimmte Kategorie. So kann man beispielsweise gezielt nach Korsetts, Kleidern, Colliers, Mode für Männer und ähnlichem schauen. Ich war überrascht so viel dort zu entdecken. Aber auf den zweiten Blick fand ich immer mehr Kleinigkeiten und Anziehsachen die beim Stöbern mein Aufsehen erregten. Besonders schön waren die Sets im Schaufenster, die Korsagen mit Kragen und die Kleider. Wobei ich vermutlich am liebsten von allem etwas mitgenommen hätte. Am meisten begeisterte mich der Raum hinter der Kasse. Natürlich ist der nur für die Mädels des Personals, aber dort befindet sich die hauseigene Werkstatt. Ich finde, dass wirklich faszinierend zu wissen das dort in diesem Raum all diese wunderschönen Kunstwerke entstanden sind. Per Hand und ganz individuell und bei Bedarf auf Maß angefertigt. Hier bleibt kein Wusch offen, da man einfach bei Nachfrage auch Änderungen vornehmen lassen kann. So wurde mein erwähltes Kleid auch extra für mich angefertigt (ich hatte mir nämlich eine bestimmte Kettenfarbe gewünscht). Hier ein paar modische Beispiele:

Das Kettenkleid
Übersicht:
Das wunderschöne Kettenkleid ist hochgeschlossen und wird durch eine Silberne oder goldene Kette gehalten. Es überzeugt mit dem tiefen Rückenausschnitt und dem hohen Beinschlitz auf der linken Seite. Es ist auf eine Art sehr sexy, aber auch verrucht und besitzt einen edlen Hauch. Das Kleid besteht aus weichem und leicht transparenten Stoff und ist in den Farben Schwarz, Rot, Bordeaux und Dunkelgrün erhältlich. Der vordere Bereich wird einzig und alleine durch die sich kreuzenden Ketten über dem Rücken gehalten.
Kettenkleid
Fakten:
Der Slinkystoff des Kettenkleides besteht aus 95 % Polyester und 5 % Elastan. Ich fände beispielsweise Baumwolle auch völlig unpassend. Dass es so seidig weich und dünn ist, passt zu dem allgemeinen Look. Da es handgefertigt ist, ist der Preis auch entsprechend etwas höher. Je nach Größe kostet es zwischen 119 € – 134 €. Mehr Material bedeutet entsprechend auch mehr Kosten. Allerdings finde ich das ziemlich gerechtfertigt. Sie arbeiten mit viel Liebe und mit dem Auge für Details. Ihr könnt zwischen den Größen 36–44 wählen, aber wie gesagt ist es möglich, auf Nachfrage und gegen Aufpreis ein paar Extras einzubringen (Größe, Form, Farbe).

Qualität:
Ich weiß leider gar nicht groß was ich hier schreiben soll, denn es gibt absolut nichts zu beanstanden. Die Nähte sind wunderbar fein verarbeitet und es gibt keinerlei Stellen, an denen der Saum nicht sauber verarbeitet ist, ein Faden abstehen würde oder etwas hängt und klemmt. Das Kettenkleid ist in sich stimmig und nahezu perfekt für meine Größe und Umfang. Alles ist in Ordnung bezüglich der Kettenglieder, sie sind leicht und trotzdem stabil. Auch die Nieten sind sehr sinnvoll gesetzt und es wurde darauf geachtet, dass alles eine ausreichende Länge besitzt (Kleiderlänge und Länge der Ketten).

Tragekomfort:
Das Anziehen ist ein kleiner Clou für sich. Ich weiß zwar wie das Kleid Sitzen soll und hatte auch im Laden eine Anprobe, aber dennoch ist es ein bisschen schwieriger als erwartet. Man schafft es alleine an- und auszuziehen, aber mit einer weiteren Hand ist es einfach leichter. Da die Ketten sich überkreuzen, unter den Armen lang laufen und auf einer Seite geöffnet und geschlossen werden können, kann man leicht die Orientierung dabei verlieren, wo was genau hin muss. Aber nach ein bis zweimal an und ausziehen hat man den dreh langsam raus. Da die Ketten nicht zu lang sein dürfen, da sie sonst das Kleid nicht dort halten würden, wo es hingehört, ist das auf und zu machen über die kleinen Ösen gar nicht so einfach. Aber wir alle kennen ja wohl den Spruch: „Wer schön sein will, muss leiden.“ Und hier beruht es ja nur darauf, nicht innerhalb von Sekunden aus dem Kleid zu schlüpfen. Schließlich möchte man in diesem 20190215_145837wunderbaren Outfit auch gesehen werden bevor man es gleich wieder ablegt, oder nicht? Insgesamt sitzt es sehr bequem, ich kann mich wunderbar darin bewegen und fühle mich auch wunderschön darin. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an Claudine von Slacks Fashion, da sie mir noch passende Armstulpen dazu gegeben hat. Sie sind wunderschön, aus dem gleichen Material, gehen bis zum halben Oberarm hoch und werden am Mittelfinger durch eine kleine Gummischlaufe gehalten. Das macht den Gesamtlook noch runder. Auch sie Armstulpen sind sehr bequem, sitzen nicht zu fest oder zu locker und rutschen auch nicht ständig vorm Arm runter.

Fazit:
Das Kettenkleid ist einfach umwerfend. Für mich ist es kein Kleid, was ich im Alltag oder Büro tragen würde. Aber für eine Gala, Fetisch Party, Maskenball oder einen ganz besonderen Abend zum Ausgehen mit dem Partner ist es ideal. Ich weiß auf jeden Fall schon, was ich auf der nächsten Messe tragen werde. Ich habe mich wirklich in das Kleid verliebt und finde es einfach wunderbar, wie gut es sitzt. Das Design ist simpel und überzeugt genau damit. Die Akzente der Kette machen es verspielt, der Beinschlitz einfach verführerisch und der freigelegte Rücken ein wahrer Hingucker. Auch wenn man etwas mehr zahlt für die Qualität, lohnt es sich meines erachten nach. Ob ich mir ein überteuertes Markenkleid von der Stange kaufe und dann doch Mängel finde oder gleich etwas Richtiges, selbst Produziertes von Wert kaufe, macht nun mal einen Unterschied. Wer sich nicht traut darunter nichts anzuziehen, sollte sich für einen BH mit schönem Verschluss entscheiden, da dieser Freigelegt und zusehen ist. Von mir erhält das Kettenkleid 10/10 Punkten, da es einfach nichts daran auszusetzen gibt und in allen Bereichen überzeugt. Ich empfehle euch vom Herzen euch Slacks Fashion angucken zu gehen. Sie sind in Berlin und somit sehr zentral und betreiben auch einen Online Shop.

Eure Lady Bluebird

Mia Maxx

Durch  MEO bekam ich die Chance etwas mir völlig neues ausprobieren zu können. Ich hatte so etwas schon oft gesehen, mehrfach davon gehört und mir immer mal gewünscht so etwas auszuprobieren. Und bei meinem letzten Paket bekam ich nun die Möglichkeit hierzu. Ich erhielt den Mia Maxx. Um nicht groß um den heißen Brei herumzureden: es handelte sich dabei um eine Sexmaschine und meine Erwartungen waren wirklich hoch. Hält sie wirklich so viel, wie man durch diverse Videos vermuten mag?
41U23SWIZ4LVerpackung:
Die Verpackung besteht aus zwei Etappen. Auf die äußere werde ich nicht großartig eingehen, da ihr dort wie üblich das Produkt betrachten könnt und zahlreiche Kurzinformationen in diversen Sprachen (kein Deutsch!) nachlesen könnt. Alles ist da, was man benötigt, aber es ist auch nicht wirklich neu oder besonders gestaltet finde ich. Aber die innere Box hingegen ist wirklich hübsch aufgemacht. Sie hat ein eingeprägtes Muster, was ihr einen sehr edlen Look verleiht. Dieser erinnert mich etwas, an das Stoffmuster mit dem häufig Stühle aus dem Adelsstand früher bezogen worden. Zusätzlich ist sie ganz subtil in Schwarz gehalten und nur auf dem Deckel mit dem Produktnamen in weißen Lettern verziert. So simpel es auch klingen mag, desto umwerfender ist dieser Anblick. Öffnet man diese, sieht man nun den Mia Maxx in geformtem Plastik (mit einem weichen Überzug) liegen und findet anbei gleich eine einfache Anleitung mit kurzem Text (Englisch) und Bebilderung, als auch einen großen Stoffbeutel und ein Ladekabel. Nun hierzu gibt es eine kurze Geschichte. Als sich jemand anderes aus meinem Umfeld den Mia Maxx anschaute, war sie völlig schockiert, dass kein Ladekabel anbei lag. Entsprechend habe ich mir die Verpackung ein paar Tage darauf noch mal in Ruhe angeschaut und festgestellt, das sie da Ladekabel mit USB-Anschluss gut an der Seite versteckt haben. An der einen Seite im Karton ist ein Stück Pappe, auf dem ebenfalls Mia Maxx steht. Dieser Teil ist leicht herausnehmbar und beherbergt das Ladekabel. Da ich nun öfters schon Toys ausgepackt habe fiel mir das gleich auf. Aber ich verstehe, dass meine Freundin das nicht direkt entdeckt hat und das erst mal bei mir gemeldet hat. Daher möchte ich mich nochmal schnell an dieser Stelle bei MEO entschuldigen, da ich (bevor ich selber noch mal nachgeguckt hatte) schon gemeldet habe, dass ein Teil fehlt. Aber so was kann immer mal passieren und dafür gab es ja im Nachhinein etwas zum drüber lachen 😉
41IoCxiOkLL
Erster Eindruck:
Der Mia Maxx sieht erst mal wirklich sehr schön aus. Er hat eine schöne und tiefe Lilafarben mit silbernen Akzenten. Interessant finde ich die LED Verarbeitung in dem Bedienfeld. Dieses leuchtet nämlich je nach Einstellung und Funktion in anderen Farben, aber dazu später mehr. Anfangs gab es auch einen Eigengeruch, der stark nach Silikon roch, aber nach einem desinfizieren und Waschen war dieser schnell verschwunden. Insgesamt ist er gut verarbeitet. Der Griff ist zwar etwas groß und klobig, dafür aber erstaunlich leicht. Darüber befindet sich der ausfahrbare Part. Das gefaltete Silikon lässt sich auch bei maximaler Streckung gut dehnen, ist nicht zu sehr belastet, weist keine Risse oder angreifbare Stellen auf. Da es dort sehr dünn ist, lässt es sich auch eindrücken, was aber der Funktionalität keinen Abbruch tut. Der Übergang vom Festen Modell zum oberen Aufsatz ist durch zwei Silberringe getrennt. Mit einer einfachen Drehbewegung kann man den Aussatz abnehmen und gegebenenfalls wechseln (auch dazu erfahrt ihr später noch mehr). Der mitgelieferte Standartaufsatz ist gut verarbeitet und weist eine dünne Naht auf, die man lediglich mit den Fingern leicht spüren kann. Also alles in allem war ich sehr zufrieden und gespannt auf die dahinter steckende Technik und das Gefühl.

Einstellungen und Optionen:miamaxx-fickmaschine-fuer-zuhause-unterwegs-ref-1283-00
Kommen wir zu der Vielfalt an Funktionen des Mia Maxx Er lässt sich ganz leicht durch 3 Druckknöpfe steuern. Der oberste Knopf ermöglicht euch ihn an und auszuschalten. Jeweils einfach einmal drücken. Ist er angeschaltet leuchten die LEDS Blau. Mit dem linken Knopf könnt ihr die Vibration einschalten. Es gibt drei Vibrationsstärken, gefolgt von vier Mustern. Hier leuchtet die Bedienfläche nun grün auf und wird heller/dumpfer, je stärker/schwächer die Vibration ist oder leuchtet im Takt des aktuellen Musters. Ich finde, das ist eine nette Spielerei und mir gefällt es. Wird euch die Vibration lästig, könnt ihr den Knopf einfach länger gedrückt halten und sie geht aus, egal auf welcher Stufe oder Muster ihr gerade wart. Nun kommen wir zum entscheidenden rechten Knopf. Dieser Startet nun die Stoßfunktion und wird von einem rot leuchtenden Bedienfeld begleitet. Auch hier habt ihr die Wahl von 3 Stufen, wobei das Licht heller/dumpfer wird. Was ich bei dieser doch ausschlaggebenden Funktion allerdings bemängeln muss, ist die Lautstärke. Natürlich geht Technik nicht ganz ohne Geräusch, aber der Mia Maxx ist auch auf erster Stufe schon wirklich sehr laut. Aber nun gut, ich kann so was recht gut ignorieren. Wobei ich es mir entspannter vorstelle, mich von einem Partner mit dem Mia Maxx verwöhnen zu lassen. Dabei kann man sicher einfach noch besser abschalten und das Geräusch bzw. den Lärm vergessen. Nicht ganz unerheblich ist auch, dass egal in welcher Stärke und schnelle ihr euch verwöhnen lassen habt, er immer wieder auf der niedrigsten Stufe startet. Für so ein ungewohntes Gefühl finde ich das sehr empfehlenswert. Die drei Knöpfe sind also durchaus eine geniale Überlegung. Wollt ihr nur die Stoßfunktion? Dann könnt ihr sie haben. Wollt ihr ihn nur als Vibrator nutzen, könnt ihr auch das. Seid ihr aber gierig und wollt alles zusammen, lässt sich das ebenfalls problemlos einrichten. Hier wechselt die Farbe zwischen Orange- und Gelbtönen oder blinkt. Je nachdem wie intensiv ihr beides einstellt.

https://youtu.be/jCKOsg_Tksc

Im Selbsttest:
Wie bereits erwähnt ist das Gefühl anfangs etwas sehr ungewohntes und es lohnt sich, sich langsam und vorsichtig mit der ersten Stufe heranzutasten. Zwar habe ich bereits den Stronic G Pulsator II von Fun Factory getestet, aber dazwischen liegen noch mal deutlicher Unterschied. Dennoch könnt ihr euch selbstverständlich aussuchen, ob ihr euch mit sanften Wellen oder starken Stößen zum Orgasmus schaukeln wollt. Ich war ziemlich aufgeregt vor dem ersten Test und habe mir auch viel davon erhofft. Sich einfach zurücklehnen und gehen lassen. Der mitgelieferte Aufsatz ist aus festem Silikon und ca. 14 cm lang. Wenn das für euch zu kurz klingt; keine Panik. Der gute Mia Maxx kann ja damit auch noch stoßen. Angenehm finde ich den eher bauchigen Kopf. Von oben nach unten wird also sein Umfang schmaler, was sich bei den Bewegungen deutlich bemerkbar macht. Allerdings ist das Solospiel mit dem Mia Maxx gar nicht so einfach wie erwartet. Ihn stillzuhalten und sein Ding machen lassen ist gar nicht so einfach und kostet einen ganz schön Mühe. Man kommt ihn die Verlegenheit sich oder den Mia Maxx aus Gewohnheit mehr mit bewegen zu wollen. Davon abgesehen ist die Haltung auch sehr anstrengend auf Dauer, da man einfach eine komische Position einnehmen muss. So gut er auch anfangs in der Hand lag, ist es umso anstrengender beim Liebesspiel selbst, leider. Als Partnertoy kann ich ihn mir dafür aber sehr viel besser vorstellen. Wie der Partner einen beglückt und zusehen kann, wie man selbst in purer Lust aufgeht, ja, das klingt schon eher nach einem Abend, den ich mir nicht entgehen lassen würde.Miamaxx
Auch wenn er wasserdicht aussieht, möchte ich kurz einwerfen, dass er nur Spritzwasser geschützt ist! Daher seid bitte vorsichtig beim Reinigen. Am besten fahrt ihr in einfach ganz aus und nehmt einfach einen Toycleaner und ein Tuch zur Hand. So ist es am einfachsten. Falls ihr aber nur den Kopf benötigt habt, könnt ihr diesen auch einfach abdrehen, um diesen separat du nicht am Mia Maxx selbst zu säubern.

Preisleistung:
Der Mia Maxx kostet stattliche 199 € und gehört sicher zu den teureren Anschaffungen. Ich muss sagen, dass mich so ein Spielzeug schon lange interessiert hat und ich deutlich teurere Segmente kenne. Dafür, dass er so laut ist und zusätzliche Elemente noch dazu gekauft werden müssen finde ich ihn ein bisschen teuer. Nichtsdestotrotz finde ich, dass man viele Möglichkeiten und Optionen bekommt damit Spaß zu haben. Schließlich könnt ihr euch ja auch aussuchen WO ihr euch, damit befriedigen lassen wollt. Entsprechend empfehle ich den Mia Maxx auch an diejenigen von euch, die anal nicht abgeneigt sind. Ich habe das zwar nicht ausprobiert, da ich mich bei weitem als nicht so fortgeschritten empfinde, aber ich glaube, dass es viele Spielchen gibt, für die sich der Mia Maxx lohnt. Ich denke da beispielsweise an die Imitation eines Dreiers, da die Maschine an sich ja alles von alleine kann. Abgeneigt bin ich von der Idee definitiv nicht. Wenn man sich dann noch den Sockel kauft, geht der Spaß auch bestimmt im Solospiel erst richtig los. Diesen könnt ihr nämlich an allen möglichen glatten Oberflächen andocken und euch Hand-frei ins Vergnügen stürzen. Wer aber lieber einen anderen Aufsatz möchte, kann sich zwischen vier weiteren Köpfen entscheiden:
Der Xara ist Wellenförmig, der Irah ist glatt und gerade geformt (eignet sich gut für Beginner), der Mezz ist oben gekrümmt und somit gut für den G-Punkt oder vielleicht sogar für den P-Punkt geeignet und zu guter Letzt der Arya. Er ist von der Form her einem Penis nachempfunden Vielleicht berichte ich ja zukünftig noch über die Aufsätze, falls es euch interessiert. Kurzum: der Mia Maxx hat einiges zu bieten, auch wenn nicht alles von Anfang an dabei ist. Wäre der Sockel schon dabei, fände ich den Preis einfach etwas ausgeglichener.

Kurzübersicht: 
– handliche Sexmaschine im Take away Format
– 3 Vibrationsstufen, 3 Vibrationsmuster und 3 Stoßschnelligkeiten
– wieder aufladbar
– Spritzwasser geschützt
– 4 austauschbare Köpfe und ein Sockel (extern erhältlich)
– leicht zu reinigen
– Preis: 199 €
– aktuell 30 % Rabatt = 169 € (Stand: Februar 2019)

Weiterempfehlung:
Der Mia Maxx und ich haben definitiv noch einiges zu klären. Ich finde die Idee und das eigentliche Konzept sehr gut. Für mich ganz alleine ist es jedoch mehr mühsam als alles andere. Da fällt es nicht leicht auch nur in die Nähe eines Orgasmus zu kommen. Mit dem Sockel glaube ich, würde sich da direkt ändern oder im Spiel zusammen mit einem Partner. Ich finde ihn vielseitig einsetzbar und mag die diskrete Idee so einen Dreier zu verwirklichen. Auch die austauschbaren Köpfe können die Fantasie reizen und neue Vorschläge hervorzaubern. Die Qualität stimmt, aber trotzdem ist der Mia Maxx nicht mal eben bezahlbar und leider auch recht laut. Zum aufpeppen des Liebesspiels ist er aber alle male geeignet. Grundlegend fühlt er sich einfach toll an und es ist ein spannendes Erlebnis. Ich kann ihm daher schweren Herzens nur 7/10 Punkten geben, einfach, weil das Solospiel sehr eingeschränkt ist. Mit Stand wären es 8/10 (minus eins für den Lärm und minus eins für den Preis).

Eure Lady Bluebird

JoyDivision Set: Orales Vergnügen

Ich freue mich sehr euch erzählen zu können, dass ich auch dieses Jahr wieder fest mit JOYDivision zusammenarbeiten werde und auch schon den ersten Bericht für euch habe. Wie schon das ein oder andere Mal habe ich ein paar Gleitgele für euch getestet, verglichen und mich diesmal auf den oralen Spaß fokussiert. lasst euch überraschen was ich und JOYDivision mal wieder für euch bereit halten.

BIOglide 100% natürlich + vegan BIOglide_groteVerpakking
Allgemeines: 
100 % natürliches und veganes Gleitmittel, ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, dermatologisch und klinisch getestet, wird CO2 neutral realisiert, Medizinprodukt Kl.1, Tierversuchsfrei, pH-optimiert, wasserlöslich und fettfrei, Latexkondomsicher, lindert Intimbeschwerden, made in germany
Anwendungsbereich: Vaginal, anal und oral
Geschmack: neutral und leicht süßlich
Größe: 500 ml Dosenspender
Haltbarkeit: Laut Abdruck ca. etwas über 2 Jahre
Preis: 14,99 €

Persönliche Meinung: Das BIOglide kommt in Form eines praktischen Spenders zum Einsatz. Wie bei einer handelsüblichen Seife kann man den Kopf runter Drücken und bekommt somit eine gut dosierte Menge an Gleitgel heraus. Lasst euch nicht davon abhalten auch öfters zu drücken, je nachdem, wie viel ihr benötigt. Die Verpackung selbst besteht aus stabilen aber weichen Plastik und lässt sich überall gut hinstellen. Was mich besonders freut, ist die Größe. Ich bin jemand der gerne und viel Gleitgel benutzt, auch ohne Probleme mit Trockenheit zu haben. Je nach Einsatz und Spiel kann es einfach sehr positiv unterstützen. Das BIOglide hat es sich sogar zur Aufgabe gemacht, bei vaginaler Trockenheit zu helfen (was ich vermutlich nicht weiter erklären muss) und auch Intimbeschwerden zu lindern. Da ich mich nicht beklagen kann, kann ich darauf leider nicht genauer eingehen, aber durch die angegebenen Inhaltsstoffe kann ich mir durchaus vorstellen, dass es beruhigend auf die Haut wirkt. Das Gleitgel selbst ist sehr leicht zu verteilen, klebt nicht und zieht auch nicht zu schnell ein. Der Geruch ist ebenfalls neutral, außer man hält die Nase praktisch rein. Dann riecht es anfangs leicht medizinisch, aber der Duft verfliegt schnell und übrig bleibt eine leichte süßliche Brise. Auch wenn man das BIOglide abgewaschen hat, merkt man anschließend, dass die Haut sich samtig weich und gepflegt anfühlt. Für mich erfüllt das Gleitgel entsprechend alle Bedürfnisse, die man nur haben kann und mehr. Der Preis ist noch sehr niedrig (je nach Shop) und völlig angebracht für die Menge. Entsprechend vergebe ich wohl verdiente 10/10 Punkten.

AQUAglide – Vanille 51S3LskY98L._SY606_
Allgemeines:
Dermatologisch und klinisch getestet, ph-optimiert, lindert Intimbeschwerden, Latexkondomsicher, wasserlöslich und fettfrei, kondomgeeignet, Langzeit-Gleiteigenschaft, made in germany
Anwendungsbereich: Vaginal, Anal oder Oral
Geschmack: Vanille Aroma
Größe: 100 ml
Haltbarkeit: Laut Abdruck ca. etwas über 2 Jahre
Preis: ca. 7 €

Persönliche Meinung: Das AQUAglide – Vanille kommt in einer simplen Tube zum Drücken. Deckel auf und schon könnt ihr mit vorsichtigem Druck bestimmen, wie viel ihr nutzen möchtet. Lass mich euch aber sagen, dass es sich bereits in kleinen Mengen sehr gut verteilen lässt. Ich habe nur einen kleinen tropfen auf meinen Zeigefinger gemacht und dieser hat ausgereicht um eine gesamte Handfläche (inklusive Finger) zu befeuchten. Dadurch, dass es dann sehr dünn aufgetragen war, zog es auch etwas schneller ein als erwartet. An den Stellen wo eine etwas dickere Schicht war, konnte man aber merken, dass es noch länger Feucht und rutschig blieb. Insgesamt fühle ich das Gleitgel sehr angenehm auf der Haut an und ich war von dem Vanille Geruch sehr überrascht. Ich hatte die Sorge, dass er zu intensiv oder chemisch sein würde, aber ganz im Gegenteil. Er war nur sehr leicht und angenehm/ nicht chemisch vorhanden. Das Gleitgel erinnert mich etwas an leckeres Weihnachtsgebäck. Wie so oft, war mir etwas bange vor dem Geschmackstest, da ich mich an seinen Vorgänger das AQUAglide Kirsche erinnerte, was mir gar nicht geschmeckt hat. Aber auch hier bin ich begeistert: Der Vanillegeschmack kommt leicht durch (auch wenn ich vermutlich mit geschlossenen Augen die Vanille nicht klar identifiziert hätte) und schmeckt süßlich. So sorgt es bei der oralen Anwendung nicht nur für angenehmen Geruch, sondern auch für noch besseren Geschmack. Ein kleines Kontra muss ich aber dennoch zur Sprache bringen. Es ist, wenn erst mal leicht eingezogen, trotzdem ein bisschen klebrig. Mit dem Wissen finde ich es allerdings nicht zu schlimm und wenn man es ohnehin als Zusatz für Oralverkehr statt den Sex selbst nimmt, stört es auch kein bisschen. Aber mit Wasser bekommt ihr mögliche Überreste ganz leicht und schnell abgewaschen. Zur Not macht ihr einfach eine zweite Runde mit dem Partner oder Lieblingstoy unter der Dusche. Insgesamt gibt es von mit 9/10 Punkten.

French KISS – Erdbeere518S6yeT8fL._SY606_
Allgemeines:
Dermatologisch und klinisch getestet, ph-neutral, Latexkondomsicher, wasserlöslich und fettfrei, kondomgeeignet, lindert Intimbeschwerden,  made in germany
Anwendungsbereich: Vaginal, Anal oder Oral
Geschmack: Kirsch Aroma
Größe: 75 ml
Haltbarkeit: Laut Aufdruck knapp 2 ½ Jahre
Preis: 5-10 € (je nach Shop)

Persönliche Meinung: Das French KISS – Erdbeere ist zwar aus der heutigen Reihe die kleinste Tube an Gleitgelen, überzeugt aber mit seinem günstigen Preis. Für durchschnittliche 5 Euro ist das ein super Angebot, vor allem wenn es mal schnell gehen soll und ihr nicht unbedingt viel Geld gerade zur Hand habt. Wie ihr eventuell schon wisst, liebe ich fruchtige Gerüche und besonders den von frischen Erdbeeren. Der Duft des French KISS ist sehr angenehm und nicht zu penetrant, aber dennoch würde ich nicht unbedingt über Stunden hinweg daran riechen wollen. Für mich ist das auch kein Punkteabzug, da mir das auch bei meinem Lieblingsparfum auf Dauer so geht. Zu lange einen Geruch haben, ist nicht so angenehm. Entsprechend gut ist es, dass es nicht zu penetrant riecht, aber einen angenehmen Hauch von Erdbeeren mit sich bring. Das Gleitgel selbst ist wie die anderen auch durchsichtig und fühlt sich angenehm kühlend auf der Haut an. Es lässt sich ganz leicht verteilen, auch wenn es ein bisschen so aussieht, als ob es abperlen würde. Lässt man es etwas trocknen merkt man, dass es eine leichte Haut gebildet hat, welche sich bei Reibung aber wieder gut verteilen lässt. Der Geschmack ist auch bei der French KISS Reihe bisher sehr wohlig. Leicht süß, nicht klinisch oder chemisch und erinnert an Erdbeeren, aber ist ähnlich wie bei der Vanille zuvor nur leicht zu bemerken. Rundum spricht es die Sinne an und eignet sich wunderbar für Oralverkehr. Nach der Nutzung muss man hier aber auf jeden Fall sich abwaschen, da doch deutliche Rückstände bleiben, die auf Dauer kleben und etwas stören. Davon abgesehen fand ich das Produkt sehr angenehm, günstig und gebe 7/10 Punkten. 

Fazit: Ich habe mich erneut von JOYDivision überzeugen lassen und finde ihre Pflege- und Gleitgelprodukte insgesamt sehr zuverlässig. Gerade das BIOglide hat mich in dieser Testrunde am meisten überzeugt. Aber keine Sorge, ich habe schon ein paar weitere Produkte für euch und den nächsten Test parat.

Eure Lady Bluebird

Bronze Vulven

Heute habe ich eher einen Erfahrungsbericht für euch. Ich habe mich mit einem sehr spannenden Thema befasst, was leider viel zu wenige tun. Und zwar mit meinem eigenen Körper, um genauer zu sein, mit meiner eigenen Vulva.

bronze vulven werner
Werner Tannenberg – Bronze Vulven

Ich hatte zuvor noch nie etwas von Bronze Vulven gehört, aber hatte das Glück, auf der Passion Messe 2018 Werner Tannenberg zu begegnen. Dort hatte er einen Stand und ich war völlig begeistert und irritiert. Überall hingen schöne Skulpturen aus Bronze, welche verschiedenste Vulven zeigten. Das ist nun weder Alltag, noch was ich erwartet hatte, auf der Passion Messe zu sehen. Also konnte ich mich kaum auf mein Gespräch konzentrieren. Ihr müsste euch das mal bildlich vorstellen: Ich stehe da vor dem lieben Werner, versuche ihm mein Konzept zu erklären und mich vorzustellen, während ich gleichzeitig mit den Blicken immer wieder an ihm vorbei schmule und mir die ganzen Vulven Skulpturen angucke. Auch wenn es für einige bizarr ist, finde ich das auf irgendeine Art unsagbar ästhetisch. Ich finde generell das weibliche Geschlecht nicht nur attraktiver (was den Genitalbereich angeht), sondern einfach auch sehr
anziehend und sinnlich als bisexuelle Frau.

Nun, die Passion ging vorbei und fleißig wie ich bin, habe ich mich bei allen Interessenten (egal ob von deren Seite oder von mir aus) gemeldet. Darunter auch bei Werner. Wie faszinierend wäre es denn, seine eigene Schönheit festhalten zu können in einer speziell für eine selbst angefertigte Skulptur? Wenn ich so zurückblicke, wundert es mich gar nicht mal so sehr, dass ich die Idee so gut fand. Ich habe mir früher schon gesagt, dass ich ein Aktgemälde mal von mir und meinem Partner später haben möchte. Also wieso nicht auch eine ganz private Form von Kunst? Es soll ja nicht draußen als Klingelschild fungieren und es muss ja auch nicht so platziert sein, dass jeder Gast das sieht. Aber als Geschenk für einen selbst oder den Partner finde ich es einfach wunderschön. Ob nun ein Aktbild über meinem Bett später hängt oder in der Zwischenzeit im Schlafzimmer an der Wand eine Bronze Vulva macht für mich nun keinen großen Unterschied. Aber zaubern konnten weder ich, noch Werner. Jetzt mussten wir uns erst mal an die Arbeit machen. Los ging der Spaß.

Werner stellt bereits verschiedene Bronze Vulven zur Auswahl und zum Verkauf. Für 270 € könnt ihr euch einer aus der Galerie  aussuchen. Dort sind auch einige dabei, die ich sehr ansprechend finde, aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht auch ein bisschen mehr zu erzählen hätte. Die Arbeitsweise von Werner ist recht simpel (damit will ich nicht sagen, dass seine Arbeit selbst einfach ist, ganz im Gegenteil). Durch ein Bild als Vorlage wird aus Ton ein erstes Modell gestaltet. Alleine hier würde ich schon verzweifeln, da Ton und ich schon seit der Schulzeit alte Feinde sind. Dann geht es zum nächsten Schritt, wo ein Gipsmodell gegossen und bearbeitet wird. Dieses wird dann in Bronze gegossen, ausgebessert, poliert und geschliffen. Letztlich wird sie dann noch auf zwei Multiplexplatten durch Schrauben fixiert, welche mit einer schwarzen Leinwand umhüllt sind. Das gibt ihr den letzten Pfiff. Die gesamte Größe mit dem Hintergrund beträgt ca. 10 x 4 x 1,5 cm. Somit ist sie nicht zu groß oder zu klein und sieht einfach edel aus. Aber soweit muss man es erst mal schaffen und das war ehrlich nicht so leicht wie ich erwartet habe.

bronze vulven arbeitsschritteMich selbst fotografieren. Okay. Ich weiß wie ich aussehe, ich habe mich auch öfters mal angesehen. Wieso auch nicht. Ich habe aber nicht gedacht, dass es so kompliziert wird. Nachdem Werner und ich besprochen hatten, dass wir zusammen arbeiten wollen, habe ich mich drauf und dran gemacht Fotos zu schießen. Voller Stolz habe ich die Bilder aussortiert, ein Schwarz-Weiß Filter darüber gepackt und den Ausschnitt so angepasst, dass ich mir nicht doof vorkam und auch nur das essenzielle zu sehen ist. Dachte ich. Jetzt kam der schwierigste Schritt, Werner meine auserwählten Bilder zu schicken. Natürlich musste ich das machen, wie sollte er sonst meine Skulptur anfertigen, aber mulmig war mir dabei trotzdem. Ich habe mich damit beruhigt, dass offensichtlich viele sich schon bereit erklärt haben, wie man in der Galerie gut sehen konnte. Außerdem war es seine Arbeit und beim Frauenarzt ist das ja auch fast das Gleiche. Ich habe Werner auch gefragt, ob er meine Bilder einfach für mein Seelenheil wieder löscht nach der Anfertigung und es kam ein verständnisvolles „Ja“ und auch ein großes Dankeschön für mein Vertrauen. Was ja auch nicht alles selbstverständlich ist. Um es hier ein bisschen abzukürzen: alleine ist es sehr schwierig gute Fotos zu machen, sodass ich ungelogen 5 Sitzungen mit mir selbst abhalten musste, bis der Winkel, der Ausschnitt und das allgemeine Bild endlich passte. Mit einem Partner ist es nun mal deutlich leichter. Aber etwas Positives hatte der ganze Prozess trotzdem, ich bin mir selber näher gekommen und habe jetzt ein deutlich besseres Verständnis über mein Körper an sich. Es war auch spannend sich so intensiv, damit auseinander zu setzten und festzustellen wie unterschiedlich man jeden Tag aussieht. Ich meine bei Männern war mir das einfach mehr bewusst. Je nach Kälte, Erregtheit, Tagesform und Winkel sieht das schon sehr anders aus. Aber das wir Frauen auch so stark variieren war mir einfach bisher nicht so präsent.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich sowohl bei dem Verlaufsbild an der Seite, als auch bei den Beispielbildern nicht mein eigenes Werk hier hochgeladen habe. Ihr könnt gerne in der Galerie bei Bronze Vulven euch umschauen und raten. Aber aus verschiedenen Gründen wird es von mir dazu kein Statement geben. Ich bitte um euer Verständnis. 

Nach einiger Zeit, einigen Mails und einem gut abgeklungenem Schamgefühl kam die Nachricht, dass mein Tonmodell fertig ist. Ich habe mich riesig gefreut und durfte das Zwischenergebnis betrachten. Diesen Schritt macht er sonst nicht, da es oft etwas viel auf einmal ist. Stimmt irgendwie auch, aber ich war sehr glücklich über das Ergebnis, auch wenn mich anfangs ein paar Proportionen irritiert haben. Aber als ich das fertige Gipsmodell gesehen habe, wusste ich, dass es perfekt ist. Werner hat mich und das was ich mir gewünscht habe super getroffen. Jetzt war das Ziel nicht mehr weit entfernt. Nun hieß es warten, bis der Bronzeguss fertig war und das letzte Mal überarbeitet werden konnte. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie aufgeregt ich war. Gespannt wie ein Flitzebogen wartete ich auch die Mail, dass alles fertig ist und dann kam sie endlich. Ich muss dazu sage, dass der gesamte Prozess schon eine ganze Weile gedauert hat. Teilweise einfach wegen mir, da ich wirklich einige Zeit brauchte, bis meine eigenen Fotos so waren, wie sie mir gefielen, als auch eine gute Vorlage war für Werner. Nicht zu vergessen, dass auch noch die Feiertage und der Rutsch ins neue Jahr dazwischen lagen. Trotzdem solltet ihr etwas Zeit einplanen und Geduld mitbringen. Gute Arbeitet, kostet einfach einen Moment. Hier ein paar wunderbare Beispielbilder aus der Galerie:

Wenn ihr euch auch eine Bronze Vulva anfertigen lassen möchtet, könnt ihr das bei Werner auf Bronze Vulven in Auftrag geben. Für 215 € könnt ihr euch einen Gipsguss anfertigen lassen. Wer gerne aber eine Bronzen Vulva im eigentlichen Sinne haben möchte, kann sich diese für 395 € anfertigen lassen. Natürlich ist das nichts Günstiges und auch eventuell nichts, was man sich unüberlegt kauft oder einfach so verschenkt. Es geht um euch und euren Körper, das eigene Wertschätzen und die Ästhetik. Ich weiß leider aus eigener Erfahrung, dass viele sich nicht selbst wertschätzen oder sich auch stark unterdrücken lassen. Das gilt natürlich nicht nur für Frauen und ist ein sehr ernstes Thema. Genauso wichtig ist es aber auch, zu wissen, wer man ist. Jeder ist so individuell und wunderschön und genau das will Werner mit seiner Arbeit vermitteln. Es gibt keine Normen, wie wir aussehen müssen und jeder ist einzigartig. Das gilt für alles an uns Menschen und somit auch für unseren Genitalbereich. Es ist eine andere Form der Arbeit und Kunst, aber ich habe sie schätzen gelernt. Mit Werners Handschrift und seinem künstlerischen Ausdruck und unserer gemeinsamen Arbeit wurde etwas Neues und Schönes geschaffen, was in Zukunft vielleicht auch nicht nur mir alleine Freude bereitet. Ich finde seine Arbeit sehr inspirierend. Vielleicht habe ich nun euer Interesse erweckt euch selbst, mit oder ohne Partner besser kennenzulernen, mal gemeinsam nachzugucken oder eventuell eine Bronze in Betracht zu ziehen. Ich bin jedenfalls begeistert von meinem kleinen und eigenen Unikat-Kunstwerk.

Eure Lady Bluebird

Bad Puppy Hundemaske

Heute möchte ich euch etwas aus dem Fetischbereich vorstellen, mit dem ich mich zuvor noch nie befasst habe. Ich denke, jeder hat etwas, wo er sagt, das liegt mir nicht oder das es einfach nicht sein Fetish ist. So geht es mir beim Thema „Pet Play“. Trotzdem finde ich es insgesamt wichtig sich selbst und die eigene Sexualität zu erforschen. Also wollte ich mich dem wenigstens kurzzeitig mal hingeben und bekam durch MEO die Chance dazu. Sie haben mir nämlich freundlicherweise eine Bad Puppy – Hundemaske aus Neopren geschickt. Die Erfahrung sich optisch in eine Hündin zu verwandeln war jedenfalls nichts, was ich mir vor 2–3 Jahren hätte im entferntesten Vorstellen können. Entsprechend war sich mehr als gespannt.

20190126_162736
Kater trifft Hund 1.0

Verpackung:
Die Bad Puppy – Hundemaske selbst kam in meiner letzten Großlieferung gemeinsam mit spannenden anderen Produkten von MEO an. Sie selbst lag nur in einer durchsichtigen Plastikfolie, sodass man schon erahnen konnte, was sich dort drin befindet. Anbei lag noch eine Karte, auf der verschiedene Positionen und Zeichen abgebildet waren. Ich gebe diesem Charakter mal einen Namen, da ich es so leichter finde die Situationen zu beschreiben; sie heißt Sasha. Ich finde das an sich super, den als absoluter Neuling in  20190126_132939dem Bereich hätte ich nicht gewusst, wie ich als Sasha hätte kommunizieren sollen. Schließlich gehört es (je nach Stärke des Spiels) auch dazu, dass man sich wirklich wie ein Hund gibt und auch auf Sprache verzichtet. Die beigelegte Karte gibt die wichtigsten Kommunikationsformen wieder. Die Hundemaske selbst kommt in zwei Teilen an. Zum einen die Maske im klassischen Sinne und zum anderen ein Aufsatz für die Hundeschnauze/Maulkorb. Dieser lässt sich mit fünf Druckknöpfen ganz leicht befestigen und wieder entfernen. Zu guter Letzt hing an der Hundemaske noch ein Zettelchen in 3 Sprachen, wie man Neopren Produkte am besten pflegt und wäscht. Aber dazu später mehr.

Geruchs- und Gefühlstest:
Tiermasken haben für mich etwas ganz persönliches. Ich habe bereits ein zwei Menschen aus dem Bereich kennengelernt und sie verbinden damit ein ganz eigenes Identitätsgefühl. Das kann ich gut nachempfinden. Mit Hundemaske jeglicher Art empfindet man sich einfach anders, wie ich euch ja bereits in meinem Bericht zum ManiFest Maskenball erzählt habe. Also könnt ihr euch vorstellen, wie aufgeregt ich war mich in Sasha zu verwandeln. Vorweg muss ich ehrlich sagen, dass Neopren echt unangenehm riecht. Zumindest ist mir der Geruch viel zu intensiv und ich musste sie erst mal etwas beiseite legen und auslüften lassen. Da ich glücklicherweise einen Styroporkopf besitze, konnte ich dort die Hundemaske wunderbar lagern und auch in ihrer Gänze betrachten. Dennoch kann man nicht bestreiten, wie angenehm sie sich anfühlt. Neopren ist ein weicher, anschmiegsamer und auch dehnbarer Stoff. Da es der gleiche Stoff ist, aus dem auch Taucheranzüge hergestellt werden, ist es gar nicht schlimm, wenn die Hundemaske mit Wasser in Verbindung kommt. Oder womit auch immer ihr gerne spielen möchtet. Nicht unerheblich ist auch, dass sie fest sitzt. Nichts wackelt unangenehm, man kann in ihr herumlaufen, springen, rennen und alles bleibt dort sitzen, wo es hingehört. Das ist für ein ausgelassenes Spiel letztlich nicht ganz belanglos. Man muss nicht lange etwas einstellen, an Riemen ziehen oder sonstiges. Solange man seine Haare gebändigt bekommt, lässt sie sich leicht übersteigen, zurechtrücken und schon kann es losgehen. Das macht den Look auch einfach natürlicher und schließt ihn perfekt ab.

Aussehen und Komfort:

Die Maske lässt sich sehr leicht an- und ausziehen und sitzt wirklich sehr gut. Die Augen sind weder zu groß, noch zu klein ausgeschnitten. Man kann in jede Richtung schauen, ohne von der Hundemaske eingeschränkt zu sein. Das hatte ich bei meiner venezianischen Maske und das war über die Dauer wirklich sehr störend zwischendurch. Vor allem lässt sich so auch etwas Mimik und Ausdruck in die eigene Körpersprache einbringen. Was natürlich entscheidend ist, um die erschaffene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Hierbei handelt es sich auch um eine Safty-Vorkehrung für diejenigen, die wirklich nonverbal agieren möchten. Auch, wenn ich in Notfällen immer auf die Sprache zurückgreifen würde. Ihr müsst am besten gemeinsam lernen, wie weit ihr gehen möchtet und vor allem könnt. Die gesamte Partie von Nase bis Mund ist weitläufig freigelegt. Ohne die Schnauze finde ich die Hundemaske aber weniger attraktiv. Dennoch bietet sie so genügend Platz um gut atmen zu können. Daher die Schnauze unten nicht zu ist, bietet sich viel Platz um den Mund bewegen zu können, die Zunge raus zu strecken, zu essen oder einfach normal zu atmen trotz des Aufsatzes. Die Hundemaske hat sogar Nasenlöcher und schließt sehr angenehm am Kinn ab! Das betont entsprechend noch mehr den Komfort der Passform. Ich denke, durch den dehnbaren Stoff kann man sich die Bad Puppy Maske ohnehin immer gut zu Recht rücken. Als Sasha fand ich es jedenfalls sehr angenehm sie zu tragen, auch wenn ich jetzt verstehe, wieso Tiere oft so verwirrt sind sich selbst im Spiegel zu sehen. Ich habe zwar nicht sehr lange Haare, aber mit einem gekonnten Schwung nach hinten, war das gar kein Problem. Für Männer und Damen mit sehr langen Haaren empfehle ich sie locker nach hinten zu streifen (wie bei einem Motorradhelm) oder unterhalb der Hundemaske, also im Nacken, dann einen Zopf zu machen. Denn kann man ja direkt als eine Art Leine ins Spiel mit integrieren bei Bedarf.

Pflege und Aufbewahrung:
Egal welches Material man hat, es möchte eigentlich immer gepflegt werden. Neopren könnt ihr am einfachsten wachen, indem ihr es durch lauwarmes Wasser schwenkt und (wenn nötig) nur eine milde Seife nutzt. Ihr solltet dabei allerdings darauf achten, die Maske nicht zu sehr sauber rubbel zu wollen. Dafür ist das Material nicht ausgelegt und könnte beschädigt werden. Ihr könnt, aber die Hundemaske auch einfach aufsetzten und mit unter die Dusche nehmen. Egal wie ihr sie wascht, solltet ihr die Hundemaske anschließend sehr gründlich mit klarem Wasser ausspülen und flach hinlegen und Lufttrocknen lassen. Auch bei der Aufbewahrung solltet ihr ein-zwei Kleinigkeiten beachten. Meidet bei der Lagerung direktes Sonnenlicht, da der Stoff sonst spröde und rissig werden kann. Das gilt auch für allgemeine Wärmequellen. Wenn möglich solltet ihr die Maske locker hängend fixieren oder zumindest nicht zusammengefaltet oder gepresst in eine Ecke legen. Das mag das Neopren, nämlich auch nicht. Daher könnt ihr euch mit Bügel (bei Kleidung) oder mit einem Schaufensterpuppenkopf einfach behelfen. So habt, könnt ihr euch die Maske auch immer anschauen. Denn dekorativ ist sie alle mal.

Kurzübersicht: bad-puppy-hundemaske-aus-neopren-schwarz-braun-ref-1651-00
Hundemaske für den Human Pup
• Neoprenmaske von Bad Puppy ®
• Material: Neopren
• Kostenlos zu diesem Produkt gibt es den Human Puppy Trainings Guide.
• Leicht zu pflegen/säubern
• Preis: 119,00 €

Preis und Modelle:
Die Hundemaske gibt es gleich in acht Farbkombinationen. Die Grundfarbe ist wie bei meiner Maske immer Schwarz. Die eingefärbten Partien sind die Innenseiten der Ohren, die Augenbraue und die Seiten der Schnauze. Ich habe mich für braun entschieden, da dies einfach ein recht natürlicher Look ist. Aussuchen könnt ihr aber zwischen den weiteren Farben: Grau, Schwarz, Rot, Blau, Gelb Camouflage und Weiß. So kann man sie den eigenen Ideen, Charakteren und Vorlieben perfekt anpassen. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass man in der Szene mehr als vielleicht eine Persönlichkeit hat oder auch zwischen verschiedenen Tieren wechselt. Ihr bekommt eine Hundemaske für 119,00 €. Ich finde, das ist ein fairer Preis. Außerdem bietet MEO noch viel Zubehör fürs Pup-Play auf ihrer Seite an. In diesem Zusammenhang habe ich nämlich noch das Pup Tee Shirt geschickt bekommen. Ihr könnt ja einfach mal stöbern: Pet-Play

Geeignet für: 
– diejenigen, die eine Hundemasken ausprobieren möchten oder eine neue kaufen wollen
– diejenigen, die eine gute Qualität suchen und eine passende Maske haben möchten
– diejenigen, die einen eher verspielten und süßen Look suchen
Nicht geeignet für:
– diejenigen, die keine Vollmasken tragen möchten
– diejenigen, die kein Neopren mögen oder die Leder/Latex bevorzugen
– diejenigen, die einen stark realistischen Stil suchen

Weiterempfehlung:
Ich glaube, jeder kann für sich selbst am besten entscheiden, ob Pet-Play etwas für einen ist, oder nicht. Um einfach die Erfahrung zu machen, fand ich die Maske einfach perfekt. Ich mag den verspielten Look zwischen Cartoon und Realismus. Sie bietet wunderbaren Komfort, gute Atemzufuhr und lässt sich sehr bequem Tragen, sowohl im Spiel, als auch soweit man möchte im Alltag. Auch wenn ich sie mit angeklippter Schnauze bevorzuge, ist es klasse, dass man sie auch mit weniger Einschränkung tragen kann. So kann sich jeder aussuchen, inwiefern er sich an das Thema heranwagt. Für diejenigen, die es gerne probieren möchten oder wissen, dass es etwas für sie ist, kann ich die Bad Puppy  Hundemaske nur empfehlen. Ich finde es schön, dass man nicht ausschließlich auf schwarz zurückgreifen muss. Das macht es einfach verspielter und auch das Material (trotz seines Geruchs) gefällt mir sehr gut. Es ist einfach flexibler als Leder und nicht ganz so beklemmend wie Latex es manchmal anfangs ist. Ich glaube, für mich steht fest, dass Sasha bei mir eher die Ausnahme sein wird als die Regel, aber trotzdem bin ich froh, die Erfahrung gemacht zu haben. Und für die Zukunft die Möglichkeit habe, darauf zurückzugreifen. Die Qualität steht hier sicherlich außer Frage und rechtfertigt für mich auch den Preis. Davon abgesehen habe ich ein paar Masken verglichen und finde, dass die Bad Puppy Hundemaske noch definitiv im mittleren Preissegment liegt. Von mir gibt es daher insgesamt 8 von 10 Punkten. Es ist kinky und einfach ein ganz neues Erlebnis, wenn man sich darauf einlässt.

Eure Lady Bluebird