Volta

Schon seit dem der Volta von Fun Factory auf den Markt gekommen ist, wollte ich ihn unbedingt testen. Da er eine ganz individuelle Art hat, mit zwei flatternden Spitzen, war ich sehr gespannt darauf, wie er einen damit wohl verwöhnen könnte. Gerade für die äußere Stimulation konnte ich ihn mir besonders gut vorstellen. Von den Nippeln bis hin zur Klitoris und alle Orte, die noch empfindlich sind. Nicht zu vergessen, dass man auch den Mann am Schaft sicher noch zusätzlich mit dem Volta etwas reizen könnte. Daher bin ich sehr froh darüber, mir ich nun mal genauer anzuschauen.

Verpackung:FF_VOLTA_1141064_Pack
Die Verpackung ist wie inzwischen die meisten Kartons von Fun Factory aufgebaut. Vorne könnt ihr euren Volta schon sehen, auch in der jeweiligen Farbwahl, die ihr getroffen habt. Ihr erhaltet sogar eine Seitenansicht des Voltas, als auch die ersten wichtigen Informationen. Drückt ihr ihn aus seiner ersten äußeren Verpackung heraus, erhaltet ihr eine hübsche goldene Box. In dieser befindet sich als erste sichtbares zwei Bedienungsanleitungen. Eine ist verallgemeinert und erklärt die Funktionen und Tasten in mehreren Sprachen. Die zweite ist ein kleines aber sehr dickes Heft, welches man auseinander klappen kann, um alles zur Click ’n‘ Charge Technologie nachzulesen , ebenfalls in mehreren Sprachen. Nun ist es Zeit den Zwischenboden herauszunehmen und sieht endlich den Volta in seiner vollen, bei mir Neon Orange, Pracht. Es liegt extra ein Blatt dabei, da er mit eingeschalteter Tastensperre ankommt. Des Weiteren ist er an seinem Griff befestigt, sodass er nicht durch die Box fliegen kann. Mit einem schellen Schnitt einer Schere könnt ihr ihn dann losmachen. Auf der rechten Seite ist das Ladekabel in die Box eingearbeitet, damit es liege bleibt, wo es hingehört. Diese könnt ihr ganz leicht herausnehmen, da man den Karton dort leicht öffnen könnt. Leider gibt es hier aber keinen Aufbewahrungsbeutel dafür, was ich etwas schade finde. Zwar mag ich die Boxen von Fun Factory, allerdings sind sie eindeutig sperriger und nehmen mehr Platz weg als ein Beutel oder Täschchen.

Gefühlstest:
Wenn man den Volta das erste Mal so vor sich sieht, muss ich zugeben, dass ich seine Form sehr außergewöhnlich fand. Genau das interessierte mich so sehr an ihm. Er besteht aus weichem Silikon, dennoch ist es ähnlich wie bei dem Stronic G II, denn er zieht sehr schnell Staub an. Die zwei schwingenden Spitzen gaben mir schon auf der Hand ein gutes Gefühl und der Gedanke daran, wie es sich wohl an der Klitoris anfühlen würde machte alles nur noch spannender. Aber erst mal ging ich alles der Reihe nach durch. Das Silikon ist wie gewöhnlich „body safe“ und beim durchklicken der Stufen konnte ich schon feststellen, dass er trotz starker Intensität verhältnismäßig ruhig ist.

Anwendungsmöglichkeiten:
FF_VOLTA_1141023_3520_moodDer Volta lässt sich wunderbar für jegliche äußere Anwendung nutzen. So könnt ihr eure oder die Nippel eures Partners stimulieren während die Vibration durch den Volta zieht und die Lippen vorne leicht zusammen schlagen. Aber am angenehmsten finde ich es an der Klitoris. Dort könnt ihr euch wunderbar verwöhnen lassen. Aber auch die Schamlippen selbst lassen sich leicht von ihm umschmeicheln, da die Vibration und das leichte flattern sehr stimulierend sein können. Jeder hat ja eigene erogene Zonen, daher glaube ich, dass ihr ihn noch weiter und vielseitig einsetzten könnt. Der Mann kann sich natürlich auch mit dem Schaft oder wenn es für ihn nicht unangenehm ist leicht mit der Eichel verführen und reizen lassen. Durch das leichte klopfen an zwei Seiten (egal wo ihr ihn einsetzt) sorgt der Volta auch noch für eine gute Durchblutung, was euch an den entsprechenden Stellen empfindlicher machen kann. Daher ist er ein ideales Spielzeug für Paar und eignet sich insbesondere für das Vorspiel. Egal wie ihr es mögt, ihr könnt den Volta in so vielen Positionen und Techniken nutzen. Von leichter bis starker Vibration, direktes auflegen oder langsames herantasten. Allgemein ist es auch möglich den Volta leicht einzuführen, allerdings kann man dabei nicht den eigentlichen Effekt der schnatternden Spitzen fühlen. Daher solltet ihr euch überlegen, ob ihr liebe einen Vibrator zum einführen haben möchtet, oder auch nur die leichte Vibration dafür ausreicht.

Einstellungen und Optionen:
Nicht ganz ohne Grund trägt der Volta diesen Namen. Es handelt sich nämlich um einen leidenschaftlichen italienischen Tanz, was meiner Meinung nach wunderbar zu ihm und den schwingenden Lippen passt. Insgesamt Besitzen der Volta 6 Vibrationsstufen und 6 Rhythmen, aus denen ihr euch eure Favoriten aussuchen könnt oder immer wieder aufs Neue etwas ausprobieren könnt. Allerdings war ich etwas verwundert, dass der Volta nicht auf der niedrigen Stufe startet. Ich finde das nicht so schlimm, da sie nicht zu stark für mich ist, aber da muss jeder für sich schauen, wie er es mag. Ansonsten denkt einfach daran, erst runter zu schalten. Aufgeladen wird er mit der typischen Click ’n‘ Charge Technologie. Es gibt unten zwei kleine Metallpunkte, an dem ihr den Magneten vom Kabel einfach ran klicken könnt und schon lädt er sich auf. Dadurch ist er auch gleich noch wasserdicht, da ihr auf einen Stecker verzichtet. Insgesamt benötigt er ca. 4–6 Stunden zum Aufladen um ihn dann ca. 45 Minuten, auf der maximal Stufe nutzen zu können. Wenn ihr also eine niedrigere bevorzugt, verlängert sich auch somit die

FUN FACTORY
Abmaße vom Voltas

Nutzungsdauer. Schade finde ich es jedoch, dass Nutzungsdauer und Aufladezeit so enorm auseinander liegen. Da hätte ich mir so etwas wie eine schnell-lade-Funktion erhofft. Das LED Licht am Bedienfeld zeigt euch durch Blinken an, wenn der Volta mal kurz vor dem Leerlauf stehen sollte. Er lässt sich sehr leicht und intuitiv benutzen und liegt dazu noch gut in der Hand. Durch den holen Griff kann man ihn gut festhalten und durch nur 3 Knöpfe (Plus, Minus und Fun-Taste) ist schnell klar, was u tun ist. Bei der Fun-Taste regelt ihr das an- und ausschalten eures Voltas. Bei plus und minus könnt ihr entsprechen rauf und runterschalten. Die Vibrationsstufen werden direkt von den Rhythmen gefolgt. Ihr könnt euch also einfach durchklicken. Wer nun ebenfalls gerne Sextoys mit in den Urlaub nimmt, muss sich beim Volta keine Sorgen machen. Er hat extra ein Travel-Lock, also eine Tastensperre. Hierfür müsst ihr einfach die Fun- und Minus Taste gleichzeitig etwas gedrückt halten. Wenn ihr ihn aus seiner Sperre befreien möchtet, könnt das durch Drücken der Fun Taste und Plus Taste tun.

Preisleistung:
Ihr könnt euch bei dem Volta in drei außergewöhnlichen Farben erhalten: Neon Orange, Blackberry (ein interessanter Lila-Ton) und Petrol. Inzwischen gibt es ihn auch in der Blackline. Dort ist er komplett, also auch der Griff, in Schwarz. Mit einem Preis von 99,90 € ist der Volta im mittleren Preissegment. Ich finde ihn sehr fair dem Produkt gegenüber, da er sich flexibel einsetzten lässt und man unsagbar viel Spaß mit ihm haben kann. Ich finde, dass er sich gut für die Selbstbefriedigung oder das Vorspiel eignet bzw. für diejenigen, die nicht zwangsweise nur penetriert werden möchten. Daher sollte man sich vor dem Kauf bewusst mache, was man möchte und von einem Spielzeug erwartet.

Kurzübersicht:ff
– Hersteller: Fun Factory
– Material: Medizinisches, hypoallergenes Silikon
– Gewicht: 191 g
– Gesamtlänge: ca. 19 cm
– 6 Intensitätstufen
– 6 Vibrationsmodi
– Wasserdicht
– Aufladen per Click’n‘ Charge USB-Kabel
– Ladezeit: 4–6 Stunden
– Nutzung: 45 Minuten maximaler Intensität
– Preis: 99,90 €
– Farben: Neon Orange, Petrol, Lila und Schwarz

Weiterempfehlung:
Den Volta von Fun Factory auszuprobieren stand schon sehr lange auf meiner Bucket-Liste und es hat sich definitiv gelohnt. Er bietet einem reichlich Power und viel Auswahl hinsichtlich seiner Funktionen und lässt sich ganz neuartig einsetzten durch sein innovatives Design. Wenn ihr gerne Sextoys in euer Vorspiel integrieren möchtet und es auch für beide Partner sinnvolles ein soll, ist der Volta genau das richtige. Zwar ist er ein kleiner Staubmagnet und ich bedaure es sehr, dass er keine Tasche besitzt, trotzdem ist er ein All-Rounder und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Von mir bekommt er 8/10 Punkten und eine definitive Kaufempfehlung für experimentierfreudige Paare.

Eure Lady Bluebird

Ein Kommentar zu „Volta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s