ALIA

Kurz nach dem diesjährigen Valentinstag erhielt ich ein traumhaftes Paket von LELO, welches mich gleich mit drei Schönheiten überraschen sollte. Das erste Verwöhnprodukt möchte ich euch heute vorstellen. Es handelt sich um das kleine Massagegerät ALIA . Zwar besitze ich schon den ein oder anderen Massagestab, aber ich wollte gerne einmal die kleine und sehr handliche Variante testen. Nur weil der ALIA  klein ist, heißt es ja nicht, dass er nichts kann und rein optisch gesehen, finde ich ihn sehr viel attraktiver als einen großen, massigen Stab (mit Kabel).

Verpackung:
Da ich in der Vergangenheit schon öfters Produkte von LELO getestet habe, reiße ich das Thema nur kurz an. Wie üblich kam auch der ALIA  in einer wunderschönen schwarzen Verpackung. Der Karton hat Einprägungen, die ihn aussehen lassen, als bestünde er aus edlem Schlangenleder. Vorne befindet sich ein Sichtfenster, wo man das Produkt schon in voller Pracht bewundern kann. Dort liegt er nämlich in weichem Schaumstoff eingelassen. In goldener Schrift befinden sich auf der Rückseite alle notwendigen Kurzinformationen in 6 verschiedenen Sprachen. Im Inneren befindet sich dann noch ein USB-Ladekabel, ein Satinbeutel, eine Gleitgelprobe, eure Registrierungsnummer für euer Produkt und zu guter Letzt eine kleine genormte Bedienungsanleitung. Wer gerne Aliaeine genauere Ausführung haben möchte, kann gerne in eines meiner anderen LELO Reviews schauen. Die Produktkartons besitzen zwar eine jeweils angepasste Form, sind im Aufbau und Abdruck aber gleich. Aber glaubt mir, wen ich euch sage, dass alleine die Aufmachung jedes Mal aufs Neue überzeugt und einem den Eindruck gibt, sich soeben einen Luxusartikel geleistet zu haben. Ein herrliches Gefühl.

Daher könnt ihr einfach hier nachlesen: Sona Cruise oder  Ora 2 als Beispiele

Geruchs- und Gefühlstest:
Als ich den ALIA  das erste Mal aus seiner Verpackung geholt habe, hatte er selbst da absolut keinen Eigengeruch. Das spricht eindeutig für LELO. Alle Rückstände der Produktion wurden ausreichend bereinigt und dafür gesorgt, dass wir ein neutral riechendes Produkt erhalten. Auch wenn das insgesamt immer sehr wünschenswert ist, ist das insgesamt gesehen nur bei wenigen Spielzeugen der Fall. Aber hier ist dem so und ich war wirklich sehr froh darüber. Der ALIA  fühlt sich sehr gut auf der Haut an. Auch ohne Gleitgel merkt man, wie zart sich die Oberfläche anfühlt. Durch das schlaue Design weist er nicht eine einzige Naht auf und lässt sich durch das Loch in der Mitte sehr gut festhalten. Er besteht aus super weichem Premium Silikon. Bei dem Griff hingegen wurde ABS-Kunststoff verwendet. Er wiegt insgesamt gerade mal 85 g und gehört eindeutig zu den Leichtgewichten seiner Art. Dadurch ist es auch nach längerer Zeit angenehm ihn zu halten. Ich finde die Überlegung sehr gut, denn Metall hätte das Gewicht unangenehm erschwert. Dem Aussehen tut das außerdem keinen Abbruch, da sie sich für wirklich gelungene Farbkombinationen entschieden haben. So ist der Griffbereich Gold gefärbt und lässt den ALIA  sehr edel aussehen. Die Form im Allgemeinen sieht von der Seite einem großen Ei ähnlich und besitzt am unteren Ende ein kleines, fast übersehbares Loch für das Anschließen des Ladekabels.

Anwendungsmöglichkeiten:

Alia3
Klein, handlich, immer mit dabei.

Der ALIA  hat mich vom Konzept her wirklich interessiert. Er ist kein klassisches Vibro-Ei, obwohl es diesen ähnelt. Aber auch kein Massagestab, obwohl er diese teils imitiert. Man könnte ihn entsprechend als Auflegevibrator oder ganz diskret als reines Massagegerät nutzen. Für beides ist er bestens gewappnet. Wem die Form etwas komisch vorkommt, weiß nun gleich, dass sie sich als sehr praktisch erwiesen hat. Zum einen bietet die abgerundete Spitze eine sehr gezielte Massagemöglichkeit. So könnt ihr perfekt an den Schulterblättern massieren oder euch an intimere Bereiche wagen wie die Brustwarzen oder sogar die Klitoris. Er lässt sich wunderbar bei einem selbst benutzen und eignet sich auch gut, um sich vom Partner verwöhnen zu lassen. Ihr könnt dabei ganz für euch selbst entscheiden, ob es eine reine Entspannungsmassage werden soll oder ob ihr doch ein bisschen mehr wollt. Möchte man aber breit-flächiger arbeiten, lohnt es sich die Seiten vom ALIA  zu nutzen. Gerade im Oberschenkelbereich oder unterem Rücken lohnt sich das allemal. Wollt ihr jetzt aber auch auf diese Art mehr Anregung, könnt ihr ihn perfekt auf eure Schamlippen auflegen. Die weiche Oberfläche fühlt sich sehr gut auf der Haut an und man wird wunderbar durch die Vibrationen stimuliert. Daher könnt ihr je nach Einsatz die Handhabung ein bisschen ändern, um den ALIA  so perfekt auf eure Bedürfnisse anzupassen. Ein klarer Pluspunkt ist die Reinigung. Da er bis zu einem Meter wasserdicht ist, muss man hier beim Saubermachen keine Sorgen haben, das irgendwo Wasser mit milder Seife/ etwas Toycleaner eindringen könnte. Auch der Verzicht auf Nähte und seine abgerundete Oberfläche erleichtern die Reinigung im Vergleich zu vielen anderen Spielzeugen.

LELO How-To-Use Video- the Alia Personal Massager
Durch das Laden des Videos wird die Datenschutzerklärung von YouTube akzeptiert.

Einstellungen und Optionen:

alia 5
Knopfübersicht

Anfangs ist der ALIA  noch nicht geladen, daher muss er erst mal an das Ladekabel angeschlossen werden und etwas aufladen. Hierbei blinken die LED Lichter hinter der Bedienfläche, um den Ladeprozess anzuzeigen. Ist er ganz aufgeladen, leuchtete das Licht durchgängig. Über das Drücken des + Knopfes könnt ihr ihn einfach anschalten. Durch wiederholtes drücken könnt ihr hier aus ganzen 8 Vibrationsstufen wählen. Das ist schon wirklich eine Menge. Auf der ersten Stufe hatte ich die Befürchtung, dass er nicht stark genug vibrieren kann, aber als ich mich so durch die Stufen klickte, merkte ich, dass die Auswahl wirklich ausreichend ist. Nicht ganz unwichtig hierbei ist, dass er sogar zwei Motoren verarbeitet hat. Der Nutzung entsprechend spielt das genau ins Händchen. Dadurch ist es nämlich egal, wie ihr den ALIA  haltet, denn es kommt immer ausreichend Vibration an und sie geht nicht verloren. Wer jetzt noch nicht genug hat, kann mit dem ( ) Knopf auch noch zwischen 6 verschiedenen Vibrationsmustern wählen. Jedes lässt sich in den anderen Vibrationsstufen einstellen. Seid ihr einmal bei einer zu starken Vibration, könnt ihr mithilfe des – Knopfes auch wieder herunter schalten oder ihn Gedrückhalten zum Ausschalten. Wie ihr seht, bietet der ALIA  einige Optionen zum herumprobieren und betüddeln. Er lässt sich entsprechend leicht bedienen und ist mit seiner Maße von 8,6 x 5,7 x 3,4 cm sehr handlich und kann überall hin mitgenommen werden. Wie so oft überzeugt es mich, dass man ich mit in die Badewanne nehmen kann. Ehrlich gesagt habe ich mich darüber wie ein Flitzebogen gefreut und mir direkt ein Bad eingelassen. Nicht einmal für das private vergnügen, sondern um die Möglichkeit zu haben, mich auch außerhalb des Intimbereichs massieren zu können. Und das im warmen Schaumbad. Glaubt mir, es gibt kaum was Schöneres. Gut ist ebenfalls die Lautstärke. Man registriert zwar das Vibrationsgeräusch ab den Stufen 6–8, aber es ist verhältnismäßig leise. Aber der ALIA  hat ja auch gerade mal 50 dB, viele andere Spielzeuge liegen deutlich höher zwischen 80 und 90 dB. Jetzt hätte ich es beinahe vergessen! Kommen wir noch einmal kurz auf die Tasten zurück. Drückt ihr nämlich den An- und Ausknopf gleichzeitig für ein paar Sekunden (also + und -), so könnt ihr die Reisesperre aktivieren. Eine Bestätigung bekommt ihr durch ein kurzes Aufleuchten der LED’s. So wie ihr die Reisesperre aktiviert, könnt ihr sie auch wieder deaktivieren. Ich fand diese Option schon immer sehr praktisch, da ich öfters mit Produkten unterwegs bin und auch gerne in den Urlaub mitnehme.

Preisleistung:
Ihr könnt euch zwischen drei hübschen Farben entscheiden: Schwarz-Gold, Rosa-Gold oder Lila-Gold. Da ich so viele Produkte in dunkleren Farben besitze (und ein weiteres mitgeliefertes schon Lila ist) habe ich mich diesmal für Rosa entschieden. Eine sehr seltene Farbwahl meinerseits, aber im Zusammenspiel mit dem Goldton muss ich gestehen, dass es sogar mir richtig gut gefällt. Es macht den Gesamteindruck irgendwie weich und ganz zart. Da gute Stück erhaltet ihr ab 129 €. Wie üblich ist es kein Billigprodukt, aber das werdet ihr alleine von der Qualität auch niemals bei LELO bekommen. Und wie jeder weiß hat Qualität nun mal auch seinen Preis. Gegenüber den meisten Massagegeräten hat der ALIA  einfach seine Größe, mögliche Nutzungsvielfalt, die große Auswahl an Einstellungen, die Kabelunabhängigkeit und das Badevergnügen als Vorteil. Wie ihr seht, sind das so einige. Entsprechend finde ich den Preis hinsichtlich der Leistung und verarbeitet Technik auch relativ gerechtfertigt.

Alia 4
Auch in Schwarz-Gold erhältlich

Weiterempfehlung:
Auch, wenn man etwas tiefer ins Portemonnaie greifen muss, handelt es sich bei dem ALIA  um ein ausgereiftes und designtechnisch gut durchdachtes Produkt. Er wäre für mich ein ideales Geschenk. Er ist vergleichsweise diskret und überzeugt in seiner Leistung. Daher lohnt es sich für fast jeden Anlass, sofern man für seine Freunde/sich selbst /und dem Partner entsprechend ein bisschen investieren möchte. Wer etwas Hochwertiges Sucht ist hier genau richtig. Mit zahlreichen Optionen könnt ihr euch entspannen oder bis zum Gipfel der Lust spielen. Alleine oder zu zweit, zum Vorspiel oder schon mitten im Geschehen ist der ALIA  leicht einsetzbar. Durch seine kleine Form ist er nie im Weg und ist auch zur Seite gelegt im Regal eine wahre Schönheit. Mit so etwas darf LELO mich gerne weiterhin überraschen. Wie üblich tausend Dank an meine liebste Svenja, die mir all diese wunderbaren Berichte überhaupt ermöglicht ❤ Ich kann euch den ALIA  mit gutem Gewissen weiterempfehlen, gerade an diejenigen, die sich auch gerne massieren und massieren lassen 😉

Eure Lady Bluebird

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s