Soraya II

Es gibt großartige Neuigkeiten! Vielleicht kommt euch der Name bekannt vor, das liegt dann daran, dass es sich um die Neuauflage der SORAYA von LELO  handelt. Nicht nur gehört die SORAYA allgemein schon zu einem meiner absoluten Lieblingsspielzeuge, sondern auch zu einem technisch genialen Toy. Daher war ich jetzt mehr als überrascht, als ich erfahren durfte, dass eine SORAYA II  nun entwickelt wurde. Selbstverständlich musste ich mir das mal genauer anschauen. Was könnte es den für Unterschiede geben und was wurde eventuell verfeinert?SORAYA2_4A

Verpackung:
Da ihr sicherlich schon einige Berichte von mir gelesen habt, spare ich euch die übliche Beschreibung der Verpackung. Solltet ihr hier jedoch neu sein, gebe ich euch hier einen Bericht, wo ihr alle Details genau erhaltet:
Um dennoch ein paar kurze Worte dazu zu sagen, möchte ich euch kurz erzählen, was sich neben der SORAYA II  noch alles im inneren befindet. Ihr erhaltet selbstverständlich das passende USB Aufladekabel gleich mit dazu, sowie eine Garantie- und Regestrierkarte, eine gekürzte Fassung der Bedienungsanleitung und ein Satinbeute, in dem ihr alles gemeinsam verstauen könnt. Ich war ganz überrascht, dass es keine ausführliche Anleitung gab. Allerdings wird darauf verwiesen, dass ihr diese auf der Seite von LELO  finden könnt. Eigentlich eine super Idee, denn so schonen wir Bäume und somit gleich unsere Umwelt insgesamt. Weniger Müll ist immer gut 😊

Geruchs- und Gefühlstest:
SORAYA2_3BWie auch schon ihre Vorgängerin ist die SORAYA II wirklich hübsch anzusehen und sehr elegant. Sie hat einen marginalen leichten Verpackunsgeruch beim Auspacken, der nach dem ersten Reinigen auch schnell verfliegt. Dabei besteht sie aus weichem Premium Silikon, in meiner Variante in einem verspielten Blauton namens Aqua. Bei diesem Dual-Vibrator habt ihr nichts zu verpassen, da die SORAYA II euch mit so ziemlich allem nötigen versorgt. Die Innenseite des Griffs, sowie der Kern an den beiden Außenseiten sind im typischen und luxuriös wirkenden Goldton gehalten. Auch diese Farbkombi sagt mir zu, auch wenn Schwarz und Gold natürlich meistens mein erster Griff ist. Aber man sollte ja auch mal neues wagen. Also wieso nicht eine neue Farbe und ein neues Modell probieren? Durch den passenden Toycleaner oder lauwarmes Wasser mit milder Seife, ist eure SORAYA II eigentlich auch schon direkt Einsatz bereit durch die perfekte und wasserdichte Oberfläche kann weder Wasser, noch sonstiges an Rillen oder Kanten hängenbleiben oder gar euren neuen Liebling kaputt machen. Schauen wir mal, was genau sich also alles geändert hat.

Anwendungsmöglichkeiten:
Die SORAYA II wird als Dual-Vibrator bezeichnet, da sie zum einen euch vaginal mit geschwungenem Kopf zur Hitze bringen kann, als auch durch einen flexiblen und nun verlängerten Silikonarm an der Klitoris verwöhnen darf. Somit sind unsere Lieblingszonen abgedeckt und können individuell oder gleichzeitig liebkost werden. Um hier ein perfektes Design zu entwickeln, wurde ein Ultraschall eingesetzt, um die Anatomie so genau wie möglich festzustellen und darauf angepasst ein Spielzeug zu kreieren. Dabei ist nun die SORAYA II darauf ausgelegt, auch noch möglichst den G-Punkt zu treffen. Dafür wurde in der neuen Version der SORAYA beispielsweise das Kopfende etwas verbreitert, um für noch angenehmere und intensive G-Punk Stimulation zu sorgen. Auch der Klitorisaufsatz ist natürlich nicht einfach wahllos darauf gesetzt. Hier wurde neu berechnet und ein steilerer Winkel genommen, um so eine angenehme und flexible Anpassung an diverser Körper zu ermöglichen. Für diejenigen von euch, die auf Funfacts stehen: Er hat sich von 37° auf 27° verringert.

Einstellungen und Optionen:
fangen wir kurz mit ein paar technischen Daten an. Die SORAYA II ist 220 × 76 × 45 mm groß und besitzt einen variierenden Durchmesser von bis zu 3,6 cm. Insgesamt besitzt sie eine Einführlänge von 110 mm. Zwar wird sie nicht induktiv geladen, aber dennoch ist sie komplett wasserdicht und kann auf Abenteuerreisen unter Wasser mit genommen werden. Um sie aufzuladen, benötigt ihr einfach einen USB-Port an dem ihr sie dann bis zu zwei Stunden ca. aufladen müsst, sobald sie leer ist. Was mir hier gefällt, ist eine relativ geringe Ladezeit, welche eine noch viel höhere Spielzeit mit sich bringt. Denn die SORAYA II (je nach Einstellung) kann bis zu 4 Stunden Vergnügen bescheren. Das ist tatsächlich nicht unbedingt üblich, dass es eine Längere Lauf- statt Ladezeit gibt. Umso mehr freue ich mich nun darüber. Dabei ist der Stand-by Modus bis zu ungefähr 90 Tage berechnet. Also, selbst wenn ihr Mal eine längere Pause macht, ist eure SORAYA II höchstwahrscheinlich noch immer gut geladen und Einsatz fähig. Dazu ist sie mit 190 g auch wirklich leicht. Sie wiegt nicht mal so viel wie zwei Schokoladen und ihr könnt damit auch noch Kalorienverbrennen!SORAYA2werwiewas
Kommen wir nun aber zu den Optionen und der Bedienung. Das Bedienfeld besteht aus drei Knöpfen: oben Plus, in der Mitte eine Welle und unten ein Minusknopf. Um eure SORAYA II zu ent-sperren müsst ihr die plus und minus Taste gleichzeitig etwas länger gedrückt halten. Ein LED Licht bestätigt euch dann, dass ihr sie angeschaltet habt. Durch das Travellock könnt ihr also auch eure SORAYA II unterwegs in der Tasche oder dem Koffer habe, ohne zu befürchten, das sie jeden Moment losschnurrt. Drückt ihr nun die Plustaste startet eure erste Vibration. Hier stößt in sie schnellen Schüben Vibration über den gesamten Vibrator aus (also auch den Klitorisaufsatz). Erneutes drücken des Knopfes verstärkt nun die Intensität. Hier könnt ihr aus ganzen zehn Stärken genau die richtige für euch herausfinden. Übrigens beginnt sie aber nicht in der untersten Vibrationsstufe, sondern einer milden im unteren Bereich. Lasst euch also nicht beim Hochschalten irritieren. Nach unten hin hat sie auch noch einige Funktionen. Da gelangt ihr nämlich mit dem Drücken der Minustaste hin. Haltet die Wellentaste gedrückt, um nun die Rhythmen zu ändern. Hier könnt ihr zwischen ganzen 12 Optionen entscheiden. Dabei gibt es schnelle, langsame, stoßende und weiche Rhythmen. Ich finde die Abwechslung wirklich schön. Was allerdings besonders toll ist, sind die zwei Motoren. Der Klitorisaufsatz schwingt hier nicht einfach nur durch den Hauptmotor mit, sondern besitzt einen ganz eigenen. Dadurch ergeben sich auch Rhythmen, in denen die Impulse der Vibration zwischen Vibrator und Klitorisaufsatz wechseln oder eines von beiden alleine vibriert. Das bietet, gerade mit den zusätzlichen Intensitätsstufen, eine riesige Auswahl an Lust und Befriedigung in der ihr herumstöbern könnt. Haltet ihr nun die Wellentaste erneut gedrückt, verstummt eure SORAYA II, aber ist immer noch an. Erst das Sperren versetzt sie in einen Schlummer, sodass sie von ihrem nächsten Einsatz Träumen kann. Was auffällt, ist hier schlichtweg die einfache und dennoch vielseitige Bedienung. Ein klarer Pluspunkt! Übrigens ist die SORAYA II trotzt der zwei Motoren nicht übermäßig laut.

Preisleistung:
Ihr könnt euch für 219 € mit der SORAYA II verwöhnen so lange wie ihr es euch wünscht. Natürlich gehört sie zu den Luxus Spielzeugen, wofür die Firma LELO  auch steht. Mir ist durchaus bewusst, dass dies ein hoher Preis ist, jedoch spiegelt sowohl, Technik, Design als auch die Vielfalt und Handhabung die Rechtfertigung für den Preis wider. Wenn ihr auf die neuen Designänderungen verzichten möchtet und euch 8 Modi reichen, könnt ihr auch die SORAYA für 189 € kaufen. Allerdings finde ich, dass der Aufpreis von 30 € die Neuerungen es auf jeden Fall wert sind.

Kurzübersicht:SORAYA2_3D
– Hersteller: LELO
– Name: SORAYA II
– Art: Dual-Vibrator
– Material: Premium Silikon, ABS im Goldlook
– Größe: 220 x 75 x 44 mm
– Farben: Aqua, Deep Rose, Black
– Ladezeit: 2 h
– Spielzeit: bis zu 4 h
– einfaches Bedienfeld mit 3 Knöpfen
– 10 Vibrationsstärken
– 12 Rhythmen für perfekte Befriedigung
– Preis: 219,00 € im Black Friday Sale 165 € ( bis zum 01.12.19)

Weiterempfehlung:
Mir ist klar, dass einige vermutlich bei dem Preis erst mal halb das Bewusstsein verlieren. Allerdings spiegelt sie SORAYA II für mich die Weiterentwicklung und Fürsorge für uns Frauen hinsichtlich der Sextoy Industrie wider. Wir haben Bedürfnisse und möchten diese befriedigen. Das ist normal und eine der schönsten Sachen der Welt. Und da bin ich bereit lieber mehr Geld auszugeben, statt mich mit etwas Fragwürdigem zu stimulieren. Ich habe lieber Sicherheit und das erst recht in meinem Intimbereich. LELO  entwickelt ihre Produkte unter spannenden und genialen Ideen, aber nicht nur das. Gerade Modelle, die uns gefallen werden sogar genauer unter die Lupe genommen, noch weiter verfeinert und aufgerüstet. Mit der SORAYA II  von LELO  könnt ihr nichts falsch machen und euch einfach entspannt zurücklehnen und es euch gut gehen lassen. Dabei ist es egal wo und mit wem. Sie ist leicht zu bedienen, man fühlt sich fast ein Stück adelig mit ihr. Denkt daran zurück, als mit den ersten „Spielzeugen“ weibliche Hysterie beseitigt werden sollte und ihr hättet dort schon so etwas in der Hand gehabt. Uns selbst heute ist es fast unglaublich, was uns die Technik in so einem kleinen Gerät alles bescheren kann. Daher kann ich euch, meinen lieben Frauen, die SORAYA II nur aus vollem Herzen empfehlen und trotz der höheren Kosten 10 von 10 Punkten vergeben. Ich meine seht es so: für den Preis könnt ihr euch ein paar billig Vibratoren alle paar Monate neu kaufen, da diese schnell kaputtgehen. Oder langfristig ein Luxus Gerät haben, was nicht nur ästhetisch ist, sondern auch einiges drauf hat statt nur ein Drehrad zum Verstärken der Vibration. Wie immer liegt die Entscheidung bei euch.

Eure Lady Bluebird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s