The Bang

Um einfach mal wieder etwas ganz anderes euch zu präsentieren gibt es nun einen Bericht für unsere lieben Herren.  Und zwar über einen Penisring namens The Bang von Mr. Cock. Alleine für den Firmennamen muss man sie lieben. Da wird nicht um den heißen Brei geredet, sondern direkt auf den Tisch gehauen: heute bitte einen Mr. Cock. Herrlich!

Verpackung: The bang
Die Verpackung hat den typischen dunklen blau grünen Farbton, der ein klares Wiedererkennungsmerkmal ist. Die Schrift darauf ist simpel und in Weiß gehalten. Auf der Rückseite gibt es gleich in sieben Sprachen die ersten wichtigen Hinweise und die anderen Seiten (links, rechts und vorne) zeigen The Bang von verschiedenen Winkeln aus. Ganz oben ist nochmal der Name des Produkts als auch von der Firma abgedruckt. Ich mag hier, dass es einfach und simpel gestaltet ist, denn trotzdem bekommt ihr hier schon alles zu sehen und zu wissen, was wichtig ist. Zumal der Karton passend zum Penisring einfach klein gehalten ist. Nicht wie beispielsweise bei andere Produkten, wo ihr erst mal ewig viel Verpackung durchkämpfen müsst, um letztlich an das kleine Produkt darin zu kommen. Öffnet ihr nun den Deckel, habt ihr auf den Seitenflügeln darauf noch den Hinweis Gleitgel zu benutzen. Hier wird als Tipp von Smoothglide das Strong Power Spray benannt. Dieses wurde wohl bemerkt noch nicht von uns getestet. Und schon haltet ihr in einer kleinen Plastiktüte euren Bang in der Hand. Allerdings hätte ich mir noch einen kleinen Beutel oder Ähnliches zum Aufbewahren gewünscht.

Geruchs- und Gefühlstest:
Wie bereits auf der Verpackung zu lesen war, besteht der Penisring aus weichen soft Touch Silikon und das spürt ihr auch. Er fasst sich super angenehm an und die Finger gleiten einfach darüber, ohne irgendein Gleitgel an den Händen zu haben. Hier wurde wirklich ein unglaublich angenehmes Material verwendet. Dazu ist der eigentliche Ring an sich natürlich auch noch dehnbar, um ihn möglichst entspannt über den Schaft streifen zu können. Der obere Vibrationsaufsatz sieht ein bisschen aus, wie eine Blüte und hat ein Bullet, welches ihr auch jeder Zeit herausnehmen könnt. Dadurch wirkt der The bang 1ganze Aufsatz sehr massiv, jedoch hat er dadurch beispielsweise mehr Wirkungsfläche für die Frau beim gemeinsamen Sex. Ihr könnt das Bullet jeder Zeit auch einfach rausnehmen, was spätestens vor der ersten Nutzung vonnöten sein wird. Dafür schiebt ihr es einfach heraus und dreht es auf. Denn die oberste Batterie hat extra einen Schutz, sodass nichts geleitet werden kann und The Bang sich nicht unterwegs aus Versehen anschaltet. Entfernt hier einfach den kleinen Kleber und schon kann es losgehen. Im Übrigen hat er einen leichten Silikongeruch, wenn ihr ihn euch an die Nase haltet, das geht jedoch durch das erste Mal reinigen ganz leicht weg.

Anwendungsmöglichkeiten:
Das Schöne am Penisring allgemein ist, dass er sowohl für Mann als auch Frau ein guter Wegbegleiter sein kann. Selbstverständlich ist er jedoch grundlegend ein Spielzeug, welches von dem Mann getragen wird. Er streift sich diesen über den Penis und kann sich dann hierbei an der Vibration erfreuen. So kann er beispielsweise beim Vorspiel schon getragen werden. Denn der eine trägt den Penisring und der andere kann ja zusätzlich noch Blasen oder mit den Händen verwöhnen. Bis es dann zu Sex übergeht. Dabei ist es natürlich fantastisch, dass die Vibration etwas weitergeleitet wird und der Penis zum eigenen kleinen Vibrator wird. Somit haben beide Partner etwas davon. Je nachdem wie er positioniert wird, kann dann anschließend auch noch die Blüte vorne für direkte Stimulation am Damm oder der Klitoris sorgen. Gerade die Reiterstellung lässt sich hier für Mann und Frau besonders empfehlen. Der Penisring selbst also ohne Bullet ist natürlich auch wasserfest. Zu dem Bullet konnte ich allerdings nichts finden. Zwar hat es einen Dichtungsring, aber trotzdem wäre ich bei sowas immer vorsichtig, zumal es nirgendwo ausgeschrieben stet. Nichtsdestotrotz ist hier die Reinigung wirklich einfach. Das Bullet könnt ihr ja einfach herausnehmen und separat mit einem Toycleaner sauber machen. Der Penisring lässt sich so oder mit Wasser und milder seife ebenfalls leicht reinigen. Achtet nur darauf, dass ihr auch die kleinen Rillen sauber macht, das ist nicht schwer, aber kann schnell übersehen werden. Denn vermutlich wird auch dort etwas Gleitgel und Co beim Spiel hinkommen. The Bang hat einen Durchmesser von ca. 3,5 cm und ist wirklich gut dehnbar. Ohne ihn zu sehr zu reißen, reicht er bis ca. 5–6 cm. Das Bullet selbst ist 6 cm lang, die Blüte jedoch an den breitesten stellen 3,5 cm, sodass das Bullet (gewollt) auf beiden Seiten herausguckt.

Einstellungen:the bang 3
Das Bullet besitzt einiges an Kraft und versorgt euch mit drei Intensitäten. Ich bin sehr froh, dass es so stark vibrieren kann, denn beim Weiterleiten verliert die Vibration zwangsweise immer etwas an Stärke. Somit wirkt das dem etwas entgegen und bleibt je nah stufe, trotzdem stark genug. Diese schaltet ihr ganz einfach mit dem drücken, des Knopfes an dem Ende des Bullets ein. Erneutes drücken schaltet weiter hinauf. Wenn ihr nach der dritten Stufe nochmal klickt schwingt das Bullet über in den Rhythmus-Modi. Hier warten ganze sieben Stück davon auf euch. Mal schnell, langsam, ansteigen und absteigend. So habt ihr viel Raum zum Experimentieren. Wollt ihr The Bang wieder ausschalten könnt ihr entweder alle stufen durchklicken oder einfach den Knopf ein paar Sekunden gedrückt halten. Ich bin mir bei der ersten Variante aber nicht sicher, ob das nur wie ein Ruhemodus ist und nicht doch auf Dauer Strom eurer Batterien verbraucht. Daher empfehle ich euch lieber den Knopf zu drücken und sicherzugehen, dass er auch aus ist. Schaltet ihr The Bang beispielsweise auf Stufe 6 aus, startet er beim nächsten Mal auch genau hier. Ich finde das ganz praktisch, denn so könnt ihr genau in eurer Lieblingsstufe starten und müsst nicht jedes Mal erneut durchklicken, außer ihr habt gerade Lust herum zu probieren.

Preisleistung:
The Bang ist trotz seiner umfangreichen Funktionen für einen Penisring wirklich erschwinglich. Insgesamt kostet er 14,90 €. Das ist absolut günstig und viele Penisringe ohne irgendwelche Vibrationsfunktionen kosten ca. das Gleiche. Selbst, wenn ihr so etwas zum ersten Mal ausprobieren möchtet, könnt ihr für diesen Preis damit sicherlich nichts falsch machen. Das einzige, was sie euch schwierig machen, ist die Auswahl. Denn The Bang ist eins von dreizehn angebotenen Modellen. Zwar hat er hinsichtlich der Vibration nur ein Konkurenzmodell, und zwar den Ultimate, aber dennoch habt ihr erst mal die Qual der Wahl. Hier findet ihr übrigens eine Liste: Übersicht Penisringe. Im Übrigen sind die beiden Penisringe mit Vibration die „teuersten“, daher kann ich euch nur empfehlen, euch dort mal umzusehen, wenn ihr euch nicht unbedingt nur den typischen runden Silikonring holen möchtet.

Kurzübersicht:the bang 2
Hersteller: Mr. Cock
Name: The Bang
Art: Penisring mit Vibration
Material: Soft Touch Silikon
Durchmesser: 3,5 bis ca. 5–6 cm
Gesamtlänge: 7 bis 8 cm
Farbe Schwarz:
Penisring selbst ist wasserdicht
Bullet lässt sich herausnehmen
3 x LR44 Batterien benötigt (enthalten)
Leichte Anwendung, auch ohne weitere Anleitung
Für ihn gedacht, für sie toller Effekt
Preis: 14,90 €

Weiterempfehlung:
ich bin wirklich ganz begeistert von The Bang  Für seine Leistung ist er ein wirklich günstiges Schnäppchen, worüber ich mich immer noch sehr freue. Besonders gut finde ich, dass er so eine vielfältige Vibration mit sich bringt und eben nicht nur durch das Bullet einfach Vibrationsstufen anbietet. Das peppt alles einfach etwas mehr auf und macht ihn im Vergleich zu vielen anderen Modellen von anderen Marken zu etwas besonderem. Auch finde ich es gut, dass er sich weit dehnen lässt und kein Blutstaupenisring ist. Zumal ich natürlich sehr davon angetan bin, wie gut er sich in das Partnerspiel integrieren lässt. Allem in allem bin ich überaus zufrieden. Nur, wer hätte es gedacht, finde ich es schade, dass er Batterie betrieben ist. Ich weiß das Bullets noch immer sehr typisch und einfache Anwendung in diesem Bereich finden. Trotzdem wäre hier ein Akku wirklich genial, zumal die Blüte oben viel Platz dazu angeboten hätte. Aber gut, das ist halt auch nur meine Meinung dazu. Darunter leidet die Bewertung von The Bang jedoch herzlich wenig und bekommt Insgesamt 9 von 10 Punkten. Hier hat Mr. Cock wirklich eine tolle Reihe von Modellen geschaffen. Egal ob ihr welche sammelt oder erste und neue Erfahrungen sucht, mit diesem Penisring lohnt es sich auf jeden Fall.

Eure Lady Bluebird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s