Ora 2

Ende letzten Jahres hatte ich die große Freude, etwas von der lieben Svenja von LELO geschickt zu bekommen. Ich muss ja schon mal sagen, dass ich die Frau einfach nur klasse finde. Umso mehr habe ich mich gefreut gleich zwei Spielsachen und ein Zubehör im Paket zu finden. Nun soll es heute als Erstes um den Ora 2 gehen. Er sieht edel und auch irgendwie futuristisch aus. Also wenn ich ihn noch nie gesehen hätte, hätte ich niemals erraten, dass es sich um einen Vibrator handelt. Eher ein geheimnisvolles Parfum in einer brillanten Verpackung.

Verpackung:
Wie man es von LELO  gewöhnt ist, kommen ihre Spielzeuge in einem dünnen schwarzen Stoff, der leicht durchsichtig ist. Darunter kann man schon leicht den Ora 2 in seinem Schwarzen Karton erkennen. Der Karton sieht sehr prachtvoll aus. Er ist in Schwarz gehalten mit goldener Schrift verziert und ist geprägt, sodass es sich ein bisschen wie Leder anfühlt. Abgesehen vom Ora 2 selbst befinden sich noch eine 12-sprachige Anleitung, ein Ladekabel und ein kleiner Satinbeutel darin. So kann man sich aussuchen, ob man den Ora 2 praktisch im kleinen Beutel verstauen und mitnehmen möchte, oder doch in seinen Karton aufbewahren will. Ästhetisch ist er egal wie man ihn betrachtet.

ORA2_Packaging_MidnightBlue_0

Geruchs- und Gefühlstest:
Das erste was auffällt, wenn man den Ora 2 in der Hand hält, ist sein Leichtgewicht in handlicher Form. Er ist dezent und passt parktisch in jede Handtasche hinein, ohne dass man erahnt um, was es sich handelt, da er gerade mal 8 x 8 x 4,3 cm misst. Er war sehr geruchsneutral beim ersten Auspacken und hatte auch keinerlei chemische Rückstände auf seiner Oberfläche. Er ist sehr sauber verarbeitet, weist keine Nähte auf und besticht mit seinem verführerischen Design. Seine Bestimmung: die Klitoris auf unsagbare Weise verwöhnen. Also wenn das keinen ausführlichen Test wert ist, was dann? Auf dem Körper fühlt sich das Hautfreundliche Silikon samtig weich und sehr glatt an. Der Part, welcher aus ABS besteht, wurde hübsch veredelt und erscheint in einem goldenen Glanz. Um ein noch besseres Gefühl zu erzeugen, solltet ihr etwas Gleitgel auf Wasserbasis verwenden. Wenn er nun gestartet wird, bewegt sich eine Art kleine ‘Zunge‘, welche die Orale Stimulation imitiert.

Anwendungsmöglichkeiten:
So klein und adelig er auch aussehen mag, der Ora 2 hat es faustdick hinter den Ohren. Wir reden hier über keinen herkömmlichen Vibrator, sondern wirklich über ein Produkt, was erstmalig die orale Stimulation nach armt. Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Bericht zum Sqweel 2, welcher auch Spaß bringt, aber weit entfernt von dem Gefühl oraler Befriedigung ist. LELO  ist dies aber sehr gut gelungen. Ihr müsst den Ora 2 lediglich auf die Klitoris oder Schamlippen legen, ganz wie es euch beliebt. Und dann könnt ihr auch schon loslegen. Ich habe ihn also angeschaltet und mich erst mal durch alle Programme durch probiert und festgestellt, das ist bisher wirklich die ähnlichste Stimulation, wenn man es mit Oral im allgemeinen vergleicht. Also Chapeau. Der Ora 2 ist sehr leicht zu bedienen und liegt auch wirklich gut in der Hand, wenn gleich die Haltung an sich leicht ungewöhnlich für mich war. Ihr greift einfach mit dem Daumen durch die Öffnung und umschließt ihn mit der restlichen Hand. So lässt er sich auch beim Spiel gut und leicht bedienen. Zum an- oder ausschalten könnt ihr sowohl den + Knopf, als auch den – Knopf länger gedrückt halten. Der ( ) Knopf in der Mitte stellt die verschiedenen Programme ein. So könnt ihr euch leicht durch alles navigieren, ausprobieren, experimentieren und das für euch genau richtige Programm finden. Schön ist auch, dass er wasserfest ist und jederzeit mit in die Badewanne oder unter die Dusche hüpfen kann. Was gibt es denn schöneres, als ein warmes Bad am Sonntag und sich dabei einfach mal ganz für sich alleine gehen zu lassen?

Einstellungen und Optionen:

ora
Hier kann man wunderbar die Zunge oben erkennen.

Gehen wir mal etwas genauer auf die Programme ein. Insgesamt bietet der Ora 2 ganze 10 Programme mit verschiedenen Mustern und Intensitäten. Wer sich gerne mit Cunnilingus befriedigen lässt, findet hier sicher auch das richtige. Es ist spannend herauszufinden, was welches Programm kann, wo welche Höhen und Tiefen der kleinen ‘Zunge‘ sich besonders gut anfühlen und einfach sich ein bisschen fallen zu lassen. Die Modi selbst lassen sich in der Intensität noch mit dem + und – Knopf einstellen. Für diejenigen, die es aber etwas sanfter mögen, keine Sorge. Mit sanften Wellenbewegungen auf Stufe 6 kann er euch auch ganz zärtlich liebkosen. Aber gut finde ich, dass sich wirklich jedes Programm auf die eigenen Bedürfnisse durch verstellbare Intensität anpassen lässt. Wobei ich sagen muss, dass mir bei dem Ora 2 genau die Abwechslung am meisten zusagt. Bei den meisten klassischen Vibratoren habe ich oft schnell eine Lieblingsstufe, aber hier gefällt es mir sehr, mich selbst überraschen zu lassen und nicht in einem Rhythmus festzustecken. Ihr braucht nur kurze zwei Stunden, um ihn voll aufzuladen, was wirklich keine lange Zeit ist. Wie bei fast allen Produkten, ist es auch beim Ora 2 so, dass er kürzer hält, als er laden muss, was mich persönlich aber nicht stört. Letztlich bin ich jemand, dem es (wenn es nicht im Liebesspiel eingebaut ist) um die Orgasmen selbst geht. Und ich würde mich ärgern, wenn ich über eine Stunde ackern müsste, um dort hinzukommen. Dazu ist es noch sehr angenehm, dass er nicht laut ist. Natürlich macht die Technik selbst ein paar Geräusche, dafür sind diese aber eher subtil und man fühlt sich nicht wie auf einer Fluglandebahn. Ein wirklich entscheidender Pluspunkt ist auch noch die exklusive SenseTouch™-Technologie von LELO. Dadurch vibriert Ora 2 immer stärker, je mehr Druck man ausübt. Sie passt sich also wirklich allem an, was ihr euch nur erträumen könnt.

Preisleistung:
Mit einem Preis von 169 € ist der Ora 2 sicher kein günstiger Vibrator (falls man ihn als solches betiteln kann). Aber er hält die Leistungen, die er verspricht und ist mit höchster Präzession gefertigt worden. Rein Qualitativ gesehen gibt es keine Mängel oder Defizite, welche ich beklagen könnte. Die kleine ‘Zunge‘ fühlt sich sehr angenehm an, er lässt sich gut und leicht bedienen und ist sehr stabil. Dafür könnt ihr euch sogar aus drei schönen Farben das Modell aussuchen. Es gibt den Ora 2 in Schwarz, einem wunderschönen Dunkelblau oder einem nicht zu kitschigen und schön dunklen Lila. So ist für jeden etwas dabei.

Weiterempfehlung:
Zusammengefasst muss ich einfach noch mal darauf hinweisen, dass die ‘Zunge‘ sowohl rotieren und sich bewegen kann, als auch vibrieren. Dass soll mir mein nächster Mann mal nachmachen! Der Ora 2 bietet viel Abwechslung und kann in zahlreichen Variationen eingesetzt werden. Er fühlt sich wirklich gut an und ist am nächsten an der oralen Befriedigung dran, als alle anderen Modelle (von verschieden Firmen) die ich bisher probiert habe. Natürlich ist er nicht günstig, aber hier handelt es sich auch um einen gewissen Markenwert. Das ist ähnlich wie bei Verlobungsringen. Ich kann mir auch tolle Ringe für wenig Geld und mit Kunststein kaufen, ohne das einem Leien, der Unterschied je auffallen wird. Wenn ich aber möchte, dass der Stein in seiner Fassung bleibt, ich Garantie habe und auch mich wohlfühlen möchte mit dem was ich mit oder meinem Partner geleistet habe, gehe ich eventuell zu Swarovski (nein hierbei handelt es sich nicht um bezahlte Werbung). Ebenso ist es mit dem Ora 2 von LELO  Er zeigt eine gewisse Klasse, ein Können und eine Brillanz, die sich auch bezahlen lassen möchte. Wer in dem Segment nichts sucht, sollte generell nicht bei LELO  gucken. Denn LELO  kann ich nur wärmstens empfehlen, wenn man bereit ist für sein Glück auch ein wenig zu investieren. Mal abgesehen davon, das LELO  auch oft Rabatt Aktionen macht. Daher lohnt es sich so schon immer mal vorbeizuschauen. Letztlich ist nicht zu vergessen, dass sie für den Ora 2 sogar mehrere Designpreise gewonnen haben. Wenn wir so kritisch sein wollen und für den Preis einen Punkt abziehen, hat der Ora 2 trotzdem mindestens 9 von 10 Punkten mehr als gerechtfertigt verdient. Liebt einander und teilt sie überall mit dem #PleasureSquad

Eure Lady Bluebird