Happy Rabbit

In meiner aktuellen Reihe für LoveHoney habe ich mich dazu entschlossen, mich mal wieder einem Vibrator hinzugeben. Ich habe das Gefühl, als hätte ich ewig keinen mehr getestet. Also wurde es nun wirklich mal Zeit. Und wieso nicht gleich mit etwas richtigem starten? Nämlich mit dem Happy Rabbit – beaded vibrator  von LoveHoney?

Verpackung:rabbit 4
Die Verpackung ist, wie einige Produkte von LoveHoney komplett auf Englisch beschriftetet. Das ist jedoch nicht so schlimm, da nur die Rückseite der Verpackung wirklich mehr Text enthält. Die anderen Seiten zeigen den Happy Happy Rabbit  von seinen besten Seiten und enthalten auch das Logo und die wichtigsten Informationen als kleine beschriftete Bilder. Öffnet ihr den dünnen Pappkarton, könnt ihr eine Plastikform herausziehen, in der unser neuer Freund drin liegt. Mir kamen gleich noch ein Ladekabel und eine Bedienungsanleitung entgegengeflogen, da diese dahinter lagen und beim herausziehen entsprechend herausgefallen sind. Die Bedienungsanleitung gibt es dafür sogar in 8 verschiedenen Sprachen, wobei Deutsch eine davon ist. Also falls ihr etwas nachlesen möchtet, habt ihr die Chance dafür. Der Karton und die Plastikhülle sind für mich jedoch keine Option, um den Happy Rabbit  dauerhaft zu lagern. Dafür nimmt es mir zu viel Platz weg. Leider gibt es keinen Beutel oder ein kleines Täschchen zum Weglegen, aber davon habe ich ein Glück genug auf Reserve da.

Geruchs- und Gefühlstest:
Als ich den Happy Rabbit  das erste Mal in den Händen hielt, war ich erstaunt über seine Größe. Auf der Frontseite war er abgebildet und dort schon nicht sehr klein. Nun ist er aber tatsächlich noch größer, als auf der Verpackung und das war gar, nicht dass, womit ich gerechnet hatte. Das erklärt dafür aber die Verpackungsgröße. Er ist insgesamt ca. 24 cm lang und besitzt einen Umfang von 11,5 cm Länge mit einem Durchmesser von 5 cm an der breitesten Stelle. Dazu riecht der Happy Rabbit auch nach fast gar nichts, auch nicht als ich ihn zu Beginn frisch aus der Verpackung nahm. Wenn ihr ihn jedoch direkt an die Nase haltet, riecht ihr einen leicht unerwartet süßlichen Geruch. Dieser verschwindet jedoch sofort nach dem ersten Reinigen. Besonders angenehm finde ich sein Ultra softes Silikon. Beim Darüberfahren spürt man nicht mal wirklich merklich die Naht welche sich über den Querschnitt des Happy Rabbit zieht. Zwar hat er eine steife und feste Form, aber das Material ist zum Verlieben. Der Sockel des Happy Rabbit besteht jedoch aus Hartplastik, was mich jedoch nicht stört. Auch so liegt er gut in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Allerdings bin ich der Meinung, dass der Sockel einen ganz leicht helleren Farbton hat, als der Silikonbereich des Happy Rabbit. Das ist mir jedoch ehrlich gesagt erst recht spät und nur beim genauen Auschecken des Spielzeugs aufgefallen. Daher keine Sorge.

Anwendungsmöglichkeiten:
Der Happy Rabbit bietet den perfekten all around Service für eure Vagina. Mit dem geschwungenen Kopf könnt ihr angenehm den G-Punkt stimulieren. Durch den Einsatz eines Perlengewindes im Schafft, dreht und wenden sich diese und sorgen bei einer raus und rein Bewegung für das gewisse extra. Allgemein ist es sehr angenehm mit den Perlen den Eingang zu massieren. Der starke Motor sogt für genügend Power und kitzelt euch bis zum Finale. Das war jedoch noch nicht alles. Der Rabbit-Aufsatz aus festem Silikon ermöglicht durch einen zweiten Motor eine angenehme Erregung der Klitoris. Ihr könnt euch sanft durch die schwingenden Ohren verwöhnen lassen oder durch die feste Schnauzte, wenn ihr etwas mehr Druck haben möchtet. Rein theoretisch könnte er auch für Analsex benutzt werden, da er eine Stoppfunktion besitzt und Rabbit 3der Klitorisaufsatz auch den Damm stimulieren kann. Daher er aber nicht flexibel, recht lang und primär gerade ist, empfehle ich dies nicht. Da heißt es wie üblich: Nutzen auf eigene Gefahr hin. Sehr gut gefällt mir noch, dass es eine Tastensperre gibt. Durch sie seid ihr auch bei Reisen gut abgesichert. Dazu kommt noch seine wasserfeste Bauweise. Das erleichtert jegliche Reinigung und macht eine Anwendung im Wasser möglich und sorgt für erweiterten Spaß. Somit deckt er so ziemlich alle Bedürfnisse ab, die ein Spielzeug erfüllen kann.

Einstellungen und Optionen:
Bevor ihr loslegen könnt, müsst ihr euren Happy Rabbit einmal aufladen. Das dauert insgesamt 2,5 Stunden, was verhältnismäßig kurz ist für eine volle Aufladung. Während ihr den Happy Rabbit mit dem USB-Kabel anschließt, leuchtet ein rotes Licht auf über dem Stecker-Port. Sobald er voll aufgeladen ist, leuchten nun ein grünes Licht. Schon kann der Spaß beginnen. Er besitzt nur zwei Knöpfe am Weidenfeld, was die Steuerung wirklich einfach macht. Mit dem großen Knopf könnt ihr die Rotation im Schaft von den Perlen starten durch längeres drücken. Wollt ihr euch nun die drei möglichen Geschwindigkeiten anschauen, drückt einfach kurz den Knopf und schon schaltet ihr euch durch die Optionen. Ein längeres Drücken schaltet die Perlen wieder aus. Haltet ihr den kleinen Knopf gedrückt, startet ihr die Vibration des Häschens. Wobei es bei mir in einem der Rhythmen gestartet hat, um ehrlich zu sein. Nun gut, durch mehrfaches drücken könnt ihr euch nun entscheiden, ob ihr eine der drei Vibrationsstufen nutzen möchtet, oder durch die 9 verschiedenen Modi schalten. Somit habt ihr einiges an rabbit 2Auswahl und könnt nach Herzenslust ausprobieren, was euch zum Kommen bringt. Angemerkt soll noch sein, dass der Vibrator in der Position stoppt, in der ihr ihn ausschaltet. Durch das Perlenlager rotiert nämlich der obere Bereich mit und schlägt in kleiner Kreisform aus. Daher kann es etwas merkwürdig aussehen, wenn ihr ihn ausschaltet. Aber das schadet dem Vibrator nicht und ihr müsst nicht versuchen, ihn immer mit einem perfekten Timing möglichst gerade auszuschalten.

Preis-Leistung:rabbit
Insgesamt finde ich den Happy Rabbit  optisch auch sehr ansprechend. Er hat ein simples aber gut durchdachtes Design, welches euch rundum versorgen kann. Auch lässt er sich intuitiv benutzen, ist wasserdicht und kann hingestellt werden. Ich weiß nicht genau wieso, aber dieses Feature begeistert mich tatsächlich sehr. Ich gehöre zu denjenigen, die ihre Lieblinge auch gerne dekorativ in die Nähe ihres Bettes stellt. Und geben wir es zu, fast kein Spielzeug kann ohne weiteres einfach hingestellt werden. Das macht den Sockel unten zwar etwas größer, aber nichtsdestotrotz liegt der Happy Rabbit  wirklich gut in der Hand. Kommen wir nun zu dem spannenden Teil, der euch sicher nun am meisten interessiert. Dieses kleine technische Meisterwerk kostet 89,95 €. Nun ist das zwar kein Spottpreis, jedoch für alle Funktionen, die Qualität und Aufmachung sehr gerechtfertigt. Ich wüsste tatsächlich spontan nichts, was ich mir noch von einem Vibrator wünschen könnte, was der Happy Rabbit  nicht schon kann. Ich gebe gerne zu, dass Lila-Rosa nun wirklich nicht meine Farbe ist und ich mich gefreut hätte, wenn es ihn noch in einer anderen Farbwahl gegeben hätte, aber das ist nun wirklich meckern auf höchstem Niveau. Daher kann ich nur feststellen, dass ich wirklich zufrieden mit dem Happy Rabbit bin.

Kurzübersicht:
– Hersteller: LoveHoney
– Name: Happy Rabbit – beaded vibrator
– Modell: Rabbit Vibrator mit Perlengewinde
– Material: Silikon
– Maße: ca. 24 cm lang, ca. 11,5 cm Umfang, 5, Durchmesser
– geeignet für klitorale und G-Punkt Stimulation
– 3 Vibrationsintensitäten und 9 Modi im Rabbit selbst
– 3 Intensitäten im Schaft
– per USB-Kabel aufladbar
– 2,5 Stunden Ladezeit
– Tastensperre verfügbar
– 2 Motoren
– wasserfest
– Preis: 89,95 €
rabbit 1
Weiterempfehlung:
Wenn ich nochmal meinen Blick über den Happy Rabbit  und seine Kurzübersicht schweifen lasse, kann ich mich eigentlich nur wiederholen: Er macht alles, was ich mir wünsche. Zwar empfinde ich die beiden Motoren als nicht so leise, wie der Hersteller sie darstellt, aber sie sind ruhig genug, um mich daran nicht zu stören. Ich finde das Design einfach sehr angenehm, da ihr durch die gewählte Hasenform zwischen sanfter und starker Stimulation der Klitoris wählen könnt. Am meisten Spaß macht mir jedoch die Perlenrotation. Ich wusste anfangs nicht, dass dadurch auch der obere Bereich mit schwingt. Ich dachte, es sei einfach nur eine lokale Rotation zur erweiterten Stimulation des Scheideneingangs. Aber somit wird ein viel entspannter und super angenehmer G-Punkt Reizung möglich. Die Kombinationen aus allem ist einfach ein kleines Feuerwerk und sicher auch für manche zu viel. Umso besser, dass ihr entsprechend ganz individuell aussuchen könnt, welche Optionen ihr anschaltet. Dabei ist jedem möglich, alles parallel zueinander laufen zu lassen, alles erst Stück für Stück einzustellen, oder ganz auf Features zu verzichten. Daher finde ich einfach auch den Preis nur fair und würde jedem von euch den Happy Rabbit von LoveHoney empfehlen. Von mir bekommt er herzensgute 9 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

Ein Kommentar zu „Happy Rabbit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s