Limba Flex – Großer und kleiner Spaß zum biegen

In meinem letzten Paket von Fun Factory habe ich den neuen und innovativen Limba Flex bekommen. Ich wollte mir unbedingt angucken was diesen Dildo so einzigartig macht. Um ihn genauer anschauen zu können habe ich sogar die Modelle M und S bekommen. Abgesehen davon habe ich mich in deren Farben verliebt. Mal schauen was sie für uns auf Lager haben.

Verpackung:
Die Verpackung von beiden Modellen ist sich sehr ähnlich auf der Vorderseite ist das jeweilige Modell in groß abgebildet. Auf der Rückseite ist veranschaulicht wie sich der Dildo biegen lässt, Als auch die ersten kleinen Information mit englischen Text und Bildern. Des Weiteren befindet sich auf der Seite noch eine allgemeine Information zum Hersteller als auch eine Übersicht was sich genau in dem Paket befindet. Um euren Limba Flex zu öffnen müsst ihr zuerst die Hygienesiegel sprechen. Diese befinden sich an der Ober und Unterseite der Verpackung. Ist diese erstmal geöffnet könnte ganz einfach den inneren Karton herausziehen, welcher wie üblich in einem schönen bronzeton glänzt. Aber denk nicht, dass der äußere Karton einfach weggeschmissen werden sollte. Denn seit einiger Zeit hat Fun Factory beschlossen ein kleines niedliches Spiel auf die Innenseite zu drucken. Dort gibt es mehrere Vorschläge was man mit dem Limba Flex ausprobieren könnte und wie ein Fragebogen mit ja Nein oder vielleicht Antworten kann. Dieser Fragebogen ist zweimal aufgeführt, so dass Paare heimlich ankreuzen können und zusammen dann auswerten können was sie gerne ausprobieren wollen würden und einfach Anregungen geben, um das gemeinsame Abenteuer zu erweitern. Natürlich haben sowohl die Limba Flex M als auch die Limba Flex S Variante diesen angepassten Fragebogen im äußeren Karton. Öffne Tier nun den inneren Karton erhaltet ihr eine erste Übersicht und Anleitung über den Limba Flex. Auch hier ist ein kleines Spiel beinhaltet das „Flirt or Dare“ heißt. Eine sehr niedliche Idee. Aber keine Sorge ihr verpasst nichts wenn ihr nur eines der beiden Modelle besitzt da hier dieser kleine Guide identisch bei beiden ist. Hebt er nun den oberen Deckel hoch liegt darunter euer Limba Flex. Eine weitere Anleitung oder Ladekabel ist hier nicht vonnöten daher könnt ihr entweder euch dafür entscheiden den Karton zu entsorgen oder ihn als Aufbewahrungsort von eurem Limba zu benutzen. Allerdings hätte ich mich gefreut, wenn es ein kleines Aufbewahrungsbeutelchen gegeben hätte. 

Geruchs- und Gefühlstest:
Der Limba Flex hat einen recht neutralen Produktionsgeruch beim Auspacken. Dieser fällt wirklich kaum auf und verschwindet komplett nach dem ersten Reinigen. Spannend hierbei finde ich das Fun Factory seinem typischen Silikon treu bleibt. Es ist matt, angenehm sei dich an den dünneren stellen flexibel und eindrückbar hat jedoch immer noch die Angewohnheit jeglichen Staub oder Krümel sofort anzuziehen. Darüber Ärger ich mich zwar jedes Mal ein bisschen allerdings habe ich mich inzwischen auch irgendwie damit abgefunden. Natürlich sollte das Toy ohnehin vor und nach Benutzung gereinigt werden, jedoch bin ich jemand der aus seiner Toys gerne mal ausstellt in der Wohnung und es daher unglaublich schade finde, wenn sie so schnell schmutzig aussehen obwohl sie es eigentlich nicht sind. Gründling des die Reinigung natürlich unglaublich einfach dass ich um ein Dildo handelt und dieser ganz einfach unter Wasser gereinigt werden kann, da ja selbstverständlich wasserdicht ist. Vielleicht erinnert ihr euch noch an ein anderes Produkt was ich bereits einmal getestet habe welches ebenfalls seine Form verändern konnte. Da musst du das Produkt allerdings gekocht werden, daher habe ich mich hier im ersten Moment gefragt wie ich den Limba Flex perform kann. Im schafft der beiden Produkte merkt man das sie steif sind und sich im Vergleich zu der leicht gebogenen Spitze nicht einfach Eindrücken lässt. Allerdings lässt sich der Limba einfach durch eigene Kraft verform. Nehmt ihn einfach in die Hand und biegt ihn zurecht. Lediglich die Spitze lässt sich nicht umbiegen. Da man bei dem Limba Flex M Modell einfach mehr Grifffläche hat durch den längeren Schaft finde ich es bei ihm einfacher ihn zu verbiegen und in die Form zu bekommen die ich mir vorstelle als bei dem Limba Flex S Modell. Beide haben übrigens einen Saugnapf Socke so dass ihr diesen ganz einfach auf glatten Flächen anpassen könnt. Des Weiteren ist Das Ende extra so geformt, dass ihr beide Modelle ganz einfach in den Strap-on Hannes von Fun Factory einsetzen könnt.  

Anwendungsmöglichkeiten:
Das Besondere am Limba Flex ist also die individuelle Anpassung das Dildos. Ich finde es gut, dass die Spitze leicht gekrümmt ist und so dafür ausgelegt ist beispielsweise den G-Punkt oder auch die Prostata zu stimulieren. Auch die mögliche Auswahl von 2 verschiedenen Größen sagt mir sehr zu. Wir sind einfach vielseitig einsetzbar da ihr sie genau auf eure aktuellen wünsche anpassen könnt und Form könnt. Zwar sind sie sehr steif wo jeder für sich dann entscheiden muss ob er das mag bei einem Dildo oder nicht aber grundlegend beten sie vielfältige Einsatzmöglichkeiten an. Durch die Passform können beide Modelle wie erwähnt in ein Hannes eingesetzt werden so dass ich euer Spiel noch mehr erweitern lässt. Ebenso dient der Socke als Stopper sodass der Limba Flex auch problemlos anal verwendet werden kann. Grundlegend der dieses neue Produkt bis auf Vibration alles ab was man sich von einem Sextoy wünschen kann. Übrigens muss ich noch sagen, dass ich es Klasse finde, dass der Dildo sich zwar per Hand verformen lässt sich jedoch nicht wirklich verformt während der Anwendung. Im inneren befindet sich ein formbar, aber doch sehr fester Draht so dass er auch dem Stellungswechsel harten Stößen oder sonstigen Ideen standhalten kann.

Preisleistung:
Das kleinere Limba Flex S Modell ist bereits ab 49,90€ erhältlich. Ich finde für seine vielfältige Einsatzmöglichkeit ist dies ein wirklich guter Preis. Das größere Limba Flex M Modell kostet lediglich 10€ mehr. Ich finde es gut, dass beide Modelle nicht weit auseinander vom Preis liegen so dass ich wirklich danach entschieden werden kann welches Modell einem mehr zusagt und man nicht wirklich darauf achten muss das wesentlich günstigere Modell zu kaufen das erschwinglicher ist. Beide Modelle ihnen sich an sich sehr bis auf Größe und den kleinen farbunterschied. Der kleine Limba Flex S ist insgesamt 12 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von maximal 3 Zentimeter. Dabei wiegt er gerade mal 111 Gramm und liegt übrigens sehr gut in der Hand. Der Limba Flex M überzeugt mit seinen 18 cm Länge und hat einen maximalen Durchmesser von 3,2 cm und wiegt 169 Gramm. Natürlich bestehen beide aus hundert Prozent medizinischem Silikon sind hypoallergen und nicht porös. Da sie sich wirklich nicht groß unterscheiden kann ich nur wiederholen, dass sich die Preise für sehr angemessen halte und jeder so die Möglichkeit hat sich für das Modell zu entscheiden was besser zu ihm passt oder wie ich einfach gerne beide haben möchte.


Kurzübersicht:
– Hersteller: Fun Factory
– Name: Limba Flex M und Limba Flex S
– Art: Dildo
– Material: 100% medizinisches Silikon
– Größe: 13 cm lang, 3,0 cm breit (S) 18 cm lang, 3,2 cm breit (M)
– Farben: Hellblau (S) und Petrol (M)
– Flexibler Draht zum idealen anpassen der Form
– Anal sicher
– wasserfest
– beinhaltet 2 kleine Spielideen im Karton/Anleitung
– Preis: 49,90 € (S), 59,90 € (M)

Weiterempfehlung:
Der Limba Flex ist wirklich ein interessantes Spielzeug, was sich in diverse Formen ganz einfach jederzeit und individuell bringen lässt. Egal ob alleine, zu zweit mit einem Hannes oder einfach an einer Oberfläche fixiert kann der Limba euch auf den Punkt genau stimulieren. Ob geformt wie ein C, ganz gerade, gekrümmt oder schlängelnd wie ein S, lasst eurer Fantasie freien Lauf. Ich finde den Preis wirklich gut und Ich liebe das hellblau als auch das dunkle Petrol des großen Limbas Flex. Zwar ist es schade, dass das Silikon so Staub anfällig ist, aber dafür ist es angenehm auf der Haut. Zudem finde ich es gut, dass die Verpackung auf jegliches Plastik versucht zu verzichten und wirklich jede Seite des Kartons produktiv genutzt wird. Die spiel Ideen und Fragebögen bieten einen direkten Anreiz, das neue Spielzeug auszuprobieren. Ich gebe bei den Modellen die gleiche Bewertung so dass die Limba Flex Reihe von Fun Factory auf 4,5 von 5 Punkten kommt. Habt ihr schon mal ein toll gehabt was ich verformen lässt und wenn ja wie fandet ihrs? Was haltet ihr überhaupt von der Idee und könnt ihr euch vorstellen so ein Spielzeug auch zu zweit zu benutzen?

Bewertung: 4.5 von 5.

Eure Lady Bluebird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s