Daring Danny E-Stim

Durch MEO habe ich neulich einen sehr spannenden Vibrator bekommen. Der Daring Danny ist noch mehr als nur das, denn es handelt sich um einen E-Stim Vibrator. Also ein Vibrator der auch mit Stromreizen arbeitet. Denkt aber nicht, dass es sich hier um einen starken Fetisch handelt oder ihr gar Schmerzen dabei spürt, ganz im Gegenteil. Der Daring Danny hat einiges zu bieten und ist ein Spielzeug, mit dem ihr viel Spaß haben könnt. Bleibt also gespannt!

Verpackung:danny 4
Da ich euch nicht lange aufhalten will, verweise ich auf den Electric Eric Bericht, da dort die Verpackung genau beschrieben wurde und sie ebenfalls für de Daring Danny zutrifft. Da ich heute etwas mehr zu den Optionen und Einstellungen zu sagen habe, wollte ich euch hiermit nicht allzu lange aufhalten. Was aber auf jeden Fall wissenswert ist: Der Daring Danny kommt, wenn man den äußeren Karton öffnet, mit einem wunderbaren Etui in dem ihr alles Wichtige verstauen könnt. Es bietet also den optimalen Aufbewahrungsort an!

Geruchs- und Gefühlstest:
Aus seinem schönen Schlafplatz genommen, hat der Daring Danny einen leichten Verpackungsgeruch. Dieser verschwindet jedoch schon direkt nach der ersten Reinigung. Was direkt auffällt, ist sein glattes und handliches Design. Seine Naht an der Seite ist sehr subtil und fällt beim darüber streichen kaum auf und das Silikon ist sehr angenehm weich und dennoch stabil. Außerdem merkt man, dass er eine leicht gebogene Form hat und nach oben hin leicht breiter wird. Das sorgt für ein spannendes Gefühl bei der Penetration selbst. Durch die glatte Oberfläche lässt er sich auch besonders gut reinigen. Nur müsst ihr ein bisschen am Bedienfeld aufpassen, dass ihr auch an den Knöpfen die leichten Rillen sauber bekommt. Ein klarer Pluspunkt ist, dass der Daring Danny wasserdicht ist. So könnt ihr ihn ganz einfach und problemlos säubern. Jedenfalls legt er einen sehr guten ersten Eindruck hin. Auch das Ärmchen zur Klitorisstimulation ist sehr sauber ausgearbeitet und leicht flexibel, sodass ein angenehmes Auflegen erleichtert wird

danny 5
Das schicke Etui ist fest, schützt euren Daring Danny und bietet Platz für Geleitgele oder auch Cleaner!

Anwendungsmöglichkeiten:
Der Daring Danny ist im eigentlichen Sinne einfach ein schöner ausgearbeiteter Vibrator, welcher zu vaginalen Stimulation genutzt werden kann. Dabei hat er zwei leise Motoren, die an beiden Enden für angenehm starke Vibration sorgen können. Da er induktiv aufgeladen wird, ist er sogar wasserdicht und bietet eine leichte Reinigung an. Insgesamt ist er in Schwarz und Silber gefärbt, was klassisch und schön aussieht. Dazu hat er auch noch ein Ärmchen zur Klitorisstimulation. Was will Frau also mehr? Durch den Klitorisaufsatz könnte man sagen, dass er einen Stopper besitzt und auch Anal anwendbar ist, jedoch ist er an der Spitze am breitesten und somit nicht für Einsteiger geeignet. Dennoch ist er somit ein schönes Partnerspielzeug, da sich beide theoretisch an ihm erfreuen können. Das verrückte ist die hinzukommende Elektrostimulation, welche nicht nur Reizt und Freude bringt, sondern gleich noch einen Trainingseffekt für die Beckenbodenmuskulatur mit sich bringt. Sozusagen kann man den Daring Danny als einen Allrounder bezeichnen, da er sich intensiv um jegliche Bedürfnisse von euch kümmern kann. Was mir jedoch aufgefallen ist, ist das Bedienfeld bzw. das starke Drücken der Knöpfe. Sie reagieren etwas später als ich erwartet hätte, sodass ein gezieltes starkes drücken notwendig ist. Das kann leicht stören, wenn man im Eifer des Gefechts mit dem Kopf woanders ist und sich dann wundert, wieso beispielsweise das Programm nicht direkt beim Drücken umspringt.danny

Einstellungen und Optionen:
Anfangs mag der Daring Danny etwas überfordernd wirken, da er gleich mit sechs Knöpfen ankommt. Allerdings haben diese eine klare Aufteilung, welche sich schnell merken lässt. Die obersten drei Knöpfe sind für die Elektro-Stimulation verantwortlich. Mit dem dritten Knopf von oben könnt ihr die E-Stimulation anschalten. Ihr kriegt durch ein weißes LED Licht das Feedback, dass sie eingeschaltet ist. Durch erneutes drücken dieses Knopfes könnt ihr nun aus 5 verschiedenen E-Stim Programmen auswählen. Die beiden Knöpfe darüber, Plus und Minus, sind entsprechend dafür da, aus den 10 Intensitäten euren Favoriten auszuwählen. Mit dem Plusknopf erhöht ihr sie und mit dem Minusknopf findet eine entsprechende Verringerung statt. Haltet ihr den Minusknopf gedrückt, könnt ihr die E-Stimulation komplett ausschalten. Das gilt auch für den Impulsknopf. Schon sind die ersten drei Knöpfe gemeistert.
Mit dem dritten Knopf von unten (Kreis-Knopf) könnt ihr die Vibration anschalten. Auch hier zeigt euch ein weißes LED Licht, ob die Option eingeschaltet ist, oder nicht. Durch erneutes Klicken könnt ihr hier nun aus 8 Rhythmen wählen und durch den Plus- und Minusknopf (unten) aus 5 Intensitätsstufen die beste Vibration für euch heraussuchen. Auch hier könnt ihr durch längeres Drücken vom Minus- und Kreisknopf die Vibrationsfunktion ausschalten. Letztlich sind also die oberen und unteren drei Knöpfe genau gleich in ihrer Funktion, nur das sie einmal die Elektrostimulation und einmal die Vibrationsfunktionen steuern.
Die Besonderheiten bei den Vibrationsprogrammen sind die zwei Motoren, die je nach Programm auch abwechselnd oder gleichzeitig stimulieren können. So könnt ihr für euch entscheiden, ob eher die Spitze, der Schaft oder beides schwach bis stark vibrieren sollen.danny 3
Bei der E-Stimulation bietet die sechste Einstellung ein besonderes Trainingsprogramm an. Dieses erkennt ihr daran, dass euer LED Licht nun grün aufleuchtet. Damit beginnt nun eine bestimmte Muskelstimulation, welche automatisch immer in der niedrigsten Intensität startet. Hier findet ein genaues Beckenbodenmuskulatur-Training durch die E-Stimulation statt. Dennoch könnt ihr nach Beginn des Trainings wieder zwischen den 10 Intensitätsstufen wechseln.
Wichtig zu wissen: Bei E-Stim solltet ihr immer mit der geringsten Stufe anfangen und langsam bzw. in Ruhe höher schalten. Das gilt auch, wenn ihr einen E-Stim Vibrator in der Hand testet. Umschließt de Vibrator und schaltet dann die niedrigste Stufe ein. Das ist entspannter für den Körper. Schaltet ihr beispielsweise direkt Stufe 8 ein und umschließt ihn dann erst mit der Hand, ist es einfach nicht so gesund. Zwar kann ich nicht auf wissenschaftlicher Basis hier lang und breit darüber diskutieren, jedoch denke ich, dass ihr alle einfach an einer sicheren Anwendung interessiert seid und mir daher etwas glauben diesbezüglich schenkt.
Noch mehr Information zum Beckenboden-Training findet ihr in der mitgelieferten Anleitung des Daring Danny.

Preisleistung:

Generell gibt es einige verschiedene Modelle der Mystim Marke, welche ihr als E-Stim Vibrator oder „normalen“ Vibrator erhalten könnt. Mehr dazu findet ihr hier: Mystim Vibratoren. Den Daring Danny erhaltet ihr für 119,90 € statt 129,90 € (Stand: November ‘19). Das ist meinem Erachten nach ein Preis, bei dem man sich überlegen sollte, ob einem das Spielzeug zusagt. Allerdings lohnt es sich für das, was ihr dafür bekommt. Selbst wenn die E-Stimulation für euch nichts ist, habt ihr einen hochwertigen Vibrator mit vielen Optionen und Trainingsprogrammen für den besten Spaß der Welt.

Kurzübersicht:
danny 6

Weiterempfehlung:
Mit dem Daring Danny könnt ihr euch auf ein neues Level wagen und euch der E-Stimulation hingeben. Im Vergleich zu dem bereits getesteten Electric Eric aus der Reihe hat der Daring Danny den klaren Witz der zusätzlichen Klitorisstimulation. Natürlich merkt ihr auch im Ärmchen und durch das extern erhältliche Leitgel ein kitzliges und neues Gefühl. Wenn ihr gerne ausprobiert oder einfach euch für E-Sim interessiert, kann ich euch den Daring Danny wärmstens empfehlen. Er fühlt sich angenehm an, lässt sich gut steuern und bringt auch gleich ein Trainingsprogramm mit. Was will man noch mehr von einem Vibrator? Zwar mag ich nicht so sehr das Bedienfeld, da es sich einfach etwas locker im Druckempfinden der Knöpfe anfühlt, aber das ist ja auch nur meine Sicht der Dinge. Insgesamt handelt es sich um ein wirklich qualitatives Produkt mit Charme und Technik. Gerade die zwei starken Vibratoren halten euch auf Trab. Von mir bekommt der Daring Danny, verkauft durch MEO, 8 von 10 Punkten. Ich wünsche euch kitzligen und elektrischen Spaß.

Eure Lady Bluebird

Fesseln mit Zeitschloss

Die letzten zwei Lieblinge stelle ich euch heute gemeinsam in einem Bericht vor, da sie wunderbar zueinander passen. Denn ich hatte mir in meinem Paket noch die Bondage Handfesseln aus Leder – New York DeLuxe bestellt, als auch ein kleines aber feines Zeitschloss. Erst mal gehe ich auf die Fesseln an sich ein und berichte zwischendurch noch über das elektronische Schloss. Beides kam in einer eigenen kleinen Verpackungshülle an. Das Schloss war in Plastik verpackt und enthielt ein kleines Anleitungsheft und die Fesseln haben sogar einen eigenen großen Beutel mit Zugverschluss. So könnt ihr sie jederzeit überall schützen und verstauen. Auf dem Beutel selbst steht einer der typischen MEO Sprüche inklusive Logo: „play with me“. Ich finde es wirklich toll etwas zu haben, um beides gut wegzupacken.

Geruchs- und Gefühlstest:Fesseln
Die Bondage Handfesseln riechen angenehm nach echtem Leder, wie es sich gehört. Allerdings war ich ganz überrascht. Sie wirken wirklich breit und etwas sperrig auf den ersten Blick, jedoch sind sie von Anfang an angenehm weich, da sie nur aus dünnen und somit biegsamen Leder bestehen. Das ist ein ungewohnter Komfort von Beginn an, da sie zwar trotzdem eingetragen werden müssen, jedoch wirklich sehr angenehm und nicht all zu steif auf der Haut liegen. Wie vermutet besteht die Bondage Handfesseln selbst aus echtem Leder und ist versehen mit massiven D-Ringen, Nieten und Schnallen aus vernickeltem Stahl. Dazu erhaltet ihr auch noch 2 kleine Vorhängeschlösser mit jeweils 2 Schlüsseln (so habt ihr ein Ersatzset).

Anwendungsmöglichkeiten:
Mit diesen speziellen Bondage Handfesseln ist eine lange und wunderbare Bondage Session garantiert. Sie sind sehr robust und strapazierfähig. Dazu kommt noch das Design, um sie abzuschließen, sodass es kein Befreien gib. Da die Fesseln einen gestanzten Obergurt besitzen, habt ihr eine breite Auswahl für die perfekte Passgröße. Somit lassen sie sich an schmalen, als auch breiten Handgelenken gut und bequem Einstellen. Die Größe der abschließbaren Fessel beträgt 25 cm Länge x 7,5 cm Breite. Wie erwähnt wirken sie damit sehr groß und grob, jedoch ändert sich das, sobald ihr sie anlegt. Ihr könnt sie natürlich auch für die Fuß- statt Handgelenke nutzen. Ein hübsches Detail fällt auf, sobald ihr euch die Nieten und die kleinen Alltagsvorhängeschlösser genauer anschaut. Alle davon besitzen nämlich das MEO Logo. Nun könnt ihr also euren Partner fixieren und dabei sieht er dann noch richtig gut aus. Durch die D-Ringe habt ihr auch noch die Möglichkeit weitere Fesselungsutensilien wie Seile oder Ähnliches zu befestigen. Das macht eure Bondage Session dann wirklich komplett.

Zeitschloss als gewisses Extra:Zeitschloss 1
Solltet ihr etwas gewagter sein, könnt ihr die Vorhängeschlösser auch durch das MEO Zeitschloss ersetzten. Dieses lässt sich ganz schnell durch ein mitgeliefertes USB-Ladekabel aufladen, da es elektronisch ist. Es besitzt auf der Frontseite drei Knöpfe. Die linke Taste stellt die Stunden ein, die rechte Taste die Minuten und die mittlere Taste startet den Countdown. Denn nun habt ihr die absolute Fesselungsmöglichkeit. Erst wenn der Countdown abgelaufen ist, lässt sich das Schloss durch den Knopf an der rechten Seite des Schlosses öffnen. Ihr müsst mindestens eine Minute einstellen und könnt bis auf 99 Stunden erhöhen. Allerdings solltet ihr es dabei verantwortungsvoll verwenden. Dabei besitzt das Zeitschloss auch noch einen laut und leise Modus, welches für einen psychologischen Effekt wirklich genial ist. Wartend bis die Zeit abläuft, währen in bestimmten Intervallen ein Signalton dir immer wieder sagt, das erst ein Teil der Zeit abgelaufen ist. Die Anleitung ist nochmal etwas ausführlicher und ihr erhaltet auch noch gewisse Sicherheitshinweise in eurem kleinen Booklet. Daher solltet ihr diese dennoch vor Beginn nochmals schnell lesen. Ich persönlich finde die Idee davon total klasse und freue mich jetzt schon darauf, das Zeitschloss beim nächste Mal einsetzten zu können. Das Display leuchtet mit einem Blauen LED Licht, sodass ihr alles Wichtige lesen könnt. Dabei gibt es den Countdown zu sehen, als auch extra ein Symbol, was euch anzeigt, ob das Schloss aktuell geöffnet werden kann oder nicht. Außerdem gibt es nochmal ein Sicherheitsintervall von 5 zeitschlossSekunden nach dem ihr den Countdown startet. In diesem Zeitraum dürft Ihr das Schloss nicht öffnen. Ihr erhaltet es für 29 €, was ich völlig in Ordnung finde. Es ist sogar aktuell im Sale für 26,11 € (Stand: September 2019). Von mir bekommt es 9 von 10 Punkten, da ich bisher noch nicht herausgefunden habe, ob sich der Countdown abbrechen lässt. Übrigens: drückt Ihr die Tasten links und rechts gleichzeitig, könnt Ihr den Counter auf null setzten bevor Ihr startet, falls Ihr Euch Mal verdrückt haben solltet.

Preisleistung:
Zurück zu den Bondage Handfesseln. Diese bekommt Ihr für 69,00 €. Sie sind somit im mittleren Preissegment. Es gibt durchaus teurere und auch günstigere. Bei Zweitem glaube ich jedoch nicht, dass sie guter Qualität sind. Diese hier aber auf jeden Fall. Die Nieten sind sehr sauber eingesetzt, der Dorn zum anbringend es (Zeit)Schlosses ist herausnehmbar und somit optional und insgesamt ist auch das Leder wunderbar verarbeitet. Ich mag es, dass die Nähte sehr unauffällig sind und das, obwohl es sehr dünnes Leder ist. Gerade das ist für mich einer der schönsten Aspekte. Für anregende Bondage-Spiele sind diese Fesseln genau das Richtige.
zeitschloss 2
Kurzübersicht: 
Hersteller: MEO
Name: Handfesseln aus Leder – New York DeLuxe
Art: Fesseln
Material: Leder, vernickelter Stahl
Maße: 25 cm x 7,5 cm
Farbe: schwarz / Silber
Größenverstellbar
Robust, weich und langlebig
Dorn zum Abschließen der Fesseln
Ergänzung: elektronisches Zeitschloss für 29 €
Perfekt für Bondage und Sklavenspiele
Preis: 69,00 €

Weiterempfehlung:
Mir gefällt besonders gut, dass die Bondage Handfesseln vielfach einsetzbar sind. Von den Händen, Füßen bis zum abschließbaren Zusatz und dem ergänzen durch Seile an den D-Ringen. In Verbindung mit dem Zeitschloss entsteht eine angenehme Spannung, welche allerdings mit genügend Verantwortung ins Spiel gebracht werden sollte. Es wäre wirklich zu schade, das Zeitschloss im Notfall durchschneiden zu müssen. Schade ist zwar, dass nirgendwo steht (oder ich es nicht gefunden habe), ob das Schloss sozusagen unterbrochen werden kann, nichtsdestotrotz erfüllt es seinen Zweck in vollen Zügen. Daher kann ich Euch wärmsten empfehlen diese oder andere wunderschöne Bondage Handfesseln aus dem MEO Sortiment mit diesem Zeitschloss zu verzieren. Was haltet Ihr von dieser Idee? Die Fesseln bekommen von mir 10 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

Latex Hanschuhe

Wo wir gerade erst bei dem Thema Latex letzte Woche waren, wollte ich das diese Woche gleich noch in einem Kurzbericht weiterführen. Von MEO habe ich nämlich die Latex Handschuhe – extra lang zugeschickt bekommen. Ob sie mehr als nur ein tolles Accessoire sind, erfahrt ihr hier und jetzt!

Geruchs- und Gefühlstest:
Als ich die Latex Handschuhe aus ihrer Plastik Verpackung genommen habe, kam mir ein leichter, aber angenehmer Hauch von Latex entgegen. Das Handschuhpaar ist aus angenehm dünnen, schwarzen Latex gefertigt. Ich mag das Gefühl von Latex auf der Haut und habe mich entsprechend riesig gefreut, gleich hineinzuschlüpfen. Allerdings habe ich eine Kleinigkeit vergessen. MEO ist grundlegend auf die männliche Kundschaft ausgelegt, was auch nicht weiter schlimm ist. Auch als Frau habe ich auf deren Webseite einen Haufen voll von Schönheiten gefunden. Allerdings habe ich beim ersten Anprobieren festgestellt, wie groß diese extra langen Latex Handschuhe eigentlich sind. Ehrlich gesagt bin ich mir nicht mehr zu 100 % sicher, welche Größe ich mir bestellt habe, aber sie fallen wirklich groß aus. Daher hätte ich für mich persönlich dran denken sollen, sie lieber so klein wie möglich zu bestellen, aber nun das ist wohl offensichtlich mein Fehler gewesen.

Übersicht:
Die Latex Handschuhe kommen gepudert in matt-schwarz bei euch an. Ich finde es tatsächlich sehr schön, kein komplett glänzendes Latex zu haben. Es bringt ein bisschen Abwechslung mit sich, auch wenn es matt dennoch nach dem Polieren etwas glänzt. Das ist gar nicht so einfach zu beschreiben, wie etwas Mattes trotzdem glänzen kann … Hm. Na ja, jedenfalls ließ sich schnell feststellen, dass die Latex Handschuhe keine Nähte besitzen und an einem Stück gefertigt worden sind. Somit sind sie erheblich reiß fester und es gibt auch keine verklebten stellen. Sie lassen sich auch sehr leicht reinigen und auf links drehen. Zwar steht schon im Namen extra lang, dennoch war ich positiv überrascht, als ich feststellen durfte, das sie bis über den Oberarm reichen. Ich gehe davon aus, dass dies jedoch etwas mit der Größe und dem Umfang vom eigenen Arm variiert. Ihr könnt euch nämlich zwischen smallmedium und large entscheiden. Dabei kosten diese in jeder Größe 49 €, was für ein Latexprodukt relativ kostengünstig ist.

Qualität:
Es ist gar nicht so leicht in diese Latex Handschuhe hineinzukommen. Für mich war der Part an der Hand tatsächlich etwas zu groß, sodass sie auch eher wie typische Laborhandschuhe von Bösewichten sehr groß und breit saßen. Der Schafft der Handschuhe geht mir bis zum Oberarm hoch, was mir wirklich sehr gefällt. Kombiniert mit einem Shirt ohne Arme oder eines meiner Kleider, wirken die Latex Handschuhe sicher sehr sexy und als schmuckes Accessoire für einen wilden Abend. Außerdem sitzen sie am Arm auch fest an, es ist wirklich nur die Handpartie, welche nicht so filigran ausgearbeitet ist und daher nicht so definiert die Hand umschließt, wie beispielsweise den Arm bis Oberarm. Dennoch gefallen sie mir sehr. AM lustigen war wohl das erste Anziehen. Durch die zu große Handpartie, kam Luft mit in den Handschuh. Da sie aber fest am Arm saßen, konnte diese nicht von vorne entweichen und ich hatte eine kleine Luftballon-Hand. Daher ist es eine halbe Kunst, gut in die Handschuhe zu kommen, wenn man keine passenden Hilfsutensilien parat hat (oder man zu doof ist die richtige Größe zu bestellen).latex-handschuhe-extra-lang-ref-4391

Kurzübersicht:
Hersteller: MEO
Name: Latex Handschuhe – extra lang
Merkmal: Handschuhe bis zum Oberarm
Material: Latex ohne Nähte
perfekt für intensive, feuchte Spiele und Fisting
Farbe: Matt-Schwarz
Größen: S bis L
Preis: 49,00 €

Fazit:
Die Latex Handschuhe tragen sich sehr angenehm und sehen verrucht und je nach Kombination auch sexy aus. Sie eigenen sich auch super für Kostüme. Dabei sind sie auch noch stabil und geben mit ihrem matten Schwarz einiges her. Allerdings sind sie nicht nur zum Ansehen sehr gut geeignet. Sie sind auch der perfekte Begleiter, wenn es mal etwas härter daher gehen soll. Gerade für jegliche Wet Games sind sie wie geschaffen. So könnt ihr trotz des Spaßes relativ sauber bleiben und vielleicht traut ihr euch ja auch einfach mehr zu spielen, wenn ihr wisst, dass ihr Handschuhe tragt? Insbesondere haben sich Latex Handschuhe im Bereich des Fisting etabliert. Selbstverständlich sind sie auch dafür zu verwenden. Latex rutscht in Begleitung von Gleitgel nun mal einfach besser als eine Hand. Daher können gerade die Fetisch- und Kostümbegeisterten unter euch sicher viel mit diesen schicken Handschuhen anfangen. Das einzige was mir (ich glaube auch etwas unabhängig von der Größe) nicht so gefallen hatte, war die Form der Finger am Handschuh selbst. Diese sind mir einfach etwas zu grob gestaltet. Davon jedoch abgesehen sind die Latex Handschuhe von MEO wirklich ein wahrer Hingucker. Vor allem sind sie vergleichsweise günstig und kosten gerade mal knapp fünfzig Euro und qualitativ sehr hochwertig. Daher bekommen sie von mir 8 von 10 Punkten. Von schickem Accessoire bis hin zum idealen Spielbegleiter.

Eure Lady Bluebird

Tiefgeschnittenes Latex-Minikleid

Es wurde Mal wieder Zeit mich dem sinnlichsten Stoff hinzugeben, den es meiner Meinung nach gibt. Damit kann sich dieser Artikel nur um eines drehen: Latex. Damit auch diejenigen, welche noch nicht mit Latex vertraut sind, nicht erschreckt weglaufen, habe ich mich dazu entschieden ein wunderschönes, tiefgeschnittenes Latex-Minikleid  mit großzügigem V-Ausschnitt zu testen. Nicht alles aus Lack, Leder oder Latex muss mit einem Fetisch zu tun haben und genau das möchte ich euch heute zeigen. Daher ein großes Dankeschön an LoveHoney, da sie mir dieses Kleid aus ihrer Rubber Girl Kollektion.

Verpackung:rubber girl 1
Wie üblich kam das Kleid in eine, völlig neutralen Päckchen (mit ein zwei anderen Produkten zusammen) an. Ich finde es immer schön, wenn Erotikhersteller auf Diskretion achten. Als ich das Päckchen öffnete, fand ich das Kleid ordentlich gepudert in einer fest verschlossenen Plastiktüte. So war es mir möglich schon zusehen, welches meiner Schätze den Weg zu mir gefunden hat, ohne das es selber einen Schaden während der Lieferung bekommt, noch andere anliegende Produkte schädigt. Auch mehr als gut ist dass es gepudert war. Dies ist nicht nur zu Erleichterung in das Einsteigen von Latex-Anziehsachen gedacht, sondern auch ein wichtiger Pflegehinweis zur guten Haltung. Grundlegend sollten Latex-Sachen möglichst hängen, da Falten schwer herauszubekommen sein können und da das Material (besonders wenn es nicht gepudert ist) nicht aufeinander liegen sollte. Dies kann sonst aneinander festkleben und reißen oder die Schicht beschädigen. Von daher war es sehr wichtig, dass es gepudert in der Plastiktüte lag. Dazu gab es auch gleich noch eine (rein auf Englisch geschriebene) Pflegeanleitung für euer Latexprodukt.

Geruchs- und Gefühlstest:
rubber girl 3Ich war etwas überrascht, da ich mir den Silikongeruch stärker vorgestellt habe, oder vielleicht legt es noch an meiner ausklingenden Erkältung. Jedoch empfand ich den Geruch als nicht all zu stark. Auf der anderen Seite finde ich es jedoch auch nicht schlimm, wenn ein reines Latexprodukt auch nach Latex riecht. Ich persönlich mag das Puder nicht, aber das ist bei jedem Puder so. Ich finde das Gefühl auf der Haut etwas unangenehm, ähnlich wie manche nicht gerne Speisestärke anfassen. Nichtsdestotrotz ist es eine wunderbare Hilfe, um in das Figur betonte, hautenge Kleid einzusteigen. Ich habe es wie üblich lieber etwas zu Groß bestellt, da ein zwei Stellen bei mir den nötigen Umfang brauchen. Es sitzt sehr gut, hat etwas breitere Träger für den Halt vorne herum und sitzt wirklich knapp über den Po. Damit könnt ihr jede Kurve und besonders den Busen perfekt präsentieren. Durch den sehr kurzen Schnitt erscheinen auch die Beine sehr lang, was ihr noch durch passende High Heels im Effekt stärken könnt.

Übersicht:
Das tiefgeschnittene Latex-Minikleid besteht aus recht dünnem und angenehmem Latex, sodass es sich perfekt euren Konturen anschmiegen kann. Es legt sich angenehm eng auf die Haut, aber schon nach einigen Momenten vergisst man beinahe völlig, dass ihr es tragt. Es zeigt wirklich alles, was ihr habt: Beine, Po und besonders die Brust wird durch den tiefen V-Ausschnitt hervorgehoben. Leider habe ich bei Latex ein bisschen das Problem, noch keine perfekte Passform gefunden zu haben, sodass es bei mir am unteren Rücken etwas zu weit ist und um die Brust herum etwas eng. Für den Tragekomfort stört mich das nicht, jedoch werden so meine Brüste eher eng an den Körper gedrückt, statt in voller Pracht betont zu werden. Ihr erhaltet das ttiefgeschnittene Latex-Minikleid  schon für 39,95 €, was schlicht weg ein unschlagbarer Preis für ein Latexkleid ist. Sonst seid ihr im Durchschnitt schnell im höheren dreistelligen Bereich, wenn es um Latex geht. Ihr könnt es in den Größen S bis XL kaufen. So ist für fast jede Körperform die passende Größe mit dabei.

Qualität:rubber girl 2
Was besonders hervor sticht, ist die (trotzt günstigen Preises) gute Qualität der Rubber Girl Kollektion. Auch wenn ich nicht den passenden Körper für genau diesen Schnitt hinsichtlich der Größe habe, fällt sofort ins Auge, dass es am gesamten Kleid nicht eine Naht gibt. Latex ist ohnehin sehr besonders hinsichtlich der Verarbeitung, umso angenehmer trägt es sich, ohne lästige Nähte oder Verklebungen. Hier wurde praktisch und in einem Stück gearbeitet. Auch die Dicke des Latex ist sehr gut gewählt. Es ist strapazierfähig und lässt sich auch gut dehnen und auch mit (abgerundeten) langen Fingernägeln gut anziehe, ohne das es zu Rissen im Material führt. Dennoch solltet ihr bei Haustieren aufpassen. Latex riecht für diese meist sehr interessant und nach Spielzeug. Krallen und Bissen hält es nämlich nicht ab und es wäre schade, wenn ihr es nicht „Tier sicher„ weggelegt habt und vor dem nächsten Partyabend verzweifelt vor dem Kleiderschrank steht.

Pflegehinweise:
Damit auch diejenigen unter euch ohne Englischkenntnisse sich gut um ihre Latexprodukte kümmern können, übersetzte ich euch kurz, was ihr an Hinweisen auf dem Beipackzettel findet. Denn mit nur ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und Pflege hält euer tiefgeschnittenes Latex-Minikleid ein nahezu Leben lang. Wichtig zu beachten ist es, dass Kälte nicht gut für Latex ist und ihr euer Kleid daher möglichst immer bei Raumtemperaturen lagern solltet. Wenn ihr in dem Kleid schwitzt, ist das mehr als normal, daher macht euch darum keine Gedanken. Entsprechend solltet ihr aber stetigen Sonneneinfall auf das Kleid vermeiden. Das ultraviolette Licht zerstört das Latex und so ist es spröde und anfällig für Risse. Daher solltet ihr es möglichst immer in einen Kleiderschrank, am besten aufgehängt und gepudert, lagern. Wenn ihr es waschen mögt, darf es keinen Falls in die Waschmaschine. Latex ist sehr empfindlich und sollte daher von Hand, mit lauwarmen Wasser und Seife gewaschen werden. Wichtig ist, dass ihr es so gut es geht, auswringt, jedoch sehr vorsichtig dabei seid. Anschließend muss es zum Trocknen aufgehängt werden. Ihr solltet es nach einer Weile einmal umdrehen (also von innen nach außen) und von der anderen Seite trocknen lassen. Auch ein Handföhn eignet sich gut zum Trocknen, wenn ihr es mal eilig haben solltet. Kommt es wieder in den Schrank, denkt daran es einzupudern, ansonsten könnt ihr es nach dem Anziehen auf Hochglanz polieren. rubber girl 4

Kurzübersicht:
Hersteller: LoveHoney
Name: tiefgeschnittenes Latex-Minikleid
Kollektion: Rubber Girl
Merkmal: Knapp und Figurbetont mit V-Ausschnitt
Material: Latex ohne Nähte
Lange Beine-Effekt
Farbe: Schwarz
Größen: S bis XL
Preis: 39,95 €

Weiterempfehlung:
Mir gefällt das Kleid wirklich gut und ihr seid damit auf jeden Fall der Hingucker des Abends. Dazu ist es auch noch sehr Preiswert. Daher bietet das Kleid auch die perfekte Gelegenheit sich an das Material heranzuwagen, falls ihr noch nicht so weit wart oder eben nicht direkt so viel ausgeben wolltet. Es ist perfekt für intime oder aufregende Anlässe und betont euch von oben bis unten. Dazu liegt es angenehm weich auf der Haut und lässt sich leicht pflegen und sitzt sehr angenehm beim Tragen. Ich habe erst letztes Jahr Latex für mich entdeckt und finde es einfach spannend mich immer mehr in die Materie rein zu arbeiten und neues für mich zu finden. Ich hoffe mein kleiner Bericht zum tiefgeschnittenen Latex-Minikleid  aus der Rubber Girl Kollektion von LoveHoney hilft euch auch ein wenig Einblicke in diese Welt zu bekommen. Vielleicht besitzt ihr ja schon das ein oder andere aus Latex. Auch dann kann ich euch das Kleid wärmstens empfehlen. Wer möchte sich nicht gerne mal sexy fühlen und zeigen was sie hat? Von Swingerabend bis hin zum romantischen oder wilden Abend zu zweit, mit dem Kleid seid ihr gut ausgestattet für alle Eventualitäten und vor allem, um eurem Gegenüber den Kopf zu verdrehen. Von mir bekommt es 9 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

The Cone

Nach einer langen Zeit der Abwesenheit melde ich mich nun auch mal wieder zu Wort. Und kaum bin ich wieder da, werden auch schon die großen Geschütze ausgefahren. Wobei groß hier tatsächlich das Stichwort ist, denn als Lady Bluebird mir vom Produkt unseres nun folgenden Testberichtes erzählt hatte, wollte ich zunächst am liebsten einen one-way Flug nach Timbuktu buchen und erst dann wieder zurück nach Haus, wenn sich der Staub dieses Einfalls allmählich gelegt hat. Doch dann stand er da, direkt vor mir auf dem Tisch „THE CONE“ von Mr. Cock aus der X-TREME LINE. Ich hätte immer noch nein sagen können. Jedoch gab es tief in mir eine neugierige Stimme, welche mir fortwährend einredete, dass ich die Schlacht des Höhepunkts vielleicht doch mal ausprobieren könne. Ich habe schließlich nichts zu verlieren.the cone

Verpackung:
Die Verpackung präsentiert bereits präzise das, was wir hier auch gekauft haben. Wie bei vielen Produkten der etwas robusteren Statur wählte man hier die thematische Kernfarbe schwarz. So ist der imposant hohe und breite Karton nahezu bis zur Gänze in dieser Farbe bedruckt und ein Abbild des sich im Inneren befindlichen Dildos prangert zusammen mit einer Zentimeterangabe auf drei der vier Seiten. Das empfinde ich als passend gewählt, schließlich zeigt es genau das, was wir von diesem Produkt wollen – einen XXL-Dildo.

Geruchs- und Gefühlstest:
Einmal fertig ausgepackt, fliegt mir zwar zuerst ein seichter Wind Silikongeruchs des  „THE CONE entgegen. Ein gewisser chemischer Geruch lässt sich bei Artikeln aus weichem Vollsilikon sicherlich nicht vermeiden. Und ein Glück haftet dieser hier auch nicht alt zu lange nach. Nach einer ersten Reinigung war er außerdem auch schon fast verschwunden. Von der Verarbeitung her lässt sich hier ebenfalls nicht wirklich meckern. Gegossen scheint „THE CONE an einem Stück worden zu sein, denn eine nervige Naht fehlt hier komplett. Seine Konsistenz lässt sich als etwas härter Beschreiben, dadurch fühlt er sich im Allgemeinen etwas voluminöser und schwerer an. Dennoch bleibt er in der Sparte der weichen und elastischen Dildos, auch wenn seine Kegelförmige Form da schon von Haus aus eine Menge Elastizität heraus nimmt. Beim Haptiktest fällt auf, dass er eine ziemlich glatte Oberfläche hat. Die Finger bleiben wenig bis gar nicht am Material kleben.

Anwendungsmöglichkeiten: 
the cone 1Eigentlich haben wir hier „bloß“ einen Plug in der Hand, schlichtweg einen Dildo gemacht für Analsex. Was dieses Modell jedoch von allem, was ich bisher so probieren durfte definitiv abhebt, sind seine Kegelform und der brachiale Durchmesser, welchen er im Laufe seiner Ausdehnung erreicht. Mit fast 5 Zentimetern am Kopf und aufsteigend bis zu 9 Zentimetern an der Unterseite braucht es als Mann bestimmt einiges an Training, um hier die volle Bandbreite des 26 Zentimeter hohen Dildos erfahren zu können. So lässt er sich durch die besondere Form nicht nur zur Stimulation, sondern ebenso gut zur Dehnung verwenden.

Preis-Leistung:
Insgesamt gibt es 4 Modelle in der Serie der X-TREME LINE von Mr. Cock.. Explizit „THE CONE“ gibt es aber nicht in anderen Größen oder Formen. Vom Preis finde ich alle Produkte aus der Serie spitze. „THE CONE“ kostet 59,90 €. Die Verarbeitung ist gut und für 50 – 60 € Bereich habe ich für kleinere Artikel mit ähnlicher Verarbeitung weitaus mehr bezahlen müssen. Einzig und allein die Form muss einem gefallen, womit wir hier auch zum Fazit meines Tests kommen.  the cone 2

Kurzübersicht:
• Hersteller: Mr. Cock.
• Name: „THE CONE
• Höhe: ca. 26 cm
• Umfang: ca. 30 cm
• Durchmesser: ca. 9 cm
• Perfekter Plug zum (Vor-)Dehnen und stimulieren
• Leichte Reinigung mit Wasser
• Material: PVC, Phthalate frei
• Preis: 59,90 €

Fazit:
Wie schon gesagt, halten wir hier qualitativ ein gutes Produkt in den Händen. Da allerdings bei der Stimulation die Verarbeitung weniger eine Rolle spielt als Form und Größe und jeder dazu eine andere Einstellung hat, bleibt es natürlich jedem selbst überlassen, ob dieses Modell das richtige für einen ist. Was mich angeht, so hat mir der Produkttest tatsächlich doch Freude bereitet und Tür und Tor für Experimente mit größeren Dimensionen geöffnet. Einzig bei der Form werde ich mich beim nächsten Mal anders entscheiden und einen einheitlichen Durchmesser wählen, weil ich persönlich mit der Kegelform nicht wirklich viel anfangen konnte. Doch „THE CONE“ von Mr. Cock. erfüllt den Job, den er machen möchte ziemlich gut, weswegen meine Wertung an dieser Stelle wie folgt, ausfällt: 8/10 Punkten.

Euer Krümel