Tiefgeschnittenes Latex-Minikleid

Es wurde Mal wieder Zeit mich dem sinnlichsten Stoff hinzugeben, den es meiner Meinung nach gibt. Damit kann sich dieser Artikel nur um eines drehen: Latex. Damit auch diejenigen, welche noch nicht mit Latex vertraut sind, nicht erschreckt weglaufen, habe ich mich dazu entschieden ein wunderschönes, tiefgeschnittenes Latex-Minikleid  mit großzügigem V-Ausschnitt zu testen. Nicht alles aus Lack, Leder oder Latex muss mit einem Fetisch zu tun haben und genau das möchte ich euch heute zeigen. Daher ein großes Dankeschön an LoveHoney, da sie mir dieses Kleid aus ihrer Rubber Girl Kollektion.

Verpackung:rubber girl 1
Wie üblich kam das Kleid in eine, völlig neutralen Päckchen (mit ein zwei anderen Produkten zusammen) an. Ich finde es immer schön, wenn Erotikhersteller auf Diskretion achten. Als ich das Päckchen öffnete, fand ich das Kleid ordentlich gepudert in einer fest verschlossenen Plastiktüte. So war es mir möglich schon zusehen, welches meiner Schätze den Weg zu mir gefunden hat, ohne das es selber einen Schaden während der Lieferung bekommt, noch andere anliegende Produkte schädigt. Auch mehr als gut ist dass es gepudert war. Dies ist nicht nur zu Erleichterung in das Einsteigen von Latex-Anziehsachen gedacht, sondern auch ein wichtiger Pflegehinweis zur guten Haltung. Grundlegend sollten Latex-Sachen möglichst hängen, da Falten schwer herauszubekommen sein können und da das Material (besonders wenn es nicht gepudert ist) nicht aufeinander liegen sollte. Dies kann sonst aneinander festkleben und reißen oder die Schicht beschädigen. Von daher war es sehr wichtig, dass es gepudert in der Plastiktüte lag. Dazu gab es auch gleich noch eine (rein auf Englisch geschriebene) Pflegeanleitung für euer Latexprodukt.

Geruchs- und Gefühlstest:
rubber girl 3Ich war etwas überrascht, da ich mir den Silikongeruch stärker vorgestellt habe, oder vielleicht legt es noch an meiner ausklingenden Erkältung. Jedoch empfand ich den Geruch als nicht all zu stark. Auf der anderen Seite finde ich es jedoch auch nicht schlimm, wenn ein reines Latexprodukt auch nach Latex riecht. Ich persönlich mag das Puder nicht, aber das ist bei jedem Puder so. Ich finde das Gefühl auf der Haut etwas unangenehm, ähnlich wie manche nicht gerne Speisestärke anfassen. Nichtsdestotrotz ist es eine wunderbare Hilfe, um in das Figur betonte, hautenge Kleid einzusteigen. Ich habe es wie üblich lieber etwas zu Groß bestellt, da ein zwei Stellen bei mir den nötigen Umfang brauchen. Es sitzt sehr gut, hat etwas breitere Träger für den Halt vorne herum und sitzt wirklich knapp über den Po. Damit könnt ihr jede Kurve und besonders den Busen perfekt präsentieren. Durch den sehr kurzen Schnitt erscheinen auch die Beine sehr lang, was ihr noch durch passende High Heels im Effekt stärken könnt.

Übersicht:
Das tiefgeschnittene Latex-Minikleid besteht aus recht dünnem und angenehmem Latex, sodass es sich perfekt euren Konturen anschmiegen kann. Es legt sich angenehm eng auf die Haut, aber schon nach einigen Momenten vergisst man beinahe völlig, dass ihr es tragt. Es zeigt wirklich alles, was ihr habt: Beine, Po und besonders die Brust wird durch den tiefen V-Ausschnitt hervorgehoben. Leider habe ich bei Latex ein bisschen das Problem, noch keine perfekte Passform gefunden zu haben, sodass es bei mir am unteren Rücken etwas zu weit ist und um die Brust herum etwas eng. Für den Tragekomfort stört mich das nicht, jedoch werden so meine Brüste eher eng an den Körper gedrückt, statt in voller Pracht betont zu werden. Ihr erhaltet das ttiefgeschnittene Latex-Minikleid  schon für 39,95 €, was schlicht weg ein unschlagbarer Preis für ein Latexkleid ist. Sonst seid ihr im Durchschnitt schnell im höheren dreistelligen Bereich, wenn es um Latex geht. Ihr könnt es in den Größen S bis XL kaufen. So ist für fast jede Körperform die passende Größe mit dabei.

Qualität:rubber girl 2
Was besonders hervor sticht, ist die (trotzt günstigen Preises) gute Qualität der Rubber Girl Kollektion. Auch wenn ich nicht den passenden Körper für genau diesen Schnitt hinsichtlich der Größe habe, fällt sofort ins Auge, dass es am gesamten Kleid nicht eine Naht gibt. Latex ist ohnehin sehr besonders hinsichtlich der Verarbeitung, umso angenehmer trägt es sich, ohne lästige Nähte oder Verklebungen. Hier wurde praktisch und in einem Stück gearbeitet. Auch die Dicke des Latex ist sehr gut gewählt. Es ist strapazierfähig und lässt sich auch gut dehnen und auch mit (abgerundeten) langen Fingernägeln gut anziehe, ohne das es zu Rissen im Material führt. Dennoch solltet ihr bei Haustieren aufpassen. Latex riecht für diese meist sehr interessant und nach Spielzeug. Krallen und Bissen hält es nämlich nicht ab und es wäre schade, wenn ihr es nicht „Tier sicher„ weggelegt habt und vor dem nächsten Partyabend verzweifelt vor dem Kleiderschrank steht.

Pflegehinweise:
Damit auch diejenigen unter euch ohne Englischkenntnisse sich gut um ihre Latexprodukte kümmern können, übersetzte ich euch kurz, was ihr an Hinweisen auf dem Beipackzettel findet. Denn mit nur ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und Pflege hält euer tiefgeschnittenes Latex-Minikleid ein nahezu Leben lang. Wichtig zu beachten ist es, dass Kälte nicht gut für Latex ist und ihr euer Kleid daher möglichst immer bei Raumtemperaturen lagern solltet. Wenn ihr in dem Kleid schwitzt, ist das mehr als normal, daher macht euch darum keine Gedanken. Entsprechend solltet ihr aber stetigen Sonneneinfall auf das Kleid vermeiden. Das ultraviolette Licht zerstört das Latex und so ist es spröde und anfällig für Risse. Daher solltet ihr es möglichst immer in einen Kleiderschrank, am besten aufgehängt und gepudert, lagern. Wenn ihr es waschen mögt, darf es keinen Falls in die Waschmaschine. Latex ist sehr empfindlich und sollte daher von Hand, mit lauwarmen Wasser und Seife gewaschen werden. Wichtig ist, dass ihr es so gut es geht, auswringt, jedoch sehr vorsichtig dabei seid. Anschließend muss es zum Trocknen aufgehängt werden. Ihr solltet es nach einer Weile einmal umdrehen (also von innen nach außen) und von der anderen Seite trocknen lassen. Auch ein Handföhn eignet sich gut zum Trocknen, wenn ihr es mal eilig haben solltet. Kommt es wieder in den Schrank, denkt daran es einzupudern, ansonsten könnt ihr es nach dem Anziehen auf Hochglanz polieren. rubber girl 4

Kurzübersicht:
Hersteller: LoveHoney
Name: tiefgeschnittenes Latex-Minikleid
Kollektion: Rubber Girl
Merkmal: Knapp und Figurbetont mit V-Ausschnitt
Material: Latex ohne Nähte
Lange Beine-Effekt
Farbe: Schwarz
Größen: S bis XL
Preis: 39,95 €

Weiterempfehlung:
Mir gefällt das Kleid wirklich gut und ihr seid damit auf jeden Fall der Hingucker des Abends. Dazu ist es auch noch sehr Preiswert. Daher bietet das Kleid auch die perfekte Gelegenheit sich an das Material heranzuwagen, falls ihr noch nicht so weit wart oder eben nicht direkt so viel ausgeben wolltet. Es ist perfekt für intime oder aufregende Anlässe und betont euch von oben bis unten. Dazu liegt es angenehm weich auf der Haut und lässt sich leicht pflegen und sitzt sehr angenehm beim Tragen. Ich habe erst letztes Jahr Latex für mich entdeckt und finde es einfach spannend mich immer mehr in die Materie rein zu arbeiten und neues für mich zu finden. Ich hoffe mein kleiner Bericht zum tiefgeschnittenen Latex-Minikleid  aus der Rubber Girl Kollektion von LoveHoney hilft euch auch ein wenig Einblicke in diese Welt zu bekommen. Vielleicht besitzt ihr ja schon das ein oder andere aus Latex. Auch dann kann ich euch das Kleid wärmstens empfehlen. Wer möchte sich nicht gerne mal sexy fühlen und zeigen was sie hat? Von Swingerabend bis hin zum romantischen oder wilden Abend zu zweit, mit dem Kleid seid ihr gut ausgestattet für alle Eventualitäten und vor allem, um eurem Gegenüber den Kopf zu verdrehen. Von mir bekommt es 9 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

The Cone

Nach einer langen Zeit der Abwesenheit melde ich mich nun auch mal wieder zu Wort. Und kaum bin ich wieder da, werden auch schon die großen Geschütze ausgefahren. Wobei groß hier tatsächlich das Stichwort ist, denn als Lady Bluebird mir vom Produkt unseres nun folgenden Testberichtes erzählt hatte, wollte ich zunächst am liebsten einen one-way Flug nach Timbuktu buchen und erst dann wieder zurück nach Haus, wenn sich der Staub dieses Einfalls allmählich gelegt hat. Doch dann stand er da, direkt vor mir auf dem Tisch „THE CONE“ von Mr. Cock aus der X-TREME LINE. Ich hätte immer noch nein sagen können. Jedoch gab es tief in mir eine neugierige Stimme, welche mir fortwährend einredete, dass ich die Schlacht des Höhepunkts vielleicht doch mal ausprobieren könne. Ich habe schließlich nichts zu verlieren.the cone

Verpackung:
Die Verpackung präsentiert bereits präzise das, was wir hier auch gekauft haben. Wie bei vielen Produkten der etwas robusteren Statur wählte man hier die thematische Kernfarbe schwarz. So ist der imposant hohe und breite Karton nahezu bis zur Gänze in dieser Farbe bedruckt und ein Abbild des sich im Inneren befindlichen Dildos prangert zusammen mit einer Zentimeterangabe auf drei der vier Seiten. Das empfinde ich als passend gewählt, schließlich zeigt es genau das, was wir von diesem Produkt wollen – einen XXL-Dildo.

Geruchs- und Gefühlstest:
Einmal fertig ausgepackt, fliegt mir zwar zuerst ein seichter Wind Silikongeruchs des  „THE CONE entgegen. Ein gewisser chemischer Geruch lässt sich bei Artikeln aus weichem Vollsilikon sicherlich nicht vermeiden. Und ein Glück haftet dieser hier auch nicht alt zu lange nach. Nach einer ersten Reinigung war er außerdem auch schon fast verschwunden. Von der Verarbeitung her lässt sich hier ebenfalls nicht wirklich meckern. Gegossen scheint „THE CONE an einem Stück worden zu sein, denn eine nervige Naht fehlt hier komplett. Seine Konsistenz lässt sich als etwas härter Beschreiben, dadurch fühlt er sich im Allgemeinen etwas voluminöser und schwerer an. Dennoch bleibt er in der Sparte der weichen und elastischen Dildos, auch wenn seine Kegelförmige Form da schon von Haus aus eine Menge Elastizität heraus nimmt. Beim Haptiktest fällt auf, dass er eine ziemlich glatte Oberfläche hat. Die Finger bleiben wenig bis gar nicht am Material kleben.

Anwendungsmöglichkeiten: 
the cone 1Eigentlich haben wir hier „bloß“ einen Plug in der Hand, schlichtweg einen Dildo gemacht für Analsex. Was dieses Modell jedoch von allem, was ich bisher so probieren durfte definitiv abhebt, sind seine Kegelform und der brachiale Durchmesser, welchen er im Laufe seiner Ausdehnung erreicht. Mit fast 5 Zentimetern am Kopf und aufsteigend bis zu 9 Zentimetern an der Unterseite braucht es als Mann bestimmt einiges an Training, um hier die volle Bandbreite des 26 Zentimeter hohen Dildos erfahren zu können. So lässt er sich durch die besondere Form nicht nur zur Stimulation, sondern ebenso gut zur Dehnung verwenden.

Preis-Leistung:
Insgesamt gibt es 4 Modelle in der Serie der X-TREME LINE von Mr. Cock.. Explizit „THE CONE“ gibt es aber nicht in anderen Größen oder Formen. Vom Preis finde ich alle Produkte aus der Serie spitze. „THE CONE“ kostet 59,90 €. Die Verarbeitung ist gut und für 50 – 60 € Bereich habe ich für kleinere Artikel mit ähnlicher Verarbeitung weitaus mehr bezahlen müssen. Einzig und allein die Form muss einem gefallen, womit wir hier auch zum Fazit meines Tests kommen.  the cone 2

Kurzübersicht:
• Hersteller: Mr. Cock.
• Name: „THE CONE
• Höhe: ca. 26 cm
• Umfang: ca. 30 cm
• Durchmesser: ca. 9 cm
• Perfekter Plug zum (Vor-)Dehnen und stimulieren
• Leichte Reinigung mit Wasser
• Material: PVC, Phthalate frei
• Preis: 59,90 €

Fazit:
Wie schon gesagt, halten wir hier qualitativ ein gutes Produkt in den Händen. Da allerdings bei der Stimulation die Verarbeitung weniger eine Rolle spielt als Form und Größe und jeder dazu eine andere Einstellung hat, bleibt es natürlich jedem selbst überlassen, ob dieses Modell das richtige für einen ist. Was mich angeht, so hat mir der Produkttest tatsächlich doch Freude bereitet und Tür und Tor für Experimente mit größeren Dimensionen geöffnet. Einzig bei der Form werde ich mich beim nächsten Mal anders entscheiden und einen einheitlichen Durchmesser wählen, weil ich persönlich mit der Kegelform nicht wirklich viel anfangen konnte. Doch „THE CONE“ von Mr. Cock. erfüllt den Job, den er machen möchte ziemlich gut, weswegen meine Wertung an dieser Stelle wie folgt, ausfällt: 8/10 Punkten.

Euer Krümel

Collier Seins Cuir Lune Col Or

Leider kam ich letzten Monat nicht dazu, etwas von Sylvie Monthulé zu präsentieren. Aber macht euch keine Sorgen, ich habe noch für eine Weile wunderbaren Schmuck, den ich euch gerne zeigen möchte. Heute geht es um ein Halsband, was ihr eventuell schon auf dem einen oder anderen Bild von mir entdecken konntet. Ich finde es einfach wunderschön und es hat das besondere Etwas. Ich trage es daher bei vielen Gelegenheiten, auch weil ich mich daran so unsagbar wohlfühle. Daher möchte ich euch den Collier Seins Cuir Lune Col Or vorstellen.

Übersicht und Fakten:collier-seins-cuir-lune-col-or
Der Collier besteht aus einem Lammkragen, welcher wirklich angenehm weich ist. Da er ebenfalls sehr dünn ist, schmiegt er sich individuell jeder Halsform an und ist keineswegs steif. Durch Nieten und O-, sowie D-Ringe sind an jenem Collier noch Goldkette, Kristalle und ein Mondornament angebracht. Das Metall ist mit 1 Mikron 16 Karat und 24 Karat Finish verarbeitet worden. Es eignet sich auch gut für Allergiker, da es Hypoallergen ist. Es ist ein sehr edler und geheimnisvoller Look, den ich wirklich attraktiv finde. In der Mitte laufen die Ketten zusammen und gehen weiter hinab. AM Ende finden sich nun an beiden Seiten ein weiterer Kristall und eine Schlaufe, um sie als Brustwarzenschmuck zu befestigen. Dadurch fällt die Kette des Collier sehr schön und verrät bei einem Hemd trotzdem nicht, wohin sie führen. Durch die verarbeiteten Materialien handelt es sich hierbei auch um ein Schmuckstück, welches bezahlt werden möchte. Ihr erhaltet das Collier in der Goldausführung für 94 €. Solltet ihr euch für die silberne Variante entscheiden kostet sie 91 €.
collier-seins-cuir-lune-col-or 1
Qualität und Tragekomfort:
Das Leder vom Collier selbst ist 24 cm lang und lässt sich nochmals um knapp 16 cm verlängern, durch den praktischen Verschluss. Die Länge von Halsband bis hin zur Schlaufe der Kette beträgt ca. 40 cm und der Kragen ist 2 cm hoch. Somit ist alles sehr filigran und dünn, damit es dem Hals beim Tragen eher schmeichelt und ihn nicht zu dick oder breit wirken lässt. Da es sich um angenehm weiches Lammleder handelt, ist der Collier beim Tragen eigentlich kaum merkbar. Es muss nicht eingetragen werden und ist so leicht, dass man es nach einer Weile schon fast vergessen könnte. Ich mochte hier bei persönlich die Ketten in Gold lieber, da es mich sehr an Sailor Moon erinnert und die Katze Luna. Da dies für mich eine große Bedeutung hat, konnte ich nicht Wiederstehen. Nichtsdestotrotz sind beide Varianten wirklich bezaubernd schön. Auch hinsichtlich der Qualität gibt es absolut nichts anzumerken. Alle Nieten sind sauber bearbeitet, die Nähte sind gerade und sitzen dort w sie hingehören und auch die Ketten collier-seins-cuir-lune-col-or 3und Übergänge durch diverse Ringe sind ordentlich verarbeitet. Anders als bei dem Intimschmuck für die Vagina, gibt es hier keine haltenden Gummibänder. Das ist für mich eine große Aufwertung für den Schmuck, da hier nun wirklich alles zu 100 % hochwertig ist und einfach bezaubernd aussieht. Die Schlaufe lassen sich leicht über einen steifen oder generell eher stehenden Nippel ziehen und befestigen. Jedoch eigenen sie sich nicht so gut, für Dame und Herren mit Piercings.

Preisleistung:
Festgehalten werden sollte, dass es sich auch hier um ein Stück aus einer von Sylvie Monthulé erschaffenen Kollektion handelt und sich auf seine Art um eine Art Intimschmuck handelt. Es macht euch möglich, etwas Ähnliches wie ein Piercings zu tragen, ohne diese bereits besitzen zu müssen und den Gedanken finde ich wirklich schön und praktisch. Es ist auch rein optisch ein wundervolles Collier und kleines Kunstwerk, welches euren Körper schmückt. Wenn ich überlege, wie viel einfache Ringe kosten (ohne Steine und Schnickschnack) ist das Collier deutlich sichtbarer und ein echter Hingucker für einen fairen Preis. Ich finde es auch gut, dass sich die beiden Farbvarianten nicht zu sehr vom Preis her unterscheiden und noch im nachvollziehbaren Bereich durch ihre verwendeten Materialien liegen. Ich finde daher den Preis fair und im Rahmen.

Kurzübersicht:collier-seins-cuir-lune-col-argent 1
– Hertseller: Sylvie Monthulé
– Collier mit kristallen, Goldketten und Mondornament
– Größenverstellbar
– elegant und geheimnisvoll
– Endet als Brustwarzenschmuck
– 1 Mikron 16 Karat und 24 Karat Finish
– Lammleder, extra weich und fein
– hohe qualitative Verarbeitung und guter Tragekomfort
– Preis Gold: 94 €
– Preis Silber: 91 €

Weiterempfehlung:
Wie eigentlich alles von Sylvie, eignet sich das Collier auch wunderbar als Geschenk. Es ist nicht zu frivol und letztlich könnt ihr ja auch selber entscheiden, ob ihr die Ketten an den Brustwarzen befestigen möchtet oder z. B. in den BH legt. So oder so fallen sie wunderschön über das Dekolleté. Es ist ein kleines Geheimnis, was Frau mit sich herumträgt und sie schmückt und nicht zu viel verrät. Dennoch wird der aufmerksame Beobachter neugierig, wo diese Ketten hinführen könnten. Man kann sich leicht in diesem Collier verlieben und genau so ging es auch mir. Es eignet sich außerdem nicht collier-seins-cuir-lune-col-argentnur für intime Begegnungen und Events, sondern auch für Momente, in denen ihr euch einfach mit euch wohlfühlen möchtet und gerne etwas Schmuck trägt. Außerdem bekommt man hierbei keine Ideen hinsichtlich BDSM oder ähnlichem, was sonst schnell bei schwarzen Lederhalsbändern passieren kann. Stattdessen strahlt es Schönheit und Reinheit aus und ergänzt so leicht jegliches Outfit oder auch einfach euren nackten Körper. Von mir bekommt der Collier Seins Cuir Lune Col Or von der begabten Designerin Sylvie Monthulé 10/10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

 


Anmerkung: ich würde immer „das Collier“ sagen und schreiben, allerdings meint mein Programm das „der“ hierbei richtig wäre…

JoyDivision; Set 7 Gleitgele

Inzwischen sind wir tatsächlich schon bei dem siebten Gleitgel Set von JOYDivision und ich hoffe, dass auch so bald dabei kein Ende in Sicht sein wird. Heute möchte ich euch eigentlich recht typische Gleitgele vorstellen, die aber einen kleinen Unterschied, also ein gewisses Extra haben.

Twinglidejoy 7

Allgemeines: dermatologisch und klinisch getestetes Gleitgel, Latexkondom sicher, pH-optimiert, Mix aus Silikon und Wasserbasierten Gleitgel, zur Linderung von Intimbeschwerden beim Sex, made in Germany
Geschmack und Geruch: nicht zum Verzehr gedacht, leichter medizinischer Geruch
Anwendungsbereich: Vaginal, anal
Größe: 100 ml
Haltbarkeit: ca. 1 ½ Jahre
Preis: 11,90 €

Persönliche Meinung:
Das Twinglide hybrid Gleitgel ist eine Mischung auf Basis von Silikon und Wasser. Es kommt in einem angenehmen Druckspender, sodass eine Dosierung leicht fällt. Es ist leicht dickflüssig, aber lässt sich sehr leicht verteilen und ist dabei stark gleitfähig. Nach einer Weile lässt es sich immer noch gut verteilen, jedoch zieht es leicht ein und wirkt nun eher etwas schmierig, was vermutlich an dem Silikonanteil liegt. Dafür ist es insgesamt lange haltbar und mit knapp 12 € auch recht erschwinglich. Besonders gut finde ich, dass es auch mit Kondomen zusammen genutzt werden kann und auch Intimbeschwerden lindern durch seine spezielle Zusammensetzung. Es lässt sich jedoch recht gut abwaschen. Das einzige, was mich hier ein bisschen stört, ist der leicht medizinische Geruch. Daher bekommt es von mir 9/10 Punkten.

AQUAglide liquid joy 7 1

Allgemeines: dermatologisch und klinisch getestetes Gleitgel, wasserlöslich, fettfrei, Latexkondom sicher, pH-optimiert, ohne synthetische Farb-, Duft und Konservierungsstoffe, hilft bei vaginaler Trockenheit, Lebensmittelqualität, auch oral anwendbar, kristallklar und extrem flüssig, made in Germany
Geschmack und Geruch: Der Geruch ist nicht klar bestimmbar, aber relativ neutral. Der Geschmack ist auch recht neutral, wirkt aber leicht süßlich
Anwendungsbereich: Vaginal, anal, oral
Größe: 250 ml
Haltbarkeit: ca. 2 Jahre
Preis: 12,50 €

Persönliche Meinung:
Auch das AQUAglide liquid kommt in einem Druckspender, ist jedoch gut 150 ml größer als das Twinglide. Hier müsst ihr tatsächlich nur sehr wenig Gleitgel nehmen, um dennoch eine ausreichende Menge zu haben. Es ist genauso transparent wie klares Wasser und auch sehr, sehr flüssig. Von allen Gleitgelen, die ich bisher getestet habe, ist dieses bei weitem das flüssigste. Dennoch sorgt es für langanhaltenden Gleitspaß, da es wirklich sehr lange braucht um einzuziehen. Gerade wenn Reibung vorhanden ist, verzögert dies das Einziehen vom Gleitgel nochmals. Es ist so zusammengesetzt, dass es auch für Oralverkehr genutzt werden kann. Sein Geschmack ist dabei ähnlich wie der Geruch, fast neutral, nur leiht süßlich. Aber dabei ist es keineswegs penetrant oder unangenehm. Dazu eignet es sich besonders gut für Silikonallergiker, da davon keinerlei Spuren vorhanden sind. Meinem Erachten nach, eignet es sich besonders für Spiele, die sonst sehr viel Gleitgel benötigen würden. Mit diesem hier könnt ihr also einiges an Gleitgel Zusammensparen. Dazu ist der Preis für die Menge wirklich unsagbar gut. Es ist nicht Mal einen Euro teurer und ist dafür ein großer Spender mit 250 ml. Zusätzlich hilft es auch noch bei vaginaler Trockenheit. Von mir bekommt es 10/10 Punkten mit einem extra Punkt für die extrem anhaltende Gleitfähigkeit. Es lässt sich auch ganz einfach mit Wasser abwaschen.

Wie immer hoffe ich, dass euch der Bericht etwas bei anstehenden Entscheidungen geholfen hat oder eventuell einfach etwas Neues aufzeigen konnte. Ich liebe diese kleinen Gleitgelberichte über JOYDivision, da ich immer wieder fasziniert bin, dass es so viele verschiedene gibt, und sie dennoch nie wie ein anderes sind. Gerade die Haptik ist hier meist sehr unterschiedlich, sowie die Zusammensetzungen. Was für Gleitgel mögt ihr eigentlich am liebsten?

Eure Lady Bluebird

Intimdusche

Wie ihr wisst, ist das Thema Hygiene gerade in Bezug auf Sexualität besonders wichtig. Um sich wohl zu fühlen, direkt loslegen zu können und auch um die eine oder andere Krankheit zu vermeiden ist intime Reinlichkeit absolut nichts Schlimmes. Um mich etwas um das Thema zu kümmern, habe ich von JOYDivision den AQUAstick zugeschickt bekommen. Welch ein passender Name, denn es handelt sich um einen Intimduschstab zu Saubermachen und Massieren.

Details:aqua 3
Der AQUAstick besteht aus hochwertigem Aluminium und ist selbstverständlich Nickelfrei. So können ihn auch Allergiker genießen und nutzen. Er besitzt ein einfach ½ Zollgewinde, welches ein Standardmaß bei uns ist. Das bedeutet, dass ihr euren Duschkopf lediglich vom Schlauch abschrauben müsst und den AQUAstick anstelle dessen aufschrauben könnt. Da er primär in Kontakt mit Wasser tritt, ist er auch 100 % rostfrei. Sein Durchmesser beträgt gerade mal 2 cm, sodass es nicht unangenehm oder zu breit ist. Seine Gesamtlänge beträgt 15 cm, was für eine ausreichende Reinigung mehr als ausreichend ist. Die Verpackung gibt euch ebenfalls genau dieser Informationen und enthält keine weitere Gebrauchsanweisung. Der AQUAstick besitzt am Ende 3 Löcher, welche als Duschdüse dienen. Euch ist es natürlich selbst möglich die Wassertemperatur, als auch den Druck zu bestimmen. Allerdings gibt es noch mehrere Warnhinweise zur Nutzung in einem Mini-Booklet in vier Sprachen. Dort wird darauf hingewiesen, dass es kein Kinderspielzeug ist, nicht bei erkrankte oder gereizter Haut/Schleimhaut genutzt werden soll und dass es kein Produkt zum Teilen mit anderen ist. Auch sollte der AQUAstick nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Durch die beiden letzten Punkte möchte der Hersteller vermeiden, dass Krankheiten übertragen werden oder Infektionen gar nicht erst entstehen. Was uns wieder zum eigentlichen Thema der Hygiene bringt.

Anwendung:
Wenn ihr euren AQUAstick aufgeschraubt habt, geht bitte sicher, dass er auch wirklich fest sitzt, es wäre nicht nur ärgerlich, wenn er abrutscht, sondern auch möglicherweise problematisch, wenn er irgendwo in euch stecken bleiben sollte. Denn ihr könnt ihn sowohl vaginal als auch anal anwenden. Jetzt wird es nämlich spannend. Es gibt viele Menschen, die ein extremes Bedürfnis nach Sauberkeit haben vor dem Sex, insbesondere Oralsex. Da dient er den Frauen als perfekte Vorbereitung. Selbstverständlich auch für Analsex, egal in welcher Paarbildung, ist er die ideale Vorbereitung. Auch wenn ihr dafür immer ein Kondom nutzen solltet (wegen der Bakterien innerhalb der Darmflora), möchtet ihr eventuell trotzdem so sauber wie möglich sein und das könnt ihr nicht alleine mit einem Gang zur Toilette vorher bewerkstelligen. Daher bietet es sich an, sich durch den AQUAstick auch hier hingehend einmal sauber zu duschen. Seid vorsichtig und möglichst entspannt beim Einführen und tastet euch langsam mit sanftem Wasserstrahl an das Gefühl heran. Gerade da es Aluminium ist, fühlt es sich anfangs sehr kühl an. Lasst ihr jedoch etwas wärmeres aqua 2Wasser durchlaufen, nimmt er schnell auch eine angenehme Temperatur an. Ihr könnt auch natürlich auch nach eurem Liebesspiel damit reinigen. Beispielsweise wenn er in ihr kommt und ihr einfach nicht dieses Gefühl haben möchtet, dass anschließend immer noch ein bisschen Ejakulat bei euch austritt. Das mag zwar komisch klingen, aber das ist nun mal so, wenn ihr ohne Kondom Sex habt. Nicht zuletzt dient der AQUAstick auch der persönlichen Freude, da er mit seinen sanften bis harten Strahlen auch einen massierenden Effekt haben kann. Sicher habt ihr das auch schon mal mit dem Duschkopf ausprobiert oder kennt jemanden der so masturbiert. So könnt ihr euch wunderbar von innen Stimulieren und auch noch nebenbei vorbereiten/nachbereiten und sauber machen.

Gesundheit:
Ein noch wirklich wichtiger Hinweis ist folgender: eure Bakterien, sowohl vaginal, aber insbesondere anal, sind enorm wichtig. Wenn ihr euch reinigen möchtet, ist das gar kein Problem, dass könnt ihr gerne tun. Jedoch solltet ihr darauf achten, das nicht zu häufig zu machen. Das ist ähnlich wie bei unseren Händen. Wenn wir sie zu oft Waschen und Desinfizieren ist das nicht wirklich gesund, da wir alle natürlichen Schutz und auch gute Bakterien unserer Haut entfernen. Selbes gilt entsprechen auch für die anderen beiden Bereiche. Daher achtet darauf, dass ihr alles nur in Maße macht und genießt. Ein bisschen schmutzig sein, kann manchmal auch Spaß machen, solange es an den richtigen Stellen und Orten ist.

aqua 1Preis-Leistung:
Ihr erhaltet den silbernen AQUAstick für 44,20 € und könnt euch aber auch für die Farbe Schwarz für 45,90 € entscheiden. Zwar mag ich ein gutes Schwarz immer gerne, doch Silber fand ich hierbei passender, da auch die Schläuche im Normalfall Silber sind. Solltet ihr, aus unerwarteten Gründen, keinen passenden Schlauch haben, könnt ihr Schlauch und AQUAstick als passendes Set in den beiden Farben kaufen für 56,55 € bis 58,50 €. Anfangs empfand ich 45 € als recht viel für so einen kleinen Duschstab. Allerdings kosten auch reguläre Duschköpfe wirklich deutlich mehr und hierbei handelt es sich zusätzlich um ein Pflege- und Lustprodukt. Wenn ihr also wisst, dass ihr es gerne Sauber mögt und/oder das für euch eine angenehme Stimulation ist, kann ich ihn euch nur empfehlen. Ich finde Intimduschen wirklich sehr praktisch und diese ist wirklich stabil und ein einmaliger Kauf für ewige Jahre. Somit rentiert sich hier die kleine Investition meines Erachtens völlig. Gerade wenn ihr die Intimduschen aus Plastik als Vergleich heranzieht, ist ein deutlicher Qualitätsunterschied bemerkbar. Von mir bekommt der AQUAstick von JOYDivision 9/10 Punkten.

Eure Lady Bluebird