JoyDivision; Set 9 Liebesrezeptur

Heute starten wir mal wieder mit einem Test für das ultimative Oralvergnügen durch, gefolgt von einer wunderbar pflegenden Creme für Sie und Ihn. Ich wünsche euch viel Freue und Aha-Momente beim Lesen 😉  

French Kiss Himbeere

Allgemeines: wasserbasiertes Gleitgel, naturidentische Aromen (Himbeere), wasserlöslich, fettfrei, hilft bei vaginaler Trockenheit und intimbeschwerden, Latexkondomsicher, Lebensmittelqualität, angenehmer Geruch und Geschmack, lange Gleitfähigkeit, made in Germany
Geschmack und Geruch: Geruch wird erst beim Verreiben bemerkbar, süßlich angenehm und nicht stark. Der Geschmack ist ebenfalls nicht penetrant und nicht sehr künstlich, angenehme Himbeere
Anwendungsbereich: Vaginal, anal, oral
Größe: 75 ml
Haltbarkeit: etwas über 2 Jahre, schätzungsweise 12 Monate nach Anbruch
Preis: 9,85 €

Persönliche Meinung:
Das French Kiss Himbeer kommt in einer praktischen Tube, aus dem ihr mit Druck eure Gleitgelmenge ganz einfach dosieren könnt. Beim ersten Öffnen fiel mir gleich etwas auf; kein künstlicher oder starker Geruch. Erst als ich eine Menge an Gleitgel verrieben habe, merkte ich einen süßlich fruchtigen Geruch, der trotzt allem nicht sehr stark war! Das finde ich wirklich super. Da es den Lebensmittelqualitäten entspricht, kann es ohne Bedenken also für orale Freuden genutzt werden und stört nicht mit unangenehmem Geruch, wenn ihr dicht mit der Nase daran seid. Es ist auf Wasserbasis, sodass es auch recht lange Gleitfähig bleibt, jedoch ist es durch den leichten Zuckergehalt auch etwas klebriger, wenn der Hauptanteil eingezogen ist. Dies bekommt ihr aber schnell im Spiel selbst vorher weg geschleckt oder ihr huscht einfach kurz in die Dusche und wascht es mit Wasser ab. Ich bin wirklich mehr als positiv überrascht, da dies das erste Gleitgel mit Geschmack ist, was mir rundum so gefällt. Insbesondere natürlich hinsichtlich des Geruchs und Geschmacks. Dafür finde ich, ist es auch wirklich sehr lang haltbar und hat auch noch sehr positive Nebeneffekte. Von Latexkondomsicherheit bis hin zum Unterstützen von Intimbeschwerden. Rundum macht das Gleitgel einfach Spaß und sorgt für süße Frische und ist dabei nicht mal teuer. Daher bekommt das French Kiss Himbeer von JOYDivision von mir 10 von 10 Punkten.

Spanische LiebesCreme Special

Allgemeines: Kosmetik Präparat, dermatologisch und klinisch getestet, wasserlöslich, unterstützt die Durchblutung der weiblichen und männlichen Genitalien, Latexkondomsicher, nach einwirken (30 Min.), mit wertvollen pflegenden und aktiven Inhaltsstoffen, wie Basilikum, Ginseng und Maca Extrakt, made in Germany
Geschmack und Geruch: Nicht zum verzehr geeignet, angenehmer Geruch
Anwendungsbereich: Nur für die äußere Anwendung geeignet
Anwendung und Hinweis: Spanische LiebesCreme wird äußerlich angewendet. Eine etwa erbsengroße Menge wird bei der Frau auf die äußeren Schamlippen und die Klitoris (Kitzler) auftragen und sanft einmassieren, beim Mann auf Penis und Hoden auftragen und sanft einmassieren. Die Wirkung der EROpharm-Produkte ist persönlichkeitsabhängigEROpharm-Produkte sind keine Arznei-mittel und können daher nur unterstützend wirken. Allgemein gilt hier: vor dem Geschlechtsverkehr muss die Creme eingezogen sein und braucht dafür ca. 30 Minuten, da sie nicht Kondom kompatibel ist.
Größe: 40 ml
Haltbarkeit: ungeöffnet ca. 36 Monate, 12 Monate nach Anbruch
Preis: 13,10 €

Persönliche Meinung:
Die LiebesCreme kommt in einer kleinen Verpackung, welche schon von außen in 12 Sprachen erste Informationen hergibt. Ich finde das sehr gut, denn es gibt hierbei ja durchaus ein zwei Sachen zu beachten. Öffnet ihr nun den kleinen roten, Karton mit weißer Schrift, so könnt ihr nochmal eine ausführliche Anleitung in 16 Sprachen herausfischen, als auch eure kleine Tube LiebesCreme. Die Anleitung wiederholt im Grunde das, was schon außen steht, jedoch ist sie hierbei deutlich ausführlicher und ich empfehle es diese kurz durchzulesen. Es ist wirklich nicht viel.
Die Tube selbst erinnert mich ein bisschen an Zahnpasta, aber das fand ich eigentlich mehr amüsant als störend. Hier sind das Logo und ebenfalls das typische Rot der äußeren Verpackung wieder zuerkennen. Auch hier steht sicherheitshalber nochmal die Anwendung auf Deutsch und Englisch auf der Rückseite. Somit würde ich sage, haben sie auf beste Art und Weise versucht auf alles relevante Hinzuweisen. Guter Job! Schraubt ihr nun den Plastikdeckel von der dünnen Metalltube ab, müsst ihr erst das kleine Metallsiegel durchbrechen mit der Rückseite des Deckels, damit die Creme herauskommt. Dann nutzt ihr sie, wie mehrfach angegeben. Es reicht wirklich eine kleine Erbsengroße Masse, da sie sehr ergiebig ist. Es bleibt beim Verteilen und einmassieren auch ein deutlich sichtbarer Film der creme zurück, der tatsächlich eine gute halbe Stunde gebraucht hat, um einzuziehen. Zudem riecht die Salbe sehr angenehm, oder zumindest für mich angenehm. Sie erinnert mich an viele Hautcremes vom Geruch her. Sie lässt sich gut verteilen und ist auch sehr angenehm auf der Haut. Nach dem Einziehen war wirklich nichts zurückgeblieben, jedoch würde ich aus Sicherheitsgründen, sofern ihr Sex mit einem Kondom habt und sie vorher benutzt habt, als aktiver Part noch kurz die Hände waschen. Im Übrigen solltet ihr in einer Partnerschaft das Verhüten als wirklich wichtig ansehen. Denn nicht nur Schwangerschaften bleiben aus, sondern auch übertragbare Krankheiten! Seid euch also sicher, dass alles geklärt ist, bevor ihr ohne Kondom Sex habt.
Ob die LiebesCreme nun wirklich die Durchblutung bei mir gefördert hat, kann ich nicht beurteilen, jedoch ist die Haut anschließend angenehm geschmeidig und bietet eine gute Grundlage für angenehme Massagen und Zweisamkeit. Ich bin überzeugter als ich es bei dem Namen gedacht hätte. Anfangs dachte ich nämlich, es handelt sich um ein Aphrodisiakum, wo ich doch eine sehr zwiegespaltene Meinung teils zu habe. Aber die LiebesCreme hat mich eines Besseren belehrt und ich bin überzeugt. Auch den Preis finde ich für die Ertragbarkeit wirklich in Ordnung, zumal sie der Haut sehr gut tut. Allerdings denkt bitte daran, dass jeder anders reagiert und ihr sie eventuell erst an einer nicht so empfindlichen Stelle testen solltet, falls ihr nicht sicher seid, ob ihr auf irgendetwas reagieren könntet. Von mir bekommt die LiebesCreme von EROpharm durch JOYDivision verkauft 9 von 10 Punkten.

Ich hoffe, der Beitrag war für euch heute genauso ergiebig wie für mich. Ich finde es immer wieder wunderbar neues kennen zulernen und vor allem mich von schlechten Voreinstellungen davon tragen zu lassen. Es ist einfach schön neues auszuprobieren und ich freue mich umso mehr, dass mit euch teilen zu können und eventuell auch euch die eine oder andere Neuigkeit an Produkten mit auf den Weg zu geben. Vielleicht hat euch ja auch heute beim Lesen etwas überzeugt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim herumprobieren.

Eure Lady Bluebird

The Bang

Um einfach mal wieder etwas ganz anderes euch zu präsentieren gibt es nun einen Bericht für unsere lieben Herren.  Und zwar über einen Penisring namens The Bang von Mr. Cock. Alleine für den Firmennamen muss man sie lieben. Da wird nicht um den heißen Brei geredet, sondern direkt auf den Tisch gehauen: heute bitte einen Mr. Cock. Herrlich!

Verpackung: The bang
Die Verpackung hat den typischen dunklen blau grünen Farbton, der ein klares Wiedererkennungsmerkmal ist. Die Schrift darauf ist simpel und in Weiß gehalten. Auf der Rückseite gibt es gleich in sieben Sprachen die ersten wichtigen Hinweise und die anderen Seiten (links, rechts und vorne) zeigen The Bang von verschiedenen Winkeln aus. Ganz oben ist nochmal der Name des Produkts als auch von der Firma abgedruckt. Ich mag hier, dass es einfach und simpel gestaltet ist, denn trotzdem bekommt ihr hier schon alles zu sehen und zu wissen, was wichtig ist. Zumal der Karton passend zum Penisring einfach klein gehalten ist. Nicht wie beispielsweise bei andere Produkten, wo ihr erst mal ewig viel Verpackung durchkämpfen müsst, um letztlich an das kleine Produkt darin zu kommen. Öffnet ihr nun den Deckel, habt ihr auf den Seitenflügeln darauf noch den Hinweis Gleitgel zu benutzen. Hier wird als Tipp von Smoothglide das Strong Power Spray benannt. Dieses wurde wohl bemerkt noch nicht von uns getestet. Und schon haltet ihr in einer kleinen Plastiktüte euren Bang in der Hand. Allerdings hätte ich mir noch einen kleinen Beutel oder Ähnliches zum Aufbewahren gewünscht.

Geruchs- und Gefühlstest:
Wie bereits auf der Verpackung zu lesen war, besteht der Penisring aus weichen soft Touch Silikon und das spürt ihr auch. Er fasst sich super angenehm an und die Finger gleiten einfach darüber, ohne irgendein Gleitgel an den Händen zu haben. Hier wurde wirklich ein unglaublich angenehmes Material verwendet. Dazu ist der eigentliche Ring an sich natürlich auch noch dehnbar, um ihn möglichst entspannt über den Schaft streifen zu können. Der obere Vibrationsaufsatz sieht ein bisschen aus, wie eine Blüte und hat ein Bullet, welches ihr auch jeder Zeit herausnehmen könnt. Dadurch wirkt der The bang 1ganze Aufsatz sehr massiv, jedoch hat er dadurch beispielsweise mehr Wirkungsfläche für die Frau beim gemeinsamen Sex. Ihr könnt das Bullet jeder Zeit auch einfach rausnehmen, was spätestens vor der ersten Nutzung vonnöten sein wird. Dafür schiebt ihr es einfach heraus und dreht es auf. Denn die oberste Batterie hat extra einen Schutz, sodass nichts geleitet werden kann und The Bang sich nicht unterwegs aus Versehen anschaltet. Entfernt hier einfach den kleinen Kleber und schon kann es losgehen. Im Übrigen hat er einen leichten Silikongeruch, wenn ihr ihn euch an die Nase haltet, das geht jedoch durch das erste Mal reinigen ganz leicht weg.

Anwendungsmöglichkeiten:
Das Schöne am Penisring allgemein ist, dass er sowohl für Mann als auch Frau ein guter Wegbegleiter sein kann. Selbstverständlich ist er jedoch grundlegend ein Spielzeug, welches von dem Mann getragen wird. Er streift sich diesen über den Penis und kann sich dann hierbei an der Vibration erfreuen. So kann er beispielsweise beim Vorspiel schon getragen werden. Denn der eine trägt den Penisring und der andere kann ja zusätzlich noch Blasen oder mit den Händen verwöhnen. Bis es dann zu Sex übergeht. Dabei ist es natürlich fantastisch, dass die Vibration etwas weitergeleitet wird und der Penis zum eigenen kleinen Vibrator wird. Somit haben beide Partner etwas davon. Je nachdem wie er positioniert wird, kann dann anschließend auch noch die Blüte vorne für direkte Stimulation am Damm oder der Klitoris sorgen. Gerade die Reiterstellung lässt sich hier für Mann und Frau besonders empfehlen. Der Penisring selbst also ohne Bullet ist natürlich auch wasserfest. Zu dem Bullet konnte ich allerdings nichts finden. Zwar hat es einen Dichtungsring, aber trotzdem wäre ich bei sowas immer vorsichtig, zumal es nirgendwo ausgeschrieben stet. Nichtsdestotrotz ist hier die Reinigung wirklich einfach. Das Bullet könnt ihr ja einfach herausnehmen und separat mit einem Toycleaner sauber machen. Der Penisring lässt sich so oder mit Wasser und milder seife ebenfalls leicht reinigen. Achtet nur darauf, dass ihr auch die kleinen Rillen sauber macht, das ist nicht schwer, aber kann schnell übersehen werden. Denn vermutlich wird auch dort etwas Gleitgel und Co beim Spiel hinkommen. The Bang hat einen Durchmesser von ca. 3,5 cm und ist wirklich gut dehnbar. Ohne ihn zu sehr zu reißen, reicht er bis ca. 5–6 cm. Das Bullet selbst ist 6 cm lang, die Blüte jedoch an den breitesten stellen 3,5 cm, sodass das Bullet (gewollt) auf beiden Seiten herausguckt.

Einstellungen:the bang 3
Das Bullet besitzt einiges an Kraft und versorgt euch mit drei Intensitäten. Ich bin sehr froh, dass es so stark vibrieren kann, denn beim Weiterleiten verliert die Vibration zwangsweise immer etwas an Stärke. Somit wirkt das dem etwas entgegen und bleibt je nah stufe, trotzdem stark genug. Diese schaltet ihr ganz einfach mit dem drücken, des Knopfes an dem Ende des Bullets ein. Erneutes drücken schaltet weiter hinauf. Wenn ihr nach der dritten Stufe nochmal klickt schwingt das Bullet über in den Rhythmus-Modi. Hier warten ganze sieben Stück davon auf euch. Mal schnell, langsam, ansteigen und absteigend. So habt ihr viel Raum zum Experimentieren. Wollt ihr The Bang wieder ausschalten könnt ihr entweder alle stufen durchklicken oder einfach den Knopf ein paar Sekunden gedrückt halten. Ich bin mir bei der ersten Variante aber nicht sicher, ob das nur wie ein Ruhemodus ist und nicht doch auf Dauer Strom eurer Batterien verbraucht. Daher empfehle ich euch lieber den Knopf zu drücken und sicherzugehen, dass er auch aus ist. Schaltet ihr The Bang beispielsweise auf Stufe 6 aus, startet er beim nächsten Mal auch genau hier. Ich finde das ganz praktisch, denn so könnt ihr genau in eurer Lieblingsstufe starten und müsst nicht jedes Mal erneut durchklicken, außer ihr habt gerade Lust herum zu probieren.

Preisleistung:
The Bang ist trotz seiner umfangreichen Funktionen für einen Penisring wirklich erschwinglich. Insgesamt kostet er 14,90 €. Das ist absolut günstig und viele Penisringe ohne irgendwelche Vibrationsfunktionen kosten ca. das Gleiche. Selbst, wenn ihr so etwas zum ersten Mal ausprobieren möchtet, könnt ihr für diesen Preis damit sicherlich nichts falsch machen. Das einzige, was sie euch schwierig machen, ist die Auswahl. Denn The Bang ist eins von dreizehn angebotenen Modellen. Zwar hat er hinsichtlich der Vibration nur ein Konkurenzmodell, und zwar den Ultimate, aber dennoch habt ihr erst mal die Qual der Wahl. Hier findet ihr übrigens eine Liste: Übersicht Penisringe. Im Übrigen sind die beiden Penisringe mit Vibration die „teuersten“, daher kann ich euch nur empfehlen, euch dort mal umzusehen, wenn ihr euch nicht unbedingt nur den typischen runden Silikonring holen möchtet.

Kurzübersicht:the bang 2
Hersteller: Mr. Cock
Name: The Bang
Art: Penisring mit Vibration
Material: Soft Touch Silikon
Durchmesser: 3,5 bis ca. 5–6 cm
Gesamtlänge: 7 bis 8 cm
Farbe Schwarz:
Penisring selbst ist wasserdicht
Bullet lässt sich herausnehmen
3 x LR44 Batterien benötigt (enthalten)
Leichte Anwendung, auch ohne weitere Anleitung
Für ihn gedacht, für sie toller Effekt
Preis: 14,90 €

Weiterempfehlung:
ich bin wirklich ganz begeistert von The Bang  Für seine Leistung ist er ein wirklich günstiges Schnäppchen, worüber ich mich immer noch sehr freue. Besonders gut finde ich, dass er so eine vielfältige Vibration mit sich bringt und eben nicht nur durch das Bullet einfach Vibrationsstufen anbietet. Das peppt alles einfach etwas mehr auf und macht ihn im Vergleich zu vielen anderen Modellen von anderen Marken zu etwas besonderem. Auch finde ich es gut, dass er sich weit dehnen lässt und kein Blutstaupenisring ist. Zumal ich natürlich sehr davon angetan bin, wie gut er sich in das Partnerspiel integrieren lässt. Allem in allem bin ich überaus zufrieden. Nur, wer hätte es gedacht, finde ich es schade, dass er Batterie betrieben ist. Ich weiß das Bullets noch immer sehr typisch und einfache Anwendung in diesem Bereich finden. Trotzdem wäre hier ein Akku wirklich genial, zumal die Blüte oben viel Platz dazu angeboten hätte. Aber gut, das ist halt auch nur meine Meinung dazu. Darunter leidet die Bewertung von The Bang jedoch herzlich wenig und bekommt Insgesamt 9 von 10 Punkten. Hier hat Mr. Cock wirklich eine tolle Reihe von Modellen geschaffen. Egal ob ihr welche sammelt oder erste und neue Erfahrungen sucht, mit diesem Penisring lohnt es sich auf jeden Fall.

Eure Lady Bluebird

Joystick – Booster Pro

Es wird mal wieder Zeit, sich dem Thema Analsex zu widmen und dafür habe ich einen netten kleinen Plug von JOYDivision gefunden. Daher möchte ich euch heute den Booster Pro  für Männer vorstellen (aber auch von Frauen tragbar!).

Verpackung:booster
Die Verpackung ist simpel, aber gut gestaltet. Sie ist in einem Schwarz-Weiß Look gehalten, was sie einfach übersichtlicher macht, obwohl darauf viele Schriftzüge vorhanden sind. Fast die gesamte Front besteht aus einer Plastikeinlassung, wo direkt das Produkt zu sehen ist. In 10 Sprachen steht auf den beiden Seiten eine kurze Infoübersicht und auf der Rückseite findet ihr diese nochmal ausführlicher in Deutsch und Englisch. Zusätzlich befindet sich auf der Rückseite noch ein kleines Schaubild was zeigt, wie der Booster Pro getragen wird und insbesondere wodurch er welche stellen beim Mann stimulieren kann. Die Verpackung ist durch zwei Kleber verschlossen, welche gleichzeitig auch als Hygienesiegel zu betrachten sind, denn ihr würdet erkennen, wenn diese schonmal geöffnet worden wären.
Öffnet ihr diese nun, könnt ihr euren Plug und das dazugehörige Bullet entnehmen und auch noch eine mehrsprachige Anleitung, einen Mini Werbekatalog mit weiteren booster 1Produkten, sowie eine Gleitgelprobe und ein Säckchen zur Aufbewahrung herausholen. Ich finde es gut, dass es extra etwas zum Aufbewahren gibt, denn der eigentliche Karton eignet sich dafür meines Erachtens nicht. Auch wenn es nicht optimal ist, passt auch alles in das Säckchen, sodass ihr euren Booster Pro problemlos samt Gleitgel und Anleitung verstauen könnt.
Geruchs- und Gefühlstest:
Der Booster Pro hat durchaus einen leichten Geruch, nachdem ihr ihn aus der Verpackung genommen habt, jedoch lässt sich dieser schnell und einfach abwaschen. Generell ist die Reinigung hier recht simpel, da es keine wirklichen Ecken und Kanten gibt, an oder in denen sich etwas absetzten kann. Sobald ihr das Bullet entfernt habt, lässt er sich ohnehin einfach unter Wasser reinigen. Alternativ könnt ihr auch einen Toycleaner nutzen, den ich euch für das Bullet ohnehin empfehlen würde. Das Bullet besteht aus Hartplastik du benötigt eine AAA Batterie, welche einfach durch Aufschrauben eingesetzt werden kann. Das Bullet selbst wiederum kann einfach in die Öffnung des Booster Pro geschoben werden, um die Vibration weiterzuleiten. Der eigentliche Booster selbst besteht aus Silikomed und wurde dermatologisch getestet und ist sehr hautverträglich. Allerdings ist seine Oberfläche etwas Gummiartig. Das zieht zu einem Staub leicht an und zum andere ist es ohne Gleitgel ein nicht sonderlich angenehmes Gefühl auf der Haut. Da er nicht darüber gleitet, sondern eher rubbelt, allerdings sollte das beim Tragen nicht weiter stören, da ihr auf jeden Fall Gleitgel verwenden solltet! Des Weiteren hat der Booster Pro extra einen Steg, der ein Massageprofil für den Damm besitzt und auch die Vibration weiter leitet. Allerdings ist das sogenannte Massageprofil eher gering, sodass man gerade mal mit den Fingern etwas davon spürt. Hier wurde leider nicht genug Profil oder Unebenheiten eingebaut, sodass es einfach kaum bis gar nicht spürbar ist. Dennoch leitet es angenehm die Vibration weiter, nur kommt es eben nicht wirklich zu einem „Massageeffekt“.

Anwendungsmöglichkeiten:
Ich finde es etwas schade, dass die Vibration nicht direkt integriert ist, denn wenn man auf sie verzichten möchte, kann diese einfach aus bleiben, statt das Bullet zu entfernen. Andererseits kann so auch einfach nur das Bullet genutzt werden oder zusätzlich zum getragenen Plug äußerlich stimulieren. Dass es extra einen kleinen Steg gibt, zur zusätzlichen Stimulation finde ich sehr gut, jedoch kommt es wie bereits erwähnt nicht zu einem Gefühl der Massage. Ansonsten ist der Booster Pro sehr gut anatomisch geformt, sodass er versucht, die Prostata zu stimulieren hierbei sollte nicht vergessen werden, dass trotzdem jeder dort individuell aufgebaut ist und empfindet. Jeder muss für sich herausfinden, ob ihm diese Stimulation gefällt, oder ob das Produkt den richtigen Punkt trifft. Aber auch ohne Prostata ist es ein angenehmer Plug. Da er nicht sehr dick ist, sondern eher etwas länglich, eignet er sich auch gut für Anfänger in diesem Bereich.booster bullet
Einstellungen und Optionen:
Der Booster Pro selbst kann so eingeführt werden und ganz ohne Vibration einfach als Plug fugieren. Wer aber sich gerne mehr entspannen möchte (zumindest ist es für mich so) kann das Bullet in die Einlassung vom Booster Pro platzieren und so die Vibration ganz einfach über einen Knopf starten. Der Druckknopf kann durch drei Intensitäten navigieren und sich mit längerem Drücken ganz einfach wieder ausschalten. Zugegeben finde ich die Positionierung etwas hinderlich, auch wenn es nur ein Knopf ist, aber das könnte allgemein am Modell des Plugs liegen. Dort erst einmal hin zu greifen kann je nach Positionierung etwas umständlich sein. Insgesamt bin ich sowieso kein Fan von Batterien und fände ein Akku viel angenehmer. Somit wäre auch die Option für eine Fernbedienung gegeben, die das Spiel etwas vereinfachen würden. Insgesamt hat er einen Durchmesser von 2 bis 2,5 cm und eine Länge von 11,5 cm.

Preis-Leistung:
Der Booster Pro , wie der Name vermuten lässt, ist eine weiterentwickelte Version des Booster. Dabei hat sich das Design ziemlich stark geändert und ist nun anatomischer. Außerdem ist bei den alten Modell dass Massageprofil viel attraktiver gestaltet. Allerdings hat der neue Booster einen Preis von 51,40 €, was ich doch als sehr, sehr teuer für die hiesige Leistung erachte. Wie oben erwähnt besitzt er keine integrierte Vibration, kein Akku oder auch Fernbedienung. Die einfache drei Stufen Druckknopf Vibration ist simpel, aber tut was sie soll. Dennoch rechtfertigt das nicht den preis. Gleich, wenn das Design angepasst wurde, gibt es meines Erachtens passendere und Funktionsreiche Produkte im selben Preissegment. Leider bin ich hiervon etwas enttäuscht. Das Produkt macht Spaß, allerdings finde ich ihn zu teuer. Eventuell erinnert ihr euch noch daran, dass ich auch einen Xpander von JOYDivision getestet habe. Diese kosten ca. gleich viel und bringen technisch und anatomisch deutlich mehr mit sich, um den Preis zu rechtfertigen.

Kurzübersicht:
Hersteller: JOYDivision
Name: Joystick – Booster Pro
Art: Analplug mit vibrations Bullet
Material: ABS und TPE (Silikomed)
Größe: Länge: 11,5 cm Durchmesser 2–2,5 cmBooster anleitung
Farbe: Schwarz
Einstellungen: Drei Intensitäten
Batteriebetrieben (AAA)
Einfache Handhabung durch Druckknopf
Perfekt zur Prostatastimulation geeignet
Preis: 51,40 €

Weiterempfehlung:
Ich möchte euch den Booster Pro keineswegs schlecht reden. Auch wenn mich manche Entscheidungen des Designs nicht begeistern, erfüllt er seine Aufgabe sehr gut. Er sitzt sehr angenehm und hat zum einen die perfekte Form um den Mann zu stimulieren, eignet sich für Anfänger und kann bei Frauen zusätzlich zum Sex getragen werden. Nur wie erwähnt finde ich ihn für seine Leistungen einfach etwas zu teuer. Aber wie immer müsst ihr für euch am Ende entscheiden, was das richtige ist. Eventuell spricht euch ja gerade die Form besonders an, da es oftmals eher kurze und breite Plugs gibt und dieser das genaue Gegenteil darstellt. Insbesondere das hat mich so sehr an ihm interessiert. Daher wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren. Von mir bekommt der Booster Pro von JOYDivision jedoch nur 5 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

Smoothglide; Set 4 Fantastisches

Heute präsentiere ich euch zwei Kleinigkeiten von Smoothglide. Zum einen ein veganes Gleitgel mit enormer Langlebigkeit und dann auch noch ein Gel, was zusätzlich stimulieren kann. Was genau es damit auf sich hat, findet ihr hier und heute heraus.

Organic lubricant

Allgemeines: medizinisches wasserbasiertes Gleitgel, 100% natürlich, vegane Zusammensetzung, wasserlöslich, fettfrei, Öl frei, Latexkondomsicher, pH-optimiert, ohne synthetische Farb-, Duft und Konservierungsstoffe, dermatologisch getestet, made in Germany
Geruch: Neutral
Anwendungsbereich: vaginal und anal
Größe: 50 ml
Haltbarkeit: knapp 1 ½ Jahre
Preis:  9,90 €

Persönliche Meinung:
Das vegane Gleitgel kommt in einer Plastiktube und lässt sich durch eigenen Druck ganz einfach dosieren. Dennoch solltet ihr diese kleine Menge nicht unterschätzen. Das Gleitgel ist extrem ergiebig und sehr gleitfähig. Selbst wenn ihr länger eine Pause haben solltet (keine stetige Reibung) und es eingetrocknet aussieht, ist es sofort wieder Einsatz fähig wenn Reibung hinzukommt. Ich finde es wirklich klasse, dass es trotz Wasserbasis nicht einfach sofort einzieht und dauert erneuert werden muss. Daher hält diese kleine Tube auch recht lang für meine Verhältnisse. Außerdem finde ich interessant, dass sich der Markt immer mehr der veganen Herstellung widmet. Nun bin ich weder veganer noch sonst etwas, dennoch finde ich es hinsichtlich von kosmetischen Bereichen wirklich erstrebenswert. Letztlich möchte ich ja gerade im Intimbereich etwas haben, was mich pflegt und auch wirklich sicher von der Zusammenstellung her ist. Genau das bekommt Smoothglide Set 2ihr mit de veganen Gleitgel von Smoothglide. Zusätzlich ist dafür der Preis mit 10 Euro sehr erschwinglich. Der Geruch im Allgemeinen ist sehr neutral, kann aber bei viel Reibung (und wirklich nur direktem dran reichen) ein bisschen unangenehm werden. Da ihr aber vermutlich beim Sex oder Masturbieren nicht wirklich an euch selbst schnuppern werdet, fällt dies auch eigentlich kaum auf. Zudem ist es leicht mit Wasser abzuwaschen, falls am Ende noch etwas rückständig sein sollte. Dafür klebt es aber nicht und ist sehr angenehm auf der Haut. Daher bekommt es von mir 10 von 10 Punkten.

Sensual Feeling – Orgasmus Gel 

Allgemeines: Speziell für Frauen entwickelt, zur Empfindlichkeit Verstärkung der Klitoris, dermatologisch getestet, made in germany, Verträglichkeit sollte vorher am Arm getestet werden
Anwendung: Durch den Druckkopf könnt ihr eine kleine Fingerspitze voll Gel nehmen und dieses auf der Klitoris verteilen und leicht einmassieren. Lasst es kurz einwirken und der Spaß kann losgehen.
Geruch: Angenehm, Menthol/Minze
Anwendungsbereich: Klitoral, kein Gleitgel!
Größe:  30 ml
Haltbarkeit: etwas über 2 Jahre
Preis: 19,90 €

Persönliche Meinung:
Das Gel kommt in einer kleinen Flasche, die einen Druckkopf hat, sodass ihr das Gel auch sehr einfach Dosieren könnt. An sich finde ich solche Gele ja meistens etwas fragwürdig. Wieso sollten sie irgend-etwas verstärken? Wichtig hierbei anzumerken ist auf jeden Fall, dass es sich nicht um ein übliches Gleitgel handelt. Es ist nicht schädlich und wird ja auch auf die Klitoris aufgetragen, um seine Wirkung zu entfalten, jedoch wäre es eine Verschwendung dieses als Gleitgel zu nutzen. Habt ihr das Gel erst mal auf dem Finger, merkt ihr eventuell schon, was hierbei der Hintergedanke ist. Es ist mit Menthol versetzt. Wer schon mal einen Fischermans Friend oder ähnliches gegessen hat kennt diesen Frische-Effekt beim Einatmen sehr gut. Ich habe das Früher öfters für Blowjobs benutzt. Denn dieser Effekt funktioniert nicht nur im Rachen. Bei Luftstößen und ähnlichem reagiert die Haut sehr empfindlich. Gerade an der Klitoris oder auch dem Penis hat das Smoothglide set 2 1entsprechend einen enormen Effekt. Nun würde ich nicht sagen, dass es zwangsweise wie angepriesen den Orgasmus wirklich verbessert oder intensiviert. Jedoch ist es eine angenehme Spielerei. Dazu ist das Gel wirklich sehr ergiebig und angenehm in seiner Textur, sodass es eine ganze Weile halten sollte. Das rechtfertigt wiederum auch den Preis von rund 20 Euro. Im ersten Moment mag dieses Fläschchen etwas überteuert wirken, aber der Effekt, den es mit sich bringt, sorgt für Spaß und Abwechslung. Es fühlt sich wirklich sehr angenehm auf der Haut an und hat, für die unter euch, die diesen Geruch allgemein mögen, einen wirklich angenehm frischen Duft. Daher bekommt das Gel von Smoothglide 8 von 10 Punkten.

Sona 2 Cruise

Auf der Venus 2019 gab es wirklich einiges spannendes zu entdecken. Umso mehr habe ich mich gefreut, als mir meine liebste Svenja von LELO die neue Sona 2 Cruise vorgestellt hatte. Zwar hatte ich nichts, was mich nun merklich an dem ersten Model gestört hatte, jedoch gab es die eine oder andere Kritik hinsichtlich der Stärke. Dieses und noch mehr Kleinigkeiten sollten nun bei der Neuauflage verbessert und verändert worden sein. Wie hätte ich den das nicht für euch testen können?
Print
Was sich verändert hat:
Zum einen wurde der Kopf etwas breiter und vom Material her etwas weicher gemacht. Das sorgt einfach für ein angenehmeres Anlegen auf der Klitoris und gibt mehrere Formen und somit auch Frauen die Möglichkeit, die Sona 2 Cruise so bequem wie es nur geht anzulegen. Ich persönlich halte dabei auch nicht absolut still und schiebe es immer wieder in die, für den Moment, perfekte Position. Das ist nun einfach etwas leichter möglich und umschließt und liebkost trotzdem eure Knospe. Das Design selbst hat sich jedoch nur marginal verändert. Der Look an sich ist noch derselbe: schlichtes und schönes Silikon, ergänzt mit einem Metallrücken. Nur das dieser nun kleinen und unauffälligen Rillen an den Seiten besitzt. Diese stören aber weder die Optik, noch verändern sie das Gefühl beim Halten. Ich mag einfach das Design von LELO. Es ist unverkennbar, bei allen Produkten super und elegant umgesetzt und einfach sehr luxuriös in seinem Auftreten. Das habe ich schon vorher an der Sona geliebt und ich bin froh, dass hier auch keine gravierenden Unterschiede zu finden waren. Schließlich muss man das Rad nicht immer wieder neu erfinden. Eine Optimierung war hier der ideale Griff.

https://www.lelo.com/de/sona-2-cruise

Anwendungsmöglichkeiten:
Wie bereits ihr Vorgänger ist die Sona 2 Cruise ein Druckwelle-„Vibrator“ welcher sich um die Klitoris legt. Dabei wird diese, hauptsächlich, berührungsfrei stimuliert und sorgt für Intensive und himmlische Orgasmen. Ich möchte meine Sona 2 Cruise wirklich nicht missen. AN sich lässt sie sich, durch ihre Handlichkeit, leicht und auch adaptiv zum Sex einsetzten. Aber um ehrlich zu sein, nutze ich sie am liebsten alleine und für mich, da sie sehr schnell mich dahin bekommt, wo ich hin will und ich mir zusätzliche Stimulation dazu auch gar nicht so passend vorstellen kann. Auch wenn die Sona nun etwas angepasst wurde, müsst ihr keine Sorge haben, dass sie nicht mehr genug Power hat.

Einstellungen und Optionen:
Auch die Sona 2 Cruise startet nicht auf ihrer untersten Stufe! Daher empfiehlt es sich, diese herunterzuschalten und auf niedrigster Stufe anzusetzen und sich dann auf die passende Stärke hochzuarbeiten. Zumindest ist das meine liebste Herangehensweise. Die sogenannte Cruise-Technologie ist dafür da, dass auch bei festem Druck kein Verlust von Intensität verloren geht. Dadurch erhöht sich dabei automatisch etwas die Intensität der Sona 2 Cruise. Ich muss gestehen, dass ich oft das Gefühl habe, sie wird insgesamt eher stärker statt eine Differenz des Drucks auszugleichen. Daher ist diese Funktion für mich manchmal gar nicht so stark im Vorteil und bietet in den Moment dann etwas zu viel Kraft. Wenn ihr das jedoch wisst, findet ihr sicher ebenso wie ich heraus, was und wann genau das richtige für euch ist. Durch nur drei Knöpfe könnt ihr alles steuern. Mit plus, Minus und einem in der Mitte liegenden Modusknopf lässt sich alles kinderleicht einstellen und wird, bei Bedarf auch nochmals in der Anleitung ausführlich erklärt. Laden könnt ihr die Sona 2 Cruise ganz einfach über das beigelegte Kabel. Am unteren Ende befindet sich der Ladeport dafür. Das besondere hierbei ist jedoch, dass sie trotzdem wasserdicht ist und somit auch für ordentlichen Badespaß sorgen kann.
sona 2 c. 1
Preisleistung:
Ihr erhaltet die schicke modifizierte Sona 2 Cruise für 139 € oder im aktuellen Angebot sogar für 104 € (Stand: Jan 2020). Tatsächlich ist die Sona 2 Cruise damit sogar im günstigen Bereich der Druckwellenvibratoren. Selbstverständlich gibt es auch hier billig Modelle, keine Frage. Jedoch besitzen sie weder das Können, die Qualität, noch die Sicherheit und das Aussehen im Sinne der Sona. Daher rate ich euch, mein liebes PleasureSquad, lieber auf die Qualität zu setzten. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ich eine fiese Verletzung von einem Billigprodukt davon getragen habe, und das wirklich alles andere als schön oder angenehm an der Klitoris ist. So oder so, der Preis ist wirklich im Rahmen für das, was ihr erhaltet. Zumal euch die Sona Cruise genau so viel kostet, wie ihr Nachfolger Modell. Somit fällt hier die Entscheidung, finde ich, absolut nicht schwer. Außerdem möchte ich nochmal anmerken, wie wunderbar es von LELO ist, dass sie auf ihre Anwender hört. Selten zählt die individuelle Stimme und dennoch hat es hier gereicht gehört zu werden und es hat prompt eine Überlegung und Anpassung stattgefunden. Alleine das spricht, finde ich, sehr stark für sich.

Kurzübersicht:

Hersteller: LELO sonaaa
Name: Sona 2 Cruise
Art: Druckwellenvibrator
Material: Silikon, ABS
Größe: ca. 55,2 x 87,6 x 99,4 mm
Farben: Lila, Schwarz, Cercise
Einstellungen: 12 Modi
Stand-by: bis zu 90 Tagen
Spielzeit: bis zu 2 Stunden
Gewicht: 135 g
Leicht zu bedienen durch 3 Knöpfe
wasserdicht
Preis: 139 €, aktuell 104 € (Stand: Januar 2020)

Weiterempfehlung:
Ich hätte gar nicht großartig gewusst, dass ich eine neue Sona brauchen würde, oder was ich überhaupt anders hätte haben wollen. Nichtsdestotrotz überzeugen die kleinen Änderungen. Mit Feinschliff und Raffinesse bringt die Sona 2 Cruise jeden in den siebten Himmel, wobei der hier auch unter Wasser liegen kann. Es gefällt mir besonders, dass die Öffnung nun etwas größer ist und so einfach etwas mehr Raum für das kleine zärtliche Spiel entsteht. Letztlich sehen wir ja auch da unten nicht alle gleich aus. Auch wenn ich diesmal nicht ganz so warm geworden bin mit der Cruise Technologie, macht die Sona 2 Cruise dennoch genau das, was sie soll, und zwar mir herrliche multiple Orgasmen bescheren. Da nun auch die Stärke bei einem geringeren Pensum anfängt (wenn ihr herunterschaltet am Anfang!) denke ich das nun auch einige Kritiker von vorher zufrieden sein werden. Ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen. Daher bekommt die Sona 2 Cruise von LELO verdiente 9 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird