Joydivision Set 10; tropische Grüße

AQUAglide Massage + Glide Lemongrass

Allgemeines: medizinisches Gleitgel mit Massagegel auf Wasserbasis, , fettfrei, hilft bei vaginaler Trockenheit und Intimbeschwerden, Ganzkörperanwenung möglich, ölfrei, Latexkondomsicher, ohne synthetische Farb-, Duft und Konservierungsstoffe, pH-optimiert, naturidentisches Lemongrassmade in Germany
Geruch: frisches Zitronengrass, tatsächlich sehr stark mit natürlichem Geruch
Anwendungsbereich: Ganzkörpererlebnis, außer oral alles möglich
Größe: 200 ml
Haltbarkeit: 12 Monate nach Anbruch
Preis: 13,90 €

Persönliche Meinung:
Das Massage + Glide Lemongrass kommt wie so oft in einem praktischen Spender. So könnt ihr euer Fläschchen überall hinstellen und müsst keine sorge haben, dass es ausläuft. Denn durch den Drehmechanismus im Deckel könnt ihr eine Sperre einrichten, sodass sich der Pumpmechanismus im Druckdeckel nicht betätigen kann oder allgemein weniger/mehr auf einen Schwung herauskommt. Habt ihr es dosiert, könnt ihr es einfach auf der haut oder im Intimbereich verteilen und als Gleit- oder eben Massagegel nutzen. Rundlegend ist die Konsistenz etwas dicker, als ich es erwartet hatte, aber es stört kein bisschen. Zudem wirkt das Massage + Glide Lemongrass auch anfangs etwas klebrig, jedoch ist dem nicht so. Es verteilt sich sehr leicht auf der Haut und verbreitet dabei sein unglaublich angenehm und entspannenden Duft. Auch wenn kein Öl genutzt wurde, erinnert die Konsistenz stark an Massageöl, was hier definitiv ein Pluspunkt ist, da eure Haut sich einfach zart und seidig dadurch anfühlt. Auch die Gleitfähigkeit ist langanhaltend und lässt sich auch mit jeglichem Spielzeug oder eben Kondomen nutzen. Lässt man es beispielsweise auf der Haut ohne Reibung trocknen, dickt es etwas an und zieht nun doch Krümel und Flusen an, aber gut, es lässt sich einfach mit Wasser abwaschen. Und dass ihr keine Reibung habt kommt ja vermutlich auch nur bei Massagen und weniger bei der Selbstbefriedigung oder Sex vor. Grundlegend sind die 200 ml sehr ergiebig, außer ihr möchtet es ausschließlich als Massagegel und für Ganzkörpermassagen nutzen. Ich für meinen Teil finde es perfekt für Intimmassagen, da ihr dort nicht unnötig viel benötigt oder eben als Gleitgel für Sex. Ich muss wirklich sagen, dass ich mich in das Gleitgel verliebt habe. Auch den Preis von knapp 14 € finde ich angesichts der guten Qualität und Einsatzbereiche als 2-in-1 gut. Daher bekommt das Massage + Glide Lemongrass ganze 5 von 5 Sterne.

Bewertung: 5 von 5.


AQUAglide Exotic

Allgemeines: medizinisches Gleitgel, 100% natürlich, wasserlöslich, fettfrei, hilft bei vaginaler Trockenheit, Latexkondomsicher, ohne synthetische Farb-, Duft und Konservierungsstoffe, Lebensmittelqualität, mit fruchtiger Note, kristallklar, für Oralverkehr geeignet, made in Germany
Geschmack und Geruch: leicht Fruchtiger Geruch, strenger und unangenehm bitterer Geschmack
Anwendungsbereich: anal, vaginal, oral
Größe: 100 ml
Haltbarkeit: 12 Monate nach Anbruch
Preis:  11,60 €

Persönliche Meinung:
Das AQUAglide Exotic kommt in einer Drucktube, wo ihr anfangs noch einen Kleber vom Deckel lösen müsst, um es öffnen zu können. Aber seid vorsichtig. Das AQUAglide Exotic ist sehr ergiebig und flüssig, so dass ihr es nicht komplett kopfüber halten und nur leicht drücken müsst. Es kommt sicherlich genug raus, haha. Der Geruch hat was fruchtig Süßes an sich, aber anfangs hat es eine leicht klinische Unternote im Duft. Diese verfliegt jedoch schnell. Das AQUAglide Exotic erinnert mich an Urlaub und Strand, auch wenn es leider absolut ungenießbar meines Erachtens nach ist. Ein fruchtiger Geschmack oder ähnliches ist absolut nicht vorhanden, und es unangenehm bitter. Aber vielleicht trifft das ja auch nur auf meine Geschmacksknospen zu, wer weiß. An sich ist es jedoch ein sehr gutes Gleitgel, was sich wirklich breitflächig verteilen und nutzen lässt. Allerdings zieht es etwas schneller ein als erwartet, aber dafür klebt es nicht. Die knappen 12 € sind für das AQUAglide Exotic grundlegend in Ordnung, nur kann ich es leider nicht wie angepriesen für Oralverkehr einsetzten. Für mich ist es einfach ein solides und gut duftendes Gleitgel. Daher bekommt das AQUAglide Exotic von mir 3 von 5 Sternen.

Bewertung: 3 von 5.

Habt ihr ein Lieblingsgleitgel und wenn ja, was macht es für euch so besonders? Ich mag es ja, wenn sie lecker riechen und dabei aber nicht zu penetrant sind. Irgendwie finde ich das immer super angenehm und entspannend. Ich hoffe ihr alle hattet ein tolles Weihnachtsfest und könnt die nächsten freien Tage noch genießen.

Eure Lady Bluebird

Zuimo E – Vibration oder Rotation?

Wusstet ihr eigentlich, dass Zumio Inc eine dritte Version herausgebracht hat? An mir ist es völlig vorbei gegangen. Aber dafür bin ich nun schlauer und habe sofort den neuen Zumio E erhalten und mich an diesen Bericht gesetzt. Im Übrigen startet auch nun ab heute auf Instagram ein Weihnachtsgewinnspiel, sodass ihr die Chance habt, auch einen euer Eigen zu nennen. Ich wünsche allen Interessierten ganz viel Glück!

Verpackung:
Auch wie seine Vorgänger kommt der Zumio E in einer wirklich hübschen Verpackung. Vorne befindet sich das Produkt auf dem Silber schimmernden Hintergrund und hypnotisiert mit seinen schillernden Regenbogenfarben. Auf den anderen Seiten sind teils auch bebildert die genaueren Features und Besonderheiten des Zumio E abgebildet. Zwar ist die Verpackung weitestgehend in Englisch bedruckt, jedoch ist alles sehr übersichtlich und soweit auch verständlich gestaltet. Ist die äußere Papphülle aber erstmal entfernt, kommt die hübsche und feste Box vom Zumio E zum Vorschein. Grundlegend ist sie in weiß gestaltet mit Lila Akzenten. Oben sind lediglich der Name und die Webseitenadresse des Herstellers abgedruckt, sodass sie auf ihre Art auch sehr dezent und unauffällig ist. So könnt ihr beispielsweise auch den Karton nutzen, um euren Zumio E aufzubewahren. Nehmt ihr hier nun den Deckel hoch, kommt euer Produkt zum Vorschein. Dort liegt er in einer festen Papierform, direkt in seiner mitgelieferten Ladestation. Denn wie zuvor wird der Zumio E induktiv geladen, was für mich ein absoluter Pluspunkt ist. Kein lästiges einstecken, keine Stelle, an der man Sorge hat, dass doch Wasser in das Produkt eindringen kann und so weiter. Natürlich wird aber die Ladestation selbst mit einem beigelieferten USB-Kabel vernetzt. Dieses befindet sich samt Anleitung unter dem Zwischenboden. Übrigens sehr schön, dass hier auf Plastik verzichtet wurde und stattdessen einfach ein dünner Karton genutzt wurde. Das ist schlichtweg nachhaltiger. Eure Spitze vom Zumio E wird übrigens auch bestens geschützt, da der Zumio E eine Schutzkappe besitzt. Dort müsst ihr nur den kleinen Kleber entfernen, um sie zu öffnen. Im Übrigen befindet sich diesmal kein weiterer Beutel, wie sonst, im inneren, sodass ich annehme, dass wirklich die Verpackung selbst als Aufbewahrungsort genutzt werden soll. Die Anleitung ist in 12 Sprachen ausgeführt und der beiliegende Quickguide nur in Englisch. Dafür ist letzterer hauptsächlich mit Bildern erklärt, sodass dies kein Problem darstellen sollte.

Geruchs- und Gefühlstest:
Tatsächlich war ich etwas irritiert, da der Zumio E einen sehr starken und tatsächlich leicht unangenehmen Eigengeruch anfangs hat. Dieser verfliegt auch nach der ersten Reinigung und Auslüften, jedoch kann ich mich nicht erinnern, dass die anderen Versionen so einen unangenehmen Geruch hatten. Nun ja, gut. Es kann nicht immer alles perfekt sein. Als ich die Schutzkappe abgenommen hatte, fiel mir jedoch gleich das nächste auf. In dem Silikon, was im Bereich des Bedienfelds genutzt wurde, befanden sich Rillen, die da eindeutig nicht hingehörten. Diese sind keineswegs ein Produktfehler. Bei genauer Betrachtung habe ich nämlich entdeckt, dass diese Gegenstücke der Rillen in der Kappe sitzen, damit diese nicht einfach nur „lose“ raufgesteckt wird und so etwas Griff hat. Da weiß ich ehrlich gesagt nicht ganz wie ich es finden soll. Ich finde es zwar gut, dass die Kappe nicht leicht abrutschen kann beim Transport oder wenn die Ladestation mal umkippt, jedoch ist es schade, dass es dadurch auf lange Sicht immer Abdrücke im Produkt geben wird. Dafür muss ich dem Zumio E zugutehalten, wie unglaublich angenehm sich das verwendete Silikon anfühlt. Es ist ganz zart und weich und ein schöner Kontrast zum sonst verwendetem Plastikkorpus und der Metallspitze. Grundliegend liegt er auch gut in der Hand und erinnert erneut etwas an eine elektrische Zahnbürste haha. Da er wasserdicht ist, lässt er sich auch ganz einfach reinigen. Dazu könnt ihr entsprechend Wasser und milde Seife nutzen, oder einfach einen ToyCleaner.

Einstellungen und Optionen:
Als aller erstes müsst ihr euren Zumio E aufladen. Und hier kommt leider noch ein kleines Manko meinerseits. So schön die Aufmachung auch ist, so ärgerlich ist die Ladezeit. Denn diese beträgt bis zu 16 Stunden… Euch wird durch ein blinkendes LED-Licht signalisiert, dass der Zumio E angeschlossen ist und auch lädt. Sobald dieses Licht konstant leuchtete ist er vollständig aufgeladen und glaubt mir, wenn ich euch sage, dass dies wirklich dauert. Zwar gibt der Hersteller selber an, dass er auch einfach teilgeladen werden kann und nicht immer voll sein muss pro Ladeeinheit und dennoch genutzt werden kann. Aber das verringert natürlich wiederum die Spielzeit und das erste Aufladen sollte dennoch komplett stattfinden. Mein weiteres Problem mit der Ladezeit ist nicht nur die Länge, sondern auch die unverhältnismäßige Spielzeit. Diese liegt nämlich in einem Bereich von bis zu 4 Stunden, bei niedrigem Verbrauch/Stufen. Also gerade Mal bei ¼ der Ladezeit. Ich erinnre mich, dass mir dies auch bei den anderen Modellen aufgestoßen ist, dennoch finde ich es schade, dass sich diesbezüglich noch nichts weiterentwickelt hat. Es wäre dann eventuell eine Überlegung wert, dass induktive Aufladen doch abzuändern. Auch wenn ich mich nicht mit der Technik dahinter auskenne und sie jedenfalls beeindrucken finde, ist es doch wirklich schade.

Aber genug Kritik. Kommen wir zu Bedingung, diese ist schnell und leicht erklärt. Es gibt ein Unendlichkeitszeichen, welche zwei Knöpfe (Plus und Minus) darstellen und darunter befindet sich noch ein kleiner alleinstehender Knopf. Ich bin der Meinung, dass die anderen Modelle keine Tastensperre hatten, aber nagelt mich bitte nicht darauf fest. Um diese aus oder anzuschalten müsst ihr lediglich den kleinen Knopf ganz unten, nennen wir ihn Powerknopf, für ca. 10 Sekunden gedrückt halten. Drückt ihr ihn nun kurz könnt ihr feststellen, ob er gesperrt ist oder nicht. Solle er entsperrt sein dient der Powerknopf durch kurzes Drücken zum an oder eben ausschalten des Zumio E. Jetzt braucht ihr eigentlich nur noch die anderen beiden Knöpfe. Der obere schalten die Intensität hoch und der untere schaltet diese wieder herunter. Insgesamt könnt ihr euch hier zwischen 8 verschiedenen Intensitäten, wohlbemerkt handelt es sich hierbei um keine Vibration im eigentlichen Sinne. Dazu kommt noch die neue Pressure Touch Funktion zum Einsatz. Das mechanische Design von Zumio E passt die Intensität basierend auf dem Druck an, den den ihr nutzt. Sanftes Drücken für eine schnelle Rotation, oder drücken etwas härter für eine langsamere, tiefere und intensivere Stimulation. Ich mochte ja bei Druckwellenvibratoren diese Funktion bisher gar nicht, aber bei dieser Art der gezielten Stimulation mag ich es dafür umso mehr. Der Zumio E ist wirklich leicht und intuitiv zu bedienen und liegt dabei auch gut in der Hand. Sowohl im Solospiel, als auch im gemeinsamen.

Preisleistung:
Tatsächlich war ich positiv als ich feststellte dass alle 3 bisherigen Modelle genau den gleichen Preis tragen von $115. Aktuell bekommt ihr sie im Angebot für $98. Das ist natürlich schon kein niedriger Preis, aber dafür bekommt ihr einen Luxus auflege Vibrator der explizit von Frauen für Frauen entwickelt wurde, um unsere Klitoris zu verwöhnen und natürlich auch weitere erogene Zonen. Der Zoom Jo lässt sich einfach in das Liebesspiel integrieren, so wie das Vorspiel oder auch solo Spiel. Ich finde es etwas ärgerlich in Anbetracht des Preises, dass sich die auflade Situation noch nicht verbessert hat. Dafür finde ich, dass das äußere Design stark zugelegt hat und die Handhabung sowie vorher einfach und intuitiv ist. Die Verarbeitung ist gut gelungen und Es gibt keine unangenehme Unebenheiten. Ich bin mir noch nicht sicher wie gut ich es finde, dass der obere Bereich aus steifen Metall besteht und lediglich schwingt und nicht ansatzweise flexibel ist. Allerdings ist das eher ein eigenes kleines Dilemma Stadt allgemeine Kritik. Die Einstellungen und Optionen sind durchaus ausreichend und reichen von sanft bis zur starken Rotation, so dass für jeden etwas dabei sein sollte. Ich finde auf jeden Fall, dass die 3 verschiedenen Modelle sich auch für individuelle Spiele eignen und sich definitiv weiterentwickelt haben im allgemeinen, wenn auch nicht in Bezug auf den Akku.

Kurzübersicht:
– Hersteller: Zumio Inc
– Name: Zumio E
– Art: Tip Vibrator
– Material: Körperfreundliches Silikon, ABS
– Größe: 17,7 cm lang und 3,2 cm maximal breit
– Farben: Schwarz
– Einstellungen: 8 Intensitäten
– Ladezeit: bis zu 16 Stunden
– Spielzeit: bei niedriger Stufe bis zu 4 Stunden
-wasserdicht bei bis zu 1 Meter tiefe
– Pressure touch Spitze, rotierend
– Gewicht: 74,4 Gramm
– Induktives Laden
– Preis: 115 $, im Angebot 98 $ (Stand Dez. 2020)

Weiterempfehlung:
Ich muss gestehen dass mir die Rotation sehr gut gefällt. Es ist in dem Sinne ja auch keine eigentlich Vibration da das kleine Köpfchen lediglich mitschwingt. Das sorgt einfach für eine neue und leicht ungewohnte Stimulation, die mir persönlich sehr gefällt. Wie zuvor erwähnt hätte ich mir zwar eine bessere Lösung für die Aufladezeit gewünscht jedoch ist der Zumio E ansonsten einsame Spitze. ich finde es klasse, dass die Verpackung viel nachhaltiger geworden ist, dass das Produkt wasserdicht ist, dass er sich leicht und intuitiv Steuern lässt und gut in der Hand liegt, vielseitig einsetzbar ist und dazu einfach eine neue schöne Farbe bekommen hat. Wer eine Art gezielten Vibrator sucht oder auch beispielsweise Klitoris Stimulation als unglaublich angenehm sieht hat hiermit die perfekte Lösung gefunden. Von sanften Wellen bis hin zu starken stürmen ist für jede Klitoris etwas dabei. Dennoch lässt sich das Spielzeug natürlich auch bei Männern einsetzen oder wie erwähnt zusammen. Tatsächlich gefällt mir dieses Modell von allen bisher getesteten am besten. Daher bekommt der Zumio E von Zumio Inc ganze 9 von 10 Punkten.

Eure Lady Bluebird

Le wand petite – Ein Traum aus Rosa und Gold

Ich habe kürzlich erfahren das ist von der le Wand Reihe noch weitere Produkte als den typischen Massagestab gibt. Denn Smash Me hat mir ein neues Paket zukommen lassen mit 2 Kleinigkeiten darin. Kleinigkeiten in dem Sinne, dass sich um eine kleinere Version des Massagestab handelt. Dabei hat sich zum einen die Technik etwas weiterentwickelt, als auch beispielsweise die Farbgebung des Stabs. Auch wenn ich noch nie ein Fan von den Farben rosa war muss ich gestehen, dass Roségold eine wirklich edle und hübsche Farbe ist. Mal schauen, wie der Petite Massagestab so ist!

Verpackung:
Euer Petite Massagestab kommt in einer stabilen Verpackung, die auf der Frontseite direkt euer Produkt zeigt. an den Seiten bekommt ihr bereits auf Englisch die ersten Information beispielsweise, dass das Produkt komplett latexfrei hergestellt wurde und wie viele Vibrationseinheiten Es gibt als auch was sich genau in eurem Paket befindet. Links und rechts befindet sich ein kleiner Kleber den erst durchtrennen oder abziehen müssen bevor er den Karton öffnen könnt. Wenn er ihn nun öffnet könnt ihr euren starb in einer Plastik Mulde liegen sehen. So wir ihn als auch die plastikform könnt ihr herausnehmen, um so zu dem zweiten Boden zu gelangen. Unter diesen befindet sich eine mehrsprachige komplette Anleitung zu eurem Produkt. Natürlich liegt auch ein USB-Ladekabel mit dabei als auch eine kleine Tasche in den ihr alle eure Sachen verstauen könnt. Das Täschchen ist das Plastik gefertigt und wirkt etwas billig allerdings finde ich, dass hierbei nicht schlimm da ich überhaupt froh bin, dass sie nicht erwarten den Petite Massagestab durchgängig im Karton zu lagern. grundlegend ist die Aufmachung der allgemeinen Verpackungen sehr schön und schlicht gehalten. Zudem findet ihr noch ein kleines Heftchen was einmal alle Produkte von le Wand vorstellt sowohl vom Modell zu setzen als auch Farbgebung.

Geruchs- und Gefühlstest:

Es ist unglaublich, wenn man den Klassiker also den großen Bruder bereits besitzt wie klein diese Version wirkt. Allerdings finde ich ist das ein großer Pluspunkt. Denn nicht nur ist er allgemein nicht mehr an ein Kabel gebunden und läuft über ein Akkubetrieb, sondern ist er auch viel handlicher, wenn man ihn beispielsweise alleine benutzen möchte oder auch zum Reisen mit sich führt beispielsweise. Er nimmt viel weniger Platz Weg ist nicht sperrig und hat ein wirklich unglaublich hübsches Design. Abgesehen davon ist er natürlich auch deutlich leichter als sein Vorgänger. Anfangs besitzt Der Kopf des Stabs einen leichten Geruch allerdings verschwindet der ziemlich schnell nach dem ersten Reinigen. Das verwendete Silikon ist Body Safe und angenehm sei dich. Zwar kann man im Querschnitt die naht am Kopf erkennen jedoch ist sie eigentlich gar nicht spürbar und stört auch nicht bei der Anwendung. Direkt unter dem Kopf befindet sich ein kleines Gelenk so dass er sich flexibel bewegen lässt und so genau für den angenehmen Druck sorgt, den man selber bestimmen kann. Der schafft selbst wie gut in der Hand der nach hinten hin schmaler wird und so auch das bedienend ganz einfach zu bedienen ist da die Finger automatisch dort landen wo die Knöpfe sind. Auch die Reinigung des Produktes ist ganz leicht. Der Silikonkopf lässt sich einfach mit einem Toy Cleaner oder mit lauwarmem Wasser vorsichtig reinigen. Allerdings solltet ihr beachten, dass der Petite Massagestab an sich nicht wasserdicht ist. Daher solltet ihr, wenn nur vorsichtig den Silikon Kopf unter Wasser reinigen oder grundlegend auf Wasser verzichten und wenn ein feuchtes Tuch zur Reinigung nutzen.  Allgemein wurde, wie erwähnt, Silikon benutzt als auch ab es Plastik, welches sehr stabil und sicher ist.

Einstellungen und Optionen:
Vor Beginn des ersten Spiels solltet ihr euer Produkt erstmal aufladen. Dafür müsste ganz einfach am Ende des Produkts Das Kabel einstecken und das andere Ende des Kabels an ein Strom USB-Anschluss. Das LED-Licht auf dem Bedienfeld zeigt euch an in welchem Modus sich gerade euer Spielzeug befindet. Ein blinkendes Licht beispielsweise steht dafür, dass er auflädt, leuchtet das Licht durchgängig ist er voll aufgeladen und kommt es zu einem sehr schnell wiederholend Aufleuchten im Licht zeigt es euch an dass die Batterie fast leer ist und ihr euern Massagestab aufladen müsst. Des Weiteren ist extra eine reisesperre eingebaut damit euer Petite Massagestab unterwegs nicht versehentlich angeht. Dafür müsste einfach den plus und minus Knopf gleichzeitig drücken für etwa 3 Sekunden. Hier signalisiert euch ein blinkendes Licht, dass der Massagestab gesperrt ist. Um die Sperre wieder zu lösen macht ihr das gleich noch einmal und drückt plus und minus gleichzeitig für circa 3 Sekunden. Ist der einmal entsperrt könnt ihr durch den plus Knopf ganz einfach euer Massagestab einschalten. Dabei startete er immer und automatisch in der niedrigsten Vibrationsstufe, welche ist schon in sich hat. Mit dem Minus-Knopf könnte entsprechend die intensitätsstufen auch wieder verringern. Insgesamt habt ihr die Möglichkeit durch ganze 10 vibrationsstufen euch zu klicken. Der Knopf in der Mitte der beiden mit dem Wellensymbol steht für die verschiedenen Vibrationsrhythmen. Egal in welcher Intensität ihr euch befindet könnte jederzeit die Vibrationsmuster einschalten die entsprechend der vorherigen Intensität angepasst werden. Hier habt ihr die Wahl aus insgesamt 6 verschiedenen Mustern. Um den Massagestab wieder auszuschalten müsst ihr runter klicken bis zur niedrigsten Intensität und dann noch einmal auf minus drücken. So schaltet sich der Massagestab ab. Allerdings könnte auch beispielsweise den minus Knopf gedrückt lassen und so kommt es zu einer stufenlosen Herr Abschaltung der Intensität bis der Petite Massagestab ausgeht. Grundlegend ist er sehr intuitiv zu nutzen und einfach zu händeln. Durch seine praktische Form liegt er gut in der Hand und lässt sich sehr gut alleine oder auch zu zweit nutzen egal ob für eine intensive Massage, Masturbation oder ein erotisches kleines Spiel.  


Preisleistung:
Wie bereits zuvor angesprochen gibt es einmal den Original Massagestab in 3 verschiedenen Farben, als auch wir hier nun gezeigt die Petite – Version In 3 Farben . beide sind wiederaufladbar. Zudem gibt es auch noch einen Massagestab welcher Kabel gebunden ist und in 2 Farbgebung gekauft werden kann. Aber das ist noch lange nicht alles. Denn insgesamt gibt es für die klassische Variante 6 Kopfaufsätze. Für den kleinen Massage statt den wir heute testen gibt es 3 dieser Aufsätze. Und einen habe ich als Überraschung davon bekommen und zwar den rippel petiet. Diese Aufsatz wird ganz einfach aus seiner Verpackung geholt und kann daher leicht flexibel ist auf den Kopf aufgesetzt werden. Daran befestigt ist eine Art kleiner Dildo aus Silikon. Dieser Zusatz ermöglicht euch den Massagestab direkt als einführbaren Vibrator zu nutzen. Ich finde es Klasse das ist diese Möglichkeiten gibt den Massagestab als erweitertes Spielzeug nutzen zu können. Und auch die Chance, sich zwischen einem Kabel oder einer kabellosen Variante zu entscheiden sowie bei der Größe. Die verschiedenen Modelle ermöglichen einfach eine individuell passende Auswahl zu treffen. Aber kommen wir zu einem der wichtigen Punkt, und zwar den Preis. Der große Klassiker ist bei Smash me für 125€ zu erhalten und der kleine heute getestete Bruder für 100,95€. die Aufsätze variieren je nach Modell von circa 19€ – 26,00€. Ich persönlich muss gestehen, dass ich die kleinere Version des Massagestab mehr Magda sie grundlegend handlicher ist weniger Platz Weg nimmt und für mich einfach auch besser geeignet ist. In Anbetracht des Preises können sich jedoch jeder für sich überlegen ob es dann nicht Sinn macht die paar Euro mehr zu investieren. Grundlegend finde ich die Preise wirklich angebracht, dass ich um wirklich qualitativ hochwertige Produkte handelt. Ich bin ein Fan der Massagestäbe da sie sich so vielseitig einsetzen lassen und ich zugeben muss, dass die le Wand Massagestäbe zu meinen absoluten Favoriten gehören.

Kurzübersicht:
Hersteller: Le Wand
Verkäufer: Smash Me
Name: Petite rechargeable vibrating massanger
Art: Massagegerät
Material: Körperfreundliches Silikon und ABS
Größe: 25,4 cm x 4,7 cm
Farben: Roségold, Blau, Lila
Einstellungen: 10 Intensitäten, 6 Rhythmen
Ladezeit: 2 Stunden
Spielzeit: ca. 60 Minuten
Gewicht: 215 g
Preis:

Weiterempfehlung:
Smash Me hat es nicht nur geschafft einen guten Preis für die Produkte aufzurufen sondern mich auch von einer völlig neuen Farbe zu überzeugen. Der Petite Massagestab erfüllt seinen Zweck Auf ganzer Linie. Egal ob allein oder zu zweit als Vorspiel oder Zusatz beim Sex überzeugt das Spielzeug. Auch wenn die Ladezeit etwas länger ist als die eigentliche Spielzeit befindet sich diese Differenz noch in einem erträglichen Rahmen. Alle Abstände und Nähte sind gut verarbeitet und man hat ein sicheres Gefühl, wenn man ihn in der Hand hält. Die einfache Bedienung und die Leichtigkeit des Produktes selber, als auch die vielschichtigen Einstellungen runden das Gesamtbild einfach ab. Ich habe mich unglaublich über die kleine Überraschung des Aufsatzes gefreut und kann auch hier nur sagen dass sie eine wunderbare Ergänzung für dieses Spielzeug ist. Zwar ist es etwas schade, dass der Aufsatz in lila ist und nicht in jeder Farbe soweit ich es gesehen habe erhältlich ist aber an sich ist das auch wirklich nicht weiter wichtig. Hierbei handelt es sich lediglich um ein ästhetischen kleinen Punkt. Wenn ihr euch die anderen Formen der Aufsätze genauer angucken wollt kann ich euch nur empfehlen bei Smash Me vorbei zu gucken. Von mir bekommt der Petite Massagestab ganze 5 von 5 Punkten. Ich wüsste nicht was ich an diesem Produkt zu kritisieren hätte. 

Habt ihr bereits ein Massagestab und wenn ja Was ist euer Favorit? Wie benutzt ihr euren Massagestab am liebsten eher allein oder doch zu zweit? So oder so wünsche ich euch einen wundervollen ersten Advent welche unsere Vorweihnachtszeit offiziell einleitet. Haltet euch im laufenden Monat bereit für neue Gewinnspiele und aufregende Adventskalender die Tag für Tag aufgedeckt werden.

Eure Lady Bluebird

Bewertung: 5 von 5.

Erotik Adventskalender 2020 – Heiß und heißer mit SmashMe.de

Dieses Jahr habe ich von SmashMe einen wundervollen Erotik Adventskalender bekommen, den ich euch rechtzeitig vorstellen möchte, damit ihr den ganzen Spaß nicht verpasst.

Die Aufmachung ist unglaublich schön. Der Adventskalender hat außen einen hübschen Karton, sodass wir noch nicht gleich alles erhaschen können. Die Farbkombination setzt sich aus Rottönen, Schwarz und Gold zusammen und zeichnet den Schriftzug „… make love ist christmas.“ Und genau dem stimme ich zu. Auf der Rückseite stehen bereits die Firmen, aus denen sich die wundervollen Überraschungen zusammensetzten. Wer sich davon nicht vorher beeinflussen lassen möchte, kann diesen Außenkarton einfach entfernen. Sobald ihr die Hülle abgenommen habt, erhaltet ihr einen Schwarzen Karton, welcher sich in der Mitte aufklappen lässt. Schon ist euer Kalender bereit zum Aufstellen. Im Inneren ist er noch schöner designt als von außen. Die Metalloptik schimmert im Licht und verzaubert mit den Rottönen, dem mysteriösen Schwarz, als auch das edle Gold. Was mir hier besonders gefällt, ist die individuelle Gestaltung der einzelnen „Türchen“. Jeder Karton ist anders angeordnet, die Zahlen sind nicht nah in Folge beieinander und dazu auch noch immer wieder anders gestaltet. So ist die erste Tür mit dem Wort „Start“ markiert, andere wiederum mit den eigentlichen Zahlen wie „18“ und manche mit den englischen Worten, wie „ten“.

Schlichtweg ist der Adventskalender an sich ein absoluter Hingucker und lohnt sich ihn hübsch zu platzieren, um ihn Tag für Tag zu genießen.

Wer jetzt glaubt, hier erotische Schokoladenteile zu finden hat weit gefehlt. Den ihr erhaltet ein sehr breites Spektrum an Erotikprodukten, die ihr alleine für euch, oder auch zusammen mit dem Partner erforschen könnt. Ein paar Sachen, die ihr sicher haben werdet, sind auch dabei, aber davon kann sowohl Mann, als auch Frau, meist nicht genug haben. Dabei entführt euch der Adventskalenderr in verschiedene Kategorien, damit es auch wirklich am Knistern bleibt in der Vorweihnachtszeit. So sind setzt er sich wie folgt zusammen (ich nutze hier Überbegriffe, um es nicht alles vorweg zu nehmen): 9 Love Toys, 3 Dessous, 4 x Stimulationen, 4 x Soft Bondage, 4 x Drogerieartikel.

Allgemein ist der Inhalt ausgewogen und so freuen sich nicht nur „Einsteiger“ über die Inhalte. Ebenso eignet er sich sehr gut für Männer, Frauen, Singles oder Paare. Selbst wenn ihr eine Kleinigkeit draus haben solltet, bleibt euch sogar mit Sicherheit trotzdem genug Spaß und Vielfallt in diesem kleinen Wunderpaket.

Der einzige kleine Haken an dem Adventskalender ist für mich das beiliegende Booklet. An sich ist es wirklich hübsch aufgemacht und hat den gleichen Aufdruck, wie der vorherige der Außenkarton des Adventskalender. Denn auch die Rückseite zieht die Firmen, der inbegriffenen Produkte. Wenn ihr also nichts vorher wissen wollt, müsst ihr genau darauf achten, euch hier nicht versehentlich zu spoilern. Aber dabei bleibt es nicht, und das ist auch nicht meine eigentliche Kritik. Das Booklet zeigt Tag für Tag alle Produkte zu denen ihr interessante Tipps, Vorschläge und ähnliches bekommen könnt. Das ist wirklich eine klasse Idee, nur kann man sich das schwer pro Tag anschauen, da man beim Aufschlagen der Seiten (zb. Seite 1) bereits auf Seite 2 gleich noch die Produkte von Tag 2 und 3 sehen kann. Das würde einem einfach den Spaß nehmen finde ich. Also kann das Booklet meiner Meinung nach nur alle 2 bis 3 Tage hinzugezogen werden, um sich zu belesen, da man sich sonst die Vorfreude nimmt. Nichtsdestotrotz ist es sehr hübsch und klar aufgemacht. Es ist sogar auf Deutsch und Englisch geschrieben. Übrigens sind die Produkte auch bildlich abgedruckt und es wird vermerkt, welches Produkt von welcher Firma ist (was ich sehr gut finde).  Leider ist es schwer nicht mitzubekommen, was das Highlight des Kalenders ist, da er damit stark beworben wird (sowas finde ich persönlich immer etwas schade). Aber trotzdem verrate ich euch nur, dass es sich wirklich lohnt und eines meiner absoluten Lieblingsprodukte mit dabei ist.

Nun stellt sich noch die Frage vom Preis, welcher sich hier auf 106,80 € beläuft. Für die breite Palette, die wirklich gute Qualität der Produkte und dem Langzeitspaß dahinter, kann ich euch diesen Adventskalender für euer Weihnachtsfest nur empfehlen. Es gibt einige Produkte die allein stehend teurer sind als hier alle 24 Überraschungen zusammen. Der Kalender ist wirklich wunderbar aufbereitet und wirklich schick anzusehen. Auch die Aufstellung der Produkte überzeugt hier, da es sich nur an eine bestimmte Gruppe richtet. Auch wenn das Begleitheft nicht optimal designt wurde, bietet es viele tolle Ideen und Anreize. Rund um kann ich diesem Adventskalender von SmashMe verkauft schlichtweg nur 9 von 10 Punkten geben und hoffe, ihr freut euch schon auf eine wohlig heiße Vorweihnachtszeit!

Eure Lady Bluebird

Satisfyer Mentrual Cup Set – Feel Secure

Heute gibt es einen etwas anderen Kurzbericht, und zwar habe ich mir zum ersten Mal Menstruationstassen angeschaut. Genauer gesagt, habe ich die Satisfyer Feel Secure Cups testen dürfen. Auch wenn es in diesem Sinne heute kein Spielzeugtest ist, denke ich, dass das Thema dennoch für einige von euch nicht ganz uninteressant sein könnte. Zwar habe ich für mich eine recht festgefahrene Meinung was das Thema Menstruation angehet, aber das heißt ja nicht, dass ich nicht auch neues probieren kann. Denn Feel Secure sind die ersten Cups, die ich teste und ausprobiere.
 
Verpackung:
Das Set kommt in einem kleinen handlichen Karton an. Erste Informationen gibt es in kurzer Form auf der Rückseite der Verpackung in ganzen 10 Sprachen. Vorne ist zum einen der Name des Produkts und der Firma abgedruckt als auch ein Bild der Cups abgebildet. Eine kleine schnalle an der rechten Seite ermöglicht das Aufklappen des Magnetverschlusses. Dort befinden sich nochmals die gleichen Informationen und ein paar kleine Bilder, die diese beschreiben sollen. Auf der rechten Seite findet ihr nun nochmal einen inneren Karton vor. Auf der linken Seite befindet sich ein Reißsiegel. Öffnet ihr dies, könnt ihr das Sichtfenster aufklappen und nun eure Cups herausnehmen. Nehmt ihr hier die Plastikeinlassung heraus kommt nochmal eine übersichtliche Anleitung zum Vorschein, als auch ein kleines Beutelchen zur Aufbewahrung.

Geruchs- und Gefühlstest:
Die Tassen haben recht merklichen Silikongeruch, jedoch verfliegt dieser, nach dem ersten Mal abkochen. Allgemein ist das Silikon sehr weich und auch flexibel. Zwar sind die Nähte an den Tassen deutlich sichtbar, jedoch stören diese kein bisschen. Auf der einen Seite lassen sich zusätzlich noch die Markierungen der 15 und 20 ml erkennen. Allerdings ist erkennt man auch ohne die Markierung vorher, welches die größere Tasse ist und welche die kleinere. Der untere Bereich der Tassen mit dem kleinen Rückholteil ist stabil und verdicken sich, sodass ihr sie leicht halten könnt.

Anwendung und Reinigung:
Hier muss ich anmerken, dass ich tatsächlich die Anleitung mir genauer angeschaut habe, da ich wirklich nicht sicher war, wie man die Cups am besten anwenden kann. Grundlegend ist das Prinzip klar. Due Cups sind hygienische, immer wieder verwertbare Tassen, um die Menstruation aufzufangen und den Verbrauch von Tampons oder Binden einzudämmen. Ein löbliches und schlaues unterfangen. In der Anleitung war glücklicherweise eine Bebilderung, wie diese einzusetzen sind. Es gibt Faltmöglichkeiten. Den sogenannten C-Fold und Punch-Fold. Ich glaube hier macht es nicht so viel sinn euch das irgendwie zu beschrieben, sondern zeige euch lieber Bilder dazu.

Anleitung zum Einführen

Zur Reinigung:
Vor der ersten Anwendung müsst ihr die Tassen für ca. drei Minuten lang in einem Wasserbad auskochen. Wenn ihr sie während der Periode reinigen möchtet, könnt ihr die Tassen zwischen den Anwendungen mit Wasser und milder Seife und einem feuchten Tuch reinigen (oder wer gerne reinlicher ist, auch wieder auskochen). Wenn ihr sie nicht mehr benutzen möchtet oder müsst, solltet ihr sie immer abkochen. Im Übrigen steht noch als Tipp in der Anleitung, dass ihr sie nicht länger als 12 Stunden am Stück tragen sollt (wobei ich mich hier frage, was man in der „Pause“ machen soll, oder wie lange diese gehen soll…)

Preisleistung:
Wenn ihr wie ich über Amazon eure Feel Secure Cups bestellen möchtet kosten sie gerade Mal 6,99 € und das obwohl sie auch von der Originalfirma stammen. Daher dachte ich mir, kann ich euch diesen Geheimtipp geben. Denn über deren Webseite von Satisfyer kosten sie dreißig Euro. Ein deutlicher unterschied wie ich finde. Insgesamt bieten sie euch drei Modellein sieben Farben an, welche sich nur hinsichtlich der unteren Halterung unterscheiden in länge und Form. Dabei gibt es die Feel Secure Version, die Feel Good und die Feel Confident Version. Ich habe mich einfach nach dem Design was mir am besten gefällt entschieden, zumal ich es mag, dass die Halterung hier etwas länger ist und stabiler wirkt als beispielsweise bei der Feel Good Variante. So oder so finde ich gerade den günstigen preis als sehr angenehm, da man sich so auch leichter an das Thema herantraut. Sie sind leicht einzuführen, gut für Neueinsteiger in dem Thema und dazu stimmt einfach die Preis-Leistung.

Kurzübersicht:
Hersteller: Satisfyer
Name: Feel Secure menstrual cup set
Art: Menstruationstassen
Material: Medizinisches Silikon
Größe: 15 und 20 ml
Farben: Hell und Dunkelblau, Lila, Grün, Orange oder Weiß
bis zu 12 Stunden Schutz
flexibel und Körper sowie Umweltsicher
3 verschiedene Designs
Preis: 6,99 €

Weiterempfehlung:
Ich persönlich fand es ganz spannend mich das erste Mal damit auseinander zu setzten und muss sagen, dass sie wirklich ihren zweck erfüllen. Sie sind flexibel, leicht einzusetzen und dazu noch so umweltfreundlich. Auch der super günstige Preis ist hier wirklich sehr verlockend. Denn wenn jemand überlegt das mal auszuprobieren ist man doch eher am Überlegen wie viel Geld man ausgeben möchte für etwas, was man am ende vielleicht gar nicht mag. Und so wird es ganz einfach und schnell zu einem diskret nach Hause geliefert. Man muss ein bisschen rein kommen wie lange man sie trägt, wäscht und wechselt, aber ich denke das bekommt jeder nach einer kleinen weile hin. Ich finde die Idee toll, aber habe für mich selbst herausgefunden, dass ich sie nicht mag, was aber an der allgemeinen Wertung nichts ändert. Denn das Mestrual Cup Feel Secure Set von Satisfyer bekommen von mir 9 von 10 Punkten.

Ich bin gespannt, was ihr zu dem Thema zu sagen habt. Habt ihr sowas schonmal ausprobieren und wenn ja, wie fandet ihr es? Vielleicht seid ihr ja sogar ganz umgestiegen von eurem eigentlichen Produkt?

Eure Lady Bluebird