Venus 2018

Heute gibt es einen Erfahrungsbericht vom lieben Krümel zu seiner aller ersten Venus Messe. Ich kann euch natürlich viel erzählen, aber dachte, es ist eher mal was anderes und spannend, zu erfahren wie es einem Neuling ergeht. denn in diese Situation kann ich mich als Jahre lange Venus-Besucherin nur schwer zurückversetzten. zumal ich ja auch aus ganz anderer Motivation damals hin ging. Daher lasst euch überraschen wie sein ersten mal dort war und vielleicht inspiriert es ja auch ebenfalls dort nächstes Jahr vorbei zu schauen. Los geht’s:

Meine Vorerfahrung
Die Venusmesse 2018 ist vorüber und mir als ein wahrhaftes Spektakel in Erinnerung geblieben. Die Gespräche Firmen und neuen Partnern haben Spaß gemacht, neue Kontakte konnten geknüpft und sogar die ein oder andere nette Bekanntschaft gemacht werden. Ein voller Erfolg also.
Doch zu sagen, dass ich wusste was mich erwartet, wäre glatt gelogen. Denn als Neuling in der Welt der Erotik sind mir solche geballten Zusammenkünfte all ihrer Facetten bisher nur durch Informationsmedien in Erscheinung getreten. Und sind wir mal ehrlich, wenn man sich durch das Fernsehen versucht, über die Venus als Unerfahrener Mensch eine Meinung zu bilden, bleibt vor allem eines hängen: Striptease, nackte Haut und Männer, die den Frauen der Life Shows zujubeln.
Doch das die Venus aus dem richtigen Blickwinkel noch so viel mehr zu bieten hat, geht dabei leider sehr schnell unter. Denn so wie andere Messen ist auch die Venus zu einem großen Teil dazu da, Platz für Produkthersteller zu bieten, welche die neuesten Innovationen unter die Leute bringen wollen. Und genau das war das Kind, das ich mit Bluebird am Schopf packen wollte und so habe ich mich völlig unvoreingenommen gemeinsam mit Ihr direkt ins Getümmel gestürzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier ein paar unserer Lieblingsbilder der Venus 2018


Die Messe

Das Gelände der Messe war in drei Bereiche eingeteilt. Vom Eingang aus auf der rechten Seite war der Hauptausstellungsraum für Produktneuheiten aus der großen Welt der Toys. Nach vorne ging es zum Fetischbereich und links entlang kam man zu den Life Shows, den Ständen mit den 3D-Brillen u.ä. sowie zur großen Bühne.
Den größten Teil der Zeit haben wir uns natürlich bei den Toys aufgehalten. Auch wenn es laut einigen Erfahrungsberichten hier diesmal etwas kleiner ausgefallen sein soll, als in den vergangenen Jahren, so gab es hier trotzdem eine Menge zu entdecken. Neben den üblichen Verbesserungen von bereits vorhandenen Ideen und Modellen, stachen hier vor allem die beiden Stände von LELO und MYSTIM hervor und das nicht bloß, weil sie direkt im Eingangsbereich die extravaganteste Aufmachung hochgefahren haben. Gerade der „F1s“ von LELO ist mir besonders in Erinnerung geblieben und stellt den Prototypen eines neuen Masturbators für Männer dar, welcher ähnlich wie der „SONA“ mit Schallwellen arbeiten und mit etwas technischer Affinität sogar Spielereien wie das steuern eines Autos in einem Rennspiel per „Joystick“ zulassen soll ;). Hier bin ich definitiv noch gespannt, wie das am Ende funktionieren wird!

Zum Toy-Bericht des Sonas kommt ihr hier -> Sona Cruise von Lelo
Zum Bericht über die schönsten Fesseln der Welt kommt ihr so: Fesselutensilien von Black Swan Designz

Außerdem waren die Hersteller für Lebensechte Sexpuppen dieses Jahr sehr präsent. Gleich mehrere europäische und auch asiatische Hersteller haben sich diesmal auf die Venus gesellt und ihre schönsten Exemplare aufgereiht.
Wir wuselten uns also von Stand zu Stand durch den Raum und konnten neben sehr erfolgreichen Gesprächen mit den Vertretern der Firmen und viele gute Gespräche führen. So war die Venus nicht bloß für Bluebird ein voller Erfolg sondern konnte auch mich auf persönlicher Ebene sehr bereichern.
Der Fetischbereich war eine ganze Ecke kleiner und mit einer kleineren Bühne als die im Showbereich ausgestattet. Die Firmen boten hier viele Handgemachte qualitativ hochwertige Waren an. Lack, Leder, Gerte, Halsbänder, Masken – hier fand man wirklich alles um glücklich zu werden, wenn man darauf steht. Mein persönlicher Fall war das meiste jedoch noch nie und großartig neues war nicht zu finden, weswegen ich mich hier auch nur sehr kurz aufgehalten habe. Trotzdem war es nicht uninteressant, hier mal etwas herum zu schlendern. Die Designs sind nämlich wie immer sehr eindrucks- und liebevoll gestaltet. Wirklich ein Hingucker!
Bereich mit der Nummer 3 war für Liveshows vorgesehen, man hierdurch zur großen Live-Bühne. Nachdem ich hier in Cowboy-Manier einen gekonnten Ritt auf dem großen Rodeo-Phallus vollführen durfte (welcher mich am Ende trotzdem in das Luftkissen geschleudert hat), sind wir auch hier mal durch die Reihen gelaufen, hatten nach dem langen Aufenthalt jedoch nicht mehr viel Muße um auch bei den Interaktiven Ständen mitzuwirken.

Fazit:
Ich war sehr überrascht, wie gut man hier doch auf eine witzige und ungezwungene Art und Weise seine Zeit verbringen konnte. Die Menschen waren offen und fröhlich und es gab für mich als Laien viel zu entdecken. Das Spektakel hat im Endeffekt sogar so viel Spaß gemacht, dass ich mich jetzt schon auf das nächste Jahr freue.
Außerdem kann ich den Toy-Bereich definitiv auch jedem Pärchen mal ans Herz legen, das vielleicht mal etwas neues in ihrem Schlafzimmer haben wollen. Die Auswahl ist groß und es ist wirklich für jeden Bedarf etwas dabei – und wo kann man sich besser einen Überblick verschaffen, als hier auf der Venus?

Euer Krümel

Pleasure Day – Clitoral Fun

Bei mir ist wirklich immer etwas los und das ist auch gut so. Denn so kann ich dafür sorgen, dass ihr mit Neuigkeiten stetig versorgt werdet. Am Samstag, den 24.02.18 habe ich den Pleasure DayClitoral Fun besucht im Hause Fun Factory (link).

Als aller erstes, hat sich die Gruppe und unsere Anleiterin, mit der Anatomie auseinandergesetzt. Denn ihr solltet wissen, dass die Klitoris nicht nur außen, die sogenannte Perle, sitzt. Sie ist auch im Innenbereich der Vagina und ist bei jedem Menschen individuell groß und geformt. Dort ziehen sich Blutgefäße und vor allem viele Nerven durch. Wir Frauen sind dort so empfindlich, da wir dort durchschnittlich 8000 Nervenenden besitzen. Da müssen wir mal die Männer etwas bemitleiden. Sie besitzen an ihrer empfindlichsten Stelle, der Eichel, gerade mal 4000 Nervenenden. Ihr könnt die Klitoris auf unterschiedlichste Weise stimulieren. Durch Massagen mit Gleitgel. Bitte verwendet wirklich am besten nur Gleitgele. Öle und andere Fette, die sonst vielleicht auch gut für die Haut sind (z.B. Kokosöl) vertagen die Schleimhäute nömlich nicht. Bei einem Gleitgel, könnt ihr nehmen, was ihr wollt. Außer ihr nehmt euren Partner zur oralen Befriedigung. Da solltet ihr auf die Verträglichkeit achten. Nicht jedes Gleitgel ist zum verzehr geeignet. Und zu guter Letzt könnt ihr natürlich auch ein Spielzeug zur Hilfe nehmen. Wenn ihr aber nicht wisst, was sich dafür eignet, keine Sorge. Innerhalb des Kurses wurden viele Produkte vorgestellt und genau das möchte ich in einem Kurzüberblick mit euch teilen. Auch wenn ich sie nicht alle getestet habe, finden sie hier trotzdem ihren Platz. So kann ich euch ausgiebig von dem Kurs berichten.

Noch kurz etwas Allgemeines: Es war einfach wirklich toll. Die Gruppe war sehr harmonisch und die Dame, die ich alles erklärt hat, war wirklich sehr herzlich und offen für alle Fragen. Die Spielsachen wurden und gezeigt, wir durften alles anfassen, an machen, ausschalte und so viele Fragen stellen, wie uns nur einfallen konnte. Daher möchte ich mich bei allen Teilnehmern und bei Fun Factory selbst ganz herzlich bedanken. Wir haben die angesetzte Zeit von eineinhalb Stunden auch deutlich gesprengt. Als der Kurs vorbei war, haben wir noch zusammen gesessen und über andere Themenbereiche als nur die Klitoris geredet und uns ausgetauscht. Es war wirklich eine super entspannte Stimmung. Und wie bei jedem Workshop oder Kurs, hatten wir bei Fun Factory einen eigenen Bereich, ohne Kunden, dafür mit Getränken (Saft und Sekt) und ein paar Knabbereien und etwas Süßem. Ein rundum sorglos‘ Paket. Aber ich höre schon auf zu schreiben und präsentiere euch jetzt endlich die hübschen Toys zur perfekten Klitorisstimulation!

  1. Layla II

Art: Auflagevibrator
Farbe(n): Schwarz
Funktionen: 4 Stärken, 6 Rhythmen
Motor: 1 Motor
Größe: 10,5 cm
Preis: 89,90 €

  • Sanftes kitzeln bis tiefen Vibrationen
  • Als breite Auflage oder punktuell anwendbar
  • Sehr leise
  • Induktives Ladekabel, daher 100% Wasserfest
  1. Amorino
FF_AMORINO_1642874_info
Der Amorino in Petrol

Art: Vibrator und Auflegevibrator
Farbe(n): Pink, Petrol
Funktionen: 6 Stärken, 6 Rhythmen
Motor: 1 Motor
Größe: 7,5 cm einführbar
Preis: 74,90 €

  • Mit Stimulationsband, auch als Penisring verwendbar
  • Ausgeformter klitorisaufsatz
  • Schmales Design
  • Spritzwasser geschützt
  1. Cayona
FF_CAYONA_1661831_info
Der Cayona in Candy Pink

Art: Auflegevibrator, G-Punkt Vibrator
Farbe(n): Candy Blue, Candy Green, Candy Pink
Funktionen: 6 Stärken, 6 Rhythmen
Motor: 1 Motor
Größe: 8,0 cm einführbar
Preis: 69,90 €

  • Mulde für die Schamlippen und abgerundeter Perle für die Klitoris
  • Spritzwasser geschützt
  • Breiter als Amorino
  1. Miss Bi
FF_MiSS-Bi_1201073_info
Die Miss Bi in Türkis

Art: Dual Vibrator, G-Punkt Vibrator
Farbe(n): Pink, Grape, Türkis
Funktionen: 3 Stärken, 3 Rhythmen
Motor: 2 Motoren, getrennt steuerbar
Größe: 8,0 cm einführbar
Preis: 109,90 €

  • Loopgriff für bessere Handhabbarkeit
  • Sehr flexibler Klitorisaufsatz
  • Flächiger Aufsatz für Stimulation der Schamlippen
  • Mit einer der 3 Stärksten Vibratoren von Fun Factory
  • Induktives Ladekabel, daher 100% Wasserfest
  1. Lady Bi
FF_LADY-Bi_1211035_info
Die Lady Bi in India Red

Art: Dual Vibrator, G-Punkt Vibrator
Farbe(n): Violett, India Red, Ultramarine
Funktionen: 3 Stärken, 3 Rhythmen
Motor: 2 Motoren, getrennt steuerbar
Größe: 11,8 cm einführbar
Preis: 119,90 €

  • Loopgriff für bessere Handhabbarkeit
  • Breiterer Schaft als Miss Bi
  • Pass genauer Klitorisaufsatz
  • Dieser liegt bündig auf
  • Flexibler als bei Miss Bi
  • Click ‚n Charge Ladekabel, daher 100% Wasserfest
  1. Darling Devil
FUN FACTORY
Der Darling Devil in Schwarz

Art: Auflegevirbator, Vibrator
Farbe(n): Schwarz, Raspberry
Funktionen: 4 Stärken, 6 Rhythmen
Motor: 1 Motor
Größe: 10,6 cm einführbar
Preis: 79,90 €

  • Battery+ Produkt*
  • Spritzwasser geschützt
  • Hörner für Punkt genaue Klitorisstimulation
  • Sehr weich

*Unten findet ihr ein Bild wo alle Varianten erklärt werden (Batterie-, Battery+ und Cklick ’n Charge Spielzeuge)

  1. Volta
FUN FACTORY
Der Volta in Petrol

Art: Auflegevirbator, Vibrator (-> nicht dafür ausgelegt)
Farbe(n): Neon Orange, Petrol, Blackberry
Funktionen: 6 Stärken, 6 Rhythmen
Motor: 1 Motor
Größe: ca. 11-12 cm einführbar
Preis: 99,90 €

  • Bewegliche Doppelspitze
  • Punktgenaue Klitorisstimulation
  • Gutes Partnertoy, auch am Penis anwendbar
  • Mit einer der 3 Stärksten Vibratoren von Fun Factory
  • Click ‚n Charge Ladekabel, daher 100% Wasserfest
  1. Bi Stronic Fusion
FF_Bi-STRONIC-FUSION_info
Der Bi Stronic Fusion

Art: Pulsator**, G-Punkt ‘Vibrator‘
Farbe(n): Neon Orange, Petrol, Blackberry
Funktionen: 9 Stoßintensitäten, 7 Vibrationsstufen
Motor: 2 Motoren, getrennt steuerbar
Größe: ca. 11 cm einführbar
Preis: 169,90 €

  • Punktgenaue Klitorisstimulation
  • Sehr flexibler Klitorisaufsatz
  • Gebogene Spitze für G-Punkt Stimulation
  • Click ‚n Charge Ladekabel, daher 100% Wasserfest
  • Mit einer der 3 Stärksten Vibratoren von Fun Factory

** Was ein Pulsator ist könnt ihr hier nachlesen: STRONIC G

  1. 8igt
FF_8IGHT_51506_info
Der 8ight in Violett/Türkis

Art: Penisring mit Knospe
Farbe(n): Violet/Türkis, Schwarz/Weiß
Funktionen: Halten der erektion
Motor: –
Größe: Zwei Größen in einem, insgesamt 8,2 cm
Preis: 19,90 €

  • 100% Wasserfest
  • Erektion wird länger gehalten
  • Pärchentoy
  • Knospe für Stimulation der Klitoris oder des Perineum
  • Knospe ist abnehmbar
  • Engerer Penisring

Tipps zur Hygiene:

  • Säubern mit warmen Wasser nach der Anwendung
  • Am besten auch noch ein geeigneten Toy Cleaner nutzen
  • Immer Silikonfreies Gleitgel mit allen Fun Factory Toys benutzen

B2_ComparisonChart_900px_DE_v2

Bei Battery+ Produkten handelt es sich um wiederaufladbare Batterien. Sie haben auch das Click ‚n Charge System integriert und müssen daher nie rausgenommen werden. Ist das nicht praktisch?

Zum Abschluss möchte ich nur noch kurz anmerken, dass mich persönlich der Volta von allen vorgestellten Toys am meisten interessiert. Schreibt mir doch, was ihr am liebsten hättet und wieso. Wenn Fragen sind, könnt ihr diese wie immer gerne an meine E-Mail schicken oder auch ein Kommentar da lassen.

Eure Bluebird

Seven Affairs.de

Heute möchte ich euch den Onlineshop von Seven Affairs vorstellen. Hier findet ihr eine große Auswahl für Erotikartikel und immer etwas Neues, spannendes.

In dem Menü befinden sich mehrere Oberkategorien, in denen ihr eure Suche verfeinern könnt. Von Wäsche, über Spielzeugen mit und ohne Vibration, für sie oder ihn, BDSM Zubehör und diverse anderen Produkte. Hier findet jeder etwas da die Auswahl groß, aber übersichtlich gestaltet ist.

Die Bezahlungswege sind sehr angenehm, da sie nicht auf eine Art festgelegt sind. Egal ob PayPal, über Visa, Amazon Pay oder auch über Vorkasse. Man kann sich für das entscheiden, was einem am meisten zusagt und das finde ich ehrlich gesagt sehr praktisch. Zwar handelt es sich um einen deutschen Shop, aber ich hatte es schon oft, dass es keine PayPal Optionen gab und sonst nur die den zwang über American Express zu zahlen… das ist dann natürlich sehr ärgerlich, wenn man international arbeitet. Aber falls sich fragen ergeben könnt ihr Seven Affairs über Live-Chat, E-mail, Telefon oder die anderen social Media wie Instagram erreichen!

Der Versand findet mit DHL und DHL Packstation statt, was eigentlich recht neutral ist. Der Shop bietet einen umfangreichen Kundenservice an. Da ich persönlich auch schon mit diesem im Kontakt stand kann ich ehrlich sagen, sie kümmern sich gut und schnell um einen. Im Servicemenü könnt ihr euch über euer Widerrufsrecht informieren, alles zum Thema Rückgabe lesen, euch beim  Newsletter anmelde oder in eurem Konto, also zum Login gelangen. Auch zum Thema ‘Rechtliches‘ findet ihr viele interessante Themen. Zum Beispiel könnt ihr euch darüber belesen, wie man Batterien eigentlich richtig entsorgt, Größentabellen anschauen oder etwas über die verwendeten Materialien informieren. Aber es gibt natürlich noch mehr unter diesem Stichpunkt 😉 Was ich natürlich noch anmerken muss: ihr könnt völlig beruhigt shoppen, denn ihr habt nicht nur diskrete Päckchen die bei euch ankommen, sondern im Falle der Fälle auch 60 Tage Rückgaberecht und einen kostenlosen Versand innerhalb von Deutschland. Was will man mehr?

Gute gefallen hat mir, dass man ein eigenes Konto anlegen kann, aber bei Bedarf auch ohne jenen einen Merkzettel benutzen kann. Ich habe mir direkt erst mal eine Liste gemacht mit Produkten die mir gefallen und die ich gerne testen würde. Auch wenn man sich danach ein Konto anlegt, wird der Merkzettel übernommen und geht nicht verloren. Worüber ich sehr dankbar war, da ich insgesamt 52 Sachen zusammengetragen habe.

Ich finde den Gesamteindruck der Seite sehr angenehm. Durch die verschieden aufgegliederten Kategorien (mit Unterpunkten) findet man schnell, was man sucht oder kann genüsslich Stunden lang stöbern. Das Design ist klar und wird auch beibehalten. Es sind keine unerwarteten oder unangenehmen Aspekte vorhanden, zumindest sind mir keine aufgefallen. Auch so führt der Shop viele Informationen, was mich persönlich sehr anspricht. Es ist gut, wenn man seriös auftritt und sich zeigt, dass die Menschen hinter dem Konzept wissen worüber sie reden. Das trifft hier auf jeden Fall zu. Zusammengefasst kann man sagen, dass der Shop von Seven Affairs vielseitig ist und dass er mich direkt dazu bewogen ein Konto und Merkzettel anzulegen. Hut ab. Das Sortiment ist einfach wirklich sehr ansprechen! Schaut doch mal vorbei. Hier findet ihr auch den Woody aus einem meiner Berichte.

Eure Lady Bluebird