Michelle – Die halbe Liebespuppe

Sexpuppen gibt es mittlerweile in allen Größen, Formen und Farben. Als männliche oder weibliche Puppe, Ganzkörper-Nachbildungen, oder auch nur Teile davon. Sie gehören mittlerweile zum Jargon der Sexspielzeuge und dienen der Selbstbefriedigung und weiteren kreativen Ideen, zum integrieren in das Liebesspiel. Ich durfte diese Erfahrungen mit Michelle einer Mini-Liebespuppe ohne Gliedmaßen machen. Das klingt erst mal komisch, aber lasst mich davon berichten. Gestellt wurde sie mir von Amorjoya.

Verpackung:
Unsere Liebespuppe Michelle kommt in einem Schwarzen Karton mit roten Unterlegungen mit weißer Schrift daher. Vorne und hinten steht in roter großer Schrift der Name geschrieben mit einer dunkelblau-schwarzen Blume im Hintergrund. Ansonsten stehen noch ein paar grundlegende Informationen darauf, welche nicht ganz unwichtig sind. Z. B. ist Michelle völlig Phthalat frei, 3-D designet mit Vagina und Anus, sowie natürlich geformt und aus hoch elastischem Material. Im inneren liegt eine Plastikverpackung mit Deckel, in Form der Puppe. Dort liegt sie in ihrer Einlassung und ist geschützt. So vom ersten Eindruck macht sie schon einiges her, auch wenn es merkwürdig ist nur einen Torso anzuschauen. Mich stört das Fehlen der Arme und Beine eher weniger. Abstrakter finde ich, dass man kein Gesicht hat, in das man guckt. Aber ich denke, das ist wohl ein Gewöhnungsprozess. Als Vorwarnung, das Kautschuk hat einen sehr starken Eigengeruch! Das sind Rückstände aus der Produktion, also keine Sorge. Zum Teil können diese sich auch leicht fettig oder klebrig anfühlen. In der beiliegenden Anleitung werdet ihr auch darauf hingewiesen, dass ihr Michelle ohnehin erst mal vorsichtig waschen müsst, sodass Geruch und das klebrige/fettige Gefühl dann verschwinden. Bitte lest euch diesen schritt sorgfältig durch. Er ist besonders wichtig um eurer Michelle ein langes Leben und viel Spaß zu bescheren.
Michelle 1

Aussehen:
Michelle besteht aus einem Naturfarbenden Torsos, sprich Oberkörper mit Brüsten bis hin zum Unterkörper mit Vaginal- und Analeingang. Auf dem Originalbild sind die Nippel leicht rosa gefärbt, was bei dem eigentlichen Produkt nicht so ist. Hier besteht alles aus einem sauber verarbeiteten Guss, mit entsprechender durchgehender Farbe. Die Puppe hat sehr sauber gearbeitete Schnittkanten. Bis auf an einer Stelle sind die Übergänge der Körperteile sehr fließend. Allgemein ist die Form sehr weiblich betont und sieht wirklich schön aus. Schlanker Bauch, eine wohlgeformte Vulva, große Brüste, einen knackigen Po und eine schöne Taille. Also egal in welcher Position man sie liebkost, es gibt immer einen schönen Anblick. Wie bereits erwähnt handelt es sich um eine Miniaturfigur und kein 1:1 Modell. Insgesamt ist sie ca. 22 cm hoch, 9,0 cm bis 15,5 cm breit (breiteste Stelle: Oberschenkel bis Oberschenkel, dünnste Stelle: Taille) und 6,0 cm bis 9,0 cm tief (breiteste Stelle: Rücken bis Nippel, dünnste Stelle: unterer Rücken bis Bauch). Somit ist sie leicht wieder in ihrem Karton oder an einem anderen Sonnengeschützen Platz. Tipps bei Haustieren: so schön die kleine Michelle auch aussehen mag, legt sie Tier sicher zur Seite. Unsere Lieblinge erkennen den Unterschied zum Spielzeug nicht und riechen lediglich den thermoplastischen Kautschuk, auf dem sie gerne herum beißen würden. Das ist nicht nur ungesund für das Tier, wenn etwas verschluckt wird, sondern auch noch sehr ärgerlich, wen überall etwas von der Puppe fehlt. Der Einfachheit halber habe ich mich dazu entschlossen, sie in ihrem Karton mit Plastikalterung aufzubewahren.
Kommen wir zum delikaten Teil des Aussehens. Glücklicherweise musste ich Michelle nicht aufschneiden, um mir ihre inneren Strukturen anzuschauen. Hot Dreams hat bereits ein Bild veröffentlicht, wo man all diese erkennen kann. Diese kann man auch gut ertasten und beim Strecken der Öffnungen auch gut erkennen. Michelle ist bei beiden Öffnungen, ohne sie zu Dehnen, gut 12 cm tief. Wer jetzt sagt, dass er oder sie was Tieferes will, sollte kurz innehalten. Die Durchschnittliche Tiefer einer Menschlichen Vagina liegt auch gerade mal bei 11–12 cm. Den sowohl unser Körper, als auch der Kautschukkörper von Michelle lassen sich noch etwas dehnen. Also bietet sie alles, was man für ein bisschen Spaß braucht.
Michelle

Gefühlstest
Alls aller erstes muss ich sagen, ich werde immer eine Frau sein und genieße meine Weiblichkeit in vollen Zügen. Daher kann ich Michelle schon mal ein Lob geben. Teilweise fühlt sie sich im Inneren wirklich sehr ähnlich an. Ich finde es gut, dass sich jemand bei der Produktion Gedanken gemacht hat und nicht einfach nur Rillen im selben Abstand geformt hat. Es ist schwierig zu beurteilen, ob Sex mit einer Sexpuppe gut ist oder nicht. Denn egal was ich empfinde, wisst ihr danach noch nicht, wie es für euch ist. Daher empfehle ich: wenn ihr begeistert seit probiert es einfach aus. Wenn ihr davon allgemein interessiert seid, aber es euch nicht vorstellen könnt, probiert es aus. Dafür ist dieses kleine und dezente Modell einfach perfekt geeignet. Man muss ja nicht gleich für mehrere Tausend Euro eine lebensechte Puppe kaufen. Ich fand es am Anfang erst mal spannend ihren ‘Körper‘ zu erkunden. Ich habe meine Finger erst mal alles ertasten lassen, was Michelle hergibt. Nun, jetzt wurde es spannend. Ich finde den Gedanken jemanden zu nehmen an sich sehr anreizend. Als Frau müssen wir natürlich nicht passiv sein und können auch beim Sex selbst sehr dominant auftreten, trotzdem empfinde ich den Akt des genommen werden sehr passiv im Allgemeinen. Daher hat es mich schon länger interessiert, wie es ist, der penetrierende Part zu sein. Wer sagt letztlich, dass nur Männer mit weiblichen Liebespuppen Spaß haben können? Als bisexuelle Frau fand ich es noch mal umso spannender. Wer diese Gedanken teilt (und sich zu den Frauen zählt, rein körperlich gesprochen) kann sich mit einem Strap-On nachhelfen und den Fantasien freien Lauf lassen. So oder so fühlt sich Michelle wirklich sehr angenehm an, auch wenn ihr euch den Anblick wirklich sehr lustig vorstellen müsst. Man muss schon in der Lage sein, seinen Kopf abzuschalten. Wie gesagt ist sie klein und besitzt auch keinen Kopf, was das Gesamtbild ein klein wenig schmälert.

Pflege:
Zwar stehen alle notwendigen Pflegehinweise in der Anleitung, aber ich finde, es ist trotzdem wichtig zu erwähnen, wie man sich um seine Michelle kümmert und das eventuell auch schon vor dem Kauf. Sie lässt sich leicht unter Wasser mit milder Seife reinigen. Das solltet ihr vor der ersten Benutzung machen, als auch logischerweise nach jeder weiteren. Es sollen ja keine Rückstände bleiben, weder außen, noch innen. Wichtig hierbei ist das ihr keine Spülmittel mit fett-lösenden Eigenschaften nutzt oder Silikonhaltiges. Das Gilt selbst verständlich auch für Gleitmittel. Wenn ihr Michelle besonders gut Pflegen wollt, könnt ihr Gleitmittel auf Pflanzenölbasis nutzen, da diese das Material pflegen und geschmeidig halten. Ansonsten geht auch ein übliches Gleitmittel auf Wasserbasis. Wenn ihr Michelle nun abgewaschen und gesäubert habt, könnt ihr sie vorsichtig abtupfen. Bitte rubbelt sie nicht trocken. Bei uns kann dabei die Haut beschädigt werden und bei Michelle das Kautschuk. Wer möchte, kann sie anschließend noch leicht Pudern, da dies ebenfalls sehr gut für das Material ist, aber es ist nicht zwingend notwendig. Jetzt solltet ihr alles Wichtige wissen um lange Spaß mit Michelle haben zu können.
michelle 2
Der Kostenpunkt:
Die anfänglichen Sexpuppen waren eher Karikaturen, als Körper-getreu. Der wohl größte Unterschied war aber die Materialauswahl. So musste man sie früher aufblasen. Ein langer Prozess um letztlich Spaß mit einem quatschenden Luftballon zu haben. Günstig aber auch nicht das wahre. Eventuell lustig für ein Geburtstagsgeschenk oder auch einen Junggesellinnen-Abschied. Aber ansonsten sehr unbrauchbar. Wie erwähnt sind Ganzkörper-Sexpuppen leider fast unbezahlbar für den Durchschnitt und Sonderanfertigungen sind sowieso noch höher angesetzt. Treffen wir uns also mit Michelle in der Mitte. Für nur 44,95 € könnt ihr sie über Amorjoyas Amazon oder Onlineshop kaufen. Hier sieht man und weiß man spätestens jetzt, was man bekommt. Viele der modernen Sextoys sind bei weiten teurer. Auch viele Flashlight sind im ähnlichen Preissegment und bieten weniger Qualität als Michelle. Ich finde, sie liegt mit ihrem Preis genau richtig. Zumal ihr bei Amazon auch noch eine kostenlose und entsprechend diskrete Lieferung bekommt.

Weiterempfehlung:
Ich muss nicht einsam sein, in einer kaputten Beziehung oder dem Drang nach Polygamie unterliegen, um einfach meinen sexuellen Horizont zu erweitern. Es war eine spannende Erfahrung, die ich jedem interessierten ans Herz legen kann. Egal um als Paar zu erfahren, wie es eventuell mit einer weiteren Person wäre, um als Mann sich ein paar schöne Momente auch ohne Partnerin zu nehmen, wer sich als Frau neu erfinden will oder aus welchen der tausenden anderen Gründe auch immer. Michelle liegt in einem angemessenen Preissegment und bietet eine wunderbare Qualität, ohne Fehler oder Makel. Ich finde es einfach klasse, dass es etwas relativ günstiges gibt, um sich einen guten und vor allem positiven ersten Eindruck über das Thema der Sexpuppen zu bilden. Dennoch finde ich eine kopflose Puppe sehr abstrakt. Ich muss öfters mal schmunzeln und stelle mir einen Mann vor, der auf den Rücken liegt und mit ihr (sozusagen in Reiter-Stellung) masturbiert. Als Voyeur in der Szene muss ich wirklich lachen. Aber das macht ja nichts, Sex muss und soll nicht ernst sein und genauso wenig muss man darüber schwiegen. Ich finde Michelle niedlich und sehr praktisch aus vielerlei Hinsicht. Zumal sie auch wirklich sehr strapazierfähig und leicht zu pflegen ist. Von mir bekommt sie daher eine gute Bewertung: 9/10 Punkte.

Eure Bluebird

Sqweel 2

Schon lange ist der Sqweel 2 auf dem Markt und schon immer wollte ich ihn mal für euch testen. Denn irgendwie finde ich die Idee genial, aber konnte mir die Umsetzung nie so richtig vorstellen. Aber Lovehoney hat mir einen zukommen lassen und nun kann ich, nach langem herumprobieren, einen Bericht für euch verfassen.

sqweeelVerpackung:
Der Sqweel 2 hat eine recht schlichte, aber alles sagende Verpackung. Man kann das Produkt, durch das durchsichtiges Plastik direkt sehen und man kann erahnen, was auf einen zukommt. Der gesamte Look ist in Weiß und Pink/Rosa gehalten. Auf der Rückseite findet man in Englisch eine Übersicht der Funktionen und eine Kurzbeschreibung des Spielzeugs. In der Verpackung selbst befindet sich noch eine mehrsprachige Anleitung, begleitet von dem Sqweel 2 selbst.

Geruchs- und Gefühlstest:
Der Sqweel 2 besteht aus einem schwarzen (wahlweise auch weißem) Kunststoffgehäuse, in welchem ein Silikonrad eingebaut ist. Dieses hat zehn weiche und biegsame Rädchen, welche letztlich zur Klitorisstimulation gedacht sind. Das Aussehen erinnert mich immer ein bisschen an eine kleine Schnecke mit Schneckenhäuschen, einfach niedlich. Der Geruch war recht neutral und das Silikon selbst fühlt sich auch sehr angenehm an. Was hier auffällt, sind die Nähte auf den einzelnen Lamellen. Beim darüber streichen merkt man sie, aber sie stören keineswegs bei der Anwendung. Das Gehäuse ist recht klein und handlich mit 11 x 5 cm. Damit das Spielzeug hygienisch geschützt ist, besitzt es einen durchsichtigen Deckel aus Kunststoff. Ich konnte mir ehrlich gesagt absolut nicht vorstellen, wie sich diese Stimulation anfühlen sollte. Behauptet wurde ja, dass es vergleichbar ist mit der oralen Stimulation, wie auf der Verpackung zu sehen ist.

Anwendungsmöglichkeiten:
Ich denke, die Anwendung selbst könnt ihr euch vorstelle. Durch einen Motor wird der Sqweel 2 in Bewegung gesetzt und unser Rädchen fängt an sich zu drehen. Dabei gibt es drei Schnelligkeitsstufen zwischen denen man wechseln kann und sogar der Möglichkeit, zwischen einer Linksherum oder rechtsherum Bewegung. Damit habe ich gar nicht gerechnet und mich im ersten Moment fast erschrocken. Es fühlt sich wirklich ungewohnt, aber nicht schlecht an. Zwar reicht mir persönlich die rechtsherum Bewegung, aber es ist ein nettes Add-On zum Ausprobieren. Allerdings fühlt es sich nicht wie orale Stimulation an. Nun gut, nun stelle man sich das mal bitte bildlich vor; der man zwischen den Beinen der Frau und eine Zunge die immer wieder die gleiche Bewegung ausübt. Natürlich kann man (meiner Meinung nach) direkten Sex nicht mit einem Toy vergleichen, aber trotzdem ist das angepriesene Gefühl stark anders. Was ich aber allgemein nicht schlimm finde. Es macht trotzdem Spaß und ich erfreut über eine unerwartete und vor allem neue Stimulation war. Was mir allerdings etwas negativ aufgefallen ist, war das laute Motorgeräusch. Das Toy stammt nicht aus den neusten Generationen und ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt, daher kann ich verstehen, dass es über drei AAA-Batterien läuft. Aber der Lautstärkepegel im Betrieb ist sehr extrem. Sich alleine dabei zu entspannen ist etwas schwieriger als erwartet. Zumal sollte man bei der Benutzung darauf achten, die Lamellen nicht zu stark auf den Körper zu drücken, um den Motor auf Dauer nicht zu beschädigen. Denn er versucht natürlich auch bei Widerstand weiter zu laufen. Aber nun gut, das ist nicht mein erstes Spielzeug, was laut brummt, auffällig ist die Geräuschkulisse aber dennoch.

Sqweel Verpackung

Einstellungen und Optionen:
Dafür war ich von der Pflege ganz positiv überrascht. Meine Sorge war, dass man sich nun die Mühe macht das Rädchen Stück für Stück herumzudrehen und jede einzelne stelle nach einander saubergemacht werden müsste. Fehlalarm. Mit einem Schiebeknopf können wir das Gehäuse entriegeln und einen Teil davon abnehmen. Dadurch kann nun das Rad entnommen werden und leicht gereinigt werden. Egal ob (nur das Rad!) unter Wasser oder mit einem Toycleaner. Auch das Gehäuse kann nun von innen vorsichtig und nicht unter laufendem Wasser sauber gemacht werden. Dort liegt der Motor und dieser Teil ist nicht Wasser dicht, also bitte seid vorsichtig. Da es sich dabei aber um eine glatte Oberfläche handelt, ist die Pflege wirklich sehr leicht zu bewerkstelligen. Natürlich ist hier jedem freie Hand gelassen, wie er den Sqweel 2 einsetzt. Zusätzlich kann natürlich auch an anderen erogenen stellen das Toy angesetzt werden. Denn viele vergessen bei der Klitoris Stimulation, dass es nicht nur das Köpfchen gibt und dass auch die Vagina selbst bzw. die Schamlippen sich über Stimulation freuen. Zusammengefasst muss man anmerken, dass der Sqweel 2 einfach eine besondere und interessante Form besitzt und sich intuitiv bedienen lässt. Durch nur zwei Knöpfe (und dem Schiebeknopf zum Gehäuse öffnen) wird schnell klar, was gewollt ist, ganze ohne Studieren der Anleitung. Der Play-Knopf startet den Sqweel und schaltet durch die 3 Schnelligkeitsstufen. Der Rotations-Knopf wechselt beim ersten Mal drücken die Richtung und lässt ihn nun rechtsherum laufen. Beim erneuten drücken kommt es zu einem Wechsel beider Richtungen im regelmäßigen Intervall. Natürlich kann auch hierbei die Schnelligkeit über den Play-Knopf reguliert werden. Eines stört mich aber leider sehr, und zwar das man den Sqweel 2 nicht hinstellen kann. Es wäre (in meiner Vorstellung) das leichteste gewesen, ihm einfach unten zwei kleine Standfüßchen zu geben oder eine gerade, glatte Fläche. Den es sieht wirklich so aus als könnte er hingestellt werden, aber es klappt nicht. Natürlich ist das nicht direkt relevant für das Toy und seine Leistung an sich, aber mich stört es irgendwie. Da es kein mitgeliefertes Säckchen gibt, ist der nächste logische Schritt, ihn irgendwo hinzustellen. Aber da dies nicht klappt, muss er nun hingelegt werde. Ich finde das irgendwie unpraktisch und etwas schade.

Modelle:
Den Sqweel 2 gibt es in zwei Farbvarianten; Rosa-Weiß oder Rosa-Schwarz. Dazu hat er noch einen kleinen Bruder, den Sqweel Go in gleich drei Farbvarianten. Dieser hat ebenfalls ein Rad mit 10 Silikonzungen und gleich 6 verschiedenen Geschwindigkeiten und Bewegungsmuster. Dazu ist er sehr klein und immer bereit zur Mitnahme, egal wohin. Beide Modelle erhaltet ihr schon ab 49,95 €.

 

Weiterempfehlung:
Der Sqweel 2 bietet ein neues Gefühl, ist handlich, leicht bedienbar und hat ein süßes Design. Mit 3 Geschwindigkeitsstufen hat er eine solide Auswahl an Optionen, aber leidet an einem doch sehr lautem Motor und ist Batteriebetrieben. Trotzdem sorgt er für eine spannende und intime Zeit alleine oder zu zweit. Mit seinem Preis liegt er im mittleren Segment, aber in einer angemessenen Preis-Leistungsspanne. Abgesehen davon, dass ich ihn auch unter Berücksichtigung seines Alters betrachte. Es ist offensichtlich, dass das Modell nicht den aktuellen Marktreitern nacheifern kann. Aber das muss es auch gar nicht. Denn etwas Neues probieren, heißt nicht, dass es das neuste sein muss. Was in diesem Fall definitiv zutrifft. Unter Begutachtung aller Punkt würde ich dem Sqweel 2 von Lovehoney mit 7/10 Punkten bewerten.

Eure Bluebird

Clitoral Stimulator Luscious

Vor kurzen habe ich etwas von Shots – Loveline zugeschickt bekommen, da sie mir eines ihrer neuen Produkte gerne zum Testen überlassen wollten. Und es ist mal etwas anderen, da es sich hier um einen Auflegevibrator handelt. Den Clitoral Stimulaotor Luscious.showpicture

Verpackung:
Die Verpackung ist ein simpler Karton, auf dem das Produkt abgebildet ist und auch die nötigen Informationen. Beispielsweise über Funktionen und weiteres. Die Gesamtmaße des Kartons beträgt 24,40 x 8 x 7 cm und ist somit eigentlich nicht sehr riesig, was für das recht kleine Produkt auch angemessen ist. In der Verpackung findet man nun den Luscious, ein auflade Kabel und eine Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen.

Geruchs- und Gefühlstest:
Der Luscious kam sehr geruchsneutral aus seiner Verpackung. Bei der Oberfläche handelt es sich um samtig weiches Silikon, welches gut über die Haut gleitet. Im Vergleich zu vielen anderen Produkten fühlt sich der Luscious auch ohne Gleitgel sehr gut an (trotzdem würde ich jedem für die Anwendung im Intimbereich Gleitgel empfehlen). Die Nähte sind glatt und der Übergang zwischen dem Silikon und dem Bedienfeld ist sehr sauber verarbeitet. Die drei oberen Antennen sind biegsam und Bewegen sich mit der eingestellten Vibration. Der eigentliche Körper des Auflegevibrators ist nicht biegsam und auch nicht weich oder eindrückbar. Daher liegt er gut in der Hand.

Anwendungsmöglichkeiten:
Dieser kleine Racker lässt sich überall dort auflegen, wo man es angenehm findet. Egal ob im Intimbereich, an den Nippeln, auf den Brüsten oder vielleicht auch auf seiner Eichel, eure einzige Grenze liegt beim eigenen Wohlbefinden. Deshalb ist er nicht nur gut für alleinige Abende, sondern lässt sich ebenso für Paarspiele einsetzen, beispielsweise für das Vorspiel. Dabei passt dieses großartige Toy perfekt auf eure Handfläche. Die 3 gleichmäßig geformten Spitzen vibrieren und wirbeln durch 2 Vibrationspunkte mit 7500 RPM (Rotationen pro Minute), was auf den für seine Größe relativ starken Motor zurückzuführen ist. Das LED unter der Bedienfläche leuchtet dabei rhythmisch je nach Stärke und Intervall der Vibration. Desweiteren möchte ich noch etwas zur Größe sagen. Nun wird oft behauptet, dass klein es nicht bringt. Hier kann man aber vom Gegenteil sprechen. Mit seiner Länge von 9,4 cm und einem Umfang von 5 cm, ist er wunderbar winzig, handlich und passt in jede Schublade. Zumal der Luscious gerademal 163 Gramm aufbringt.showpicture (1)

Einstellungen und Optionen:
Mit seinen 10 verschiedenen, per Knopfdruck einstellbaren, Vibrationsstufen bringt der Luscious eine Menge Abwechslung mit sich. Außerdem ist er wasserdicht und kann somit auch problemlos für Spaß in der Badewanne oder im Schwimmbecken mitgenommen werden. Wer beim Lesen seiner RPM nun mit einem eher lauten Toy gerechnet hat, wird auch hier überrascht: mit rund 50-60 dB ist der Luscious ziemlich leise. Und dieses flüstern dauert eine ganze Weile, denn er wird zusammen mit einem USB-Kabel zum Aufladen seines Akkus geliefert und hält für ca. 100 Minuten leidenschaftliches Spiel durch. Das vollständige wiederaufladen dauert ungefähr 120 Minuten. Als Material wurde 100 % super weiches klinisches Silikon gewählt und wurde ganz ohne Phthalat hergestellt. Das Bedienfeld sowie eine Anschalttaste bestehen aus ABS. So lässt sich der Luscious im Eifer des Gefechts gut bedienen, da man den Unterschied zwischen Toy selbst und der Bedienfläche spürt. Allgemein ist die Bedienung sehr einfach gehalten, da es nur einen Schaltknopf gibt der in +, der für das Anschalten (3 Sekunden gedrückt halten), Verstärken der Vibration und Änderung des Vibrationsmuster dient und – zum Ausschalten (3 Sekunden gedrückt halten) oder verringern der Intensität. Also an sich ist es sehr selbsterklärend. Was ich sehr gut finde, denn ein Toy wo man erst die Bedienungsanleitung 3 Stunden lesen muss bevor es los geht, oder beim Sex dann Bedienungsprobleme auftreten kann ich persönlich nun gar nicht leiden.

Preisleitung:
Denn Clitoral Stimulator Luscious gibt es nur als ein Modell aber dafür in vier verschiedenen Pastellfarben. Rosa, Blau, Grün und Lila. Ich finde die Farbpalette wirklich sehr angenehm und nicht zu aufdringlich. Insgesamt kostet der Luscious aktuell 48,95 € und ist nach meinem Empfinden damit im mittleren Bereich. Er ist nicht super günstig, aber für das was er leistet, muss er das auch nicht sein. Er erfüllt sein soll, ist vielschichtig einsetzbar, besitzt eine gute Qualität und bringt viel Lust und Spaß. Es ist erstaunlich, wie viel Technik in ein so kleine Sexspielzeug passt.

Weiterempfehlung:
Der Luscious ist wirklich sehr hübsch anzusehen. Auch wenn er mich persönlich nicht zum Höhepunkt gebracht hat, so hat er sich trotzdem gut angefühlt und es Spaß gemacht, ihn zu benutzen. Gerade in Bezug auf einen gemeinsamen Abend kann ich mir den Einsatz wirklich angenehm und entspannend vorstellen. Er bringt eine starke und dafür angenehm ruhige Leistung mit sich. Was mir besonders gut gefällt, ist seine Größe. Er ist im Vergleich zu den meisten Toys sehr klein, handlich und kann überall hin mitgenommen werden. Dazu kommt noch, dass Außenstehende nicht unbedingt direkt vermuten würden, dass es sich um ein Sextoy handelt. Zumindest nicht, wenn sie in dem Bereich nicht bewandert sind. Entsprechend ist der Luscious auch gut für einen Haushalt mit Kindern geeignet. Wobei ich trotzdem empfehlen würde, ihn nicht offen herumliegen zu lassen. Einfach auch aus Hygienischen Gründen. Daher bekommt er von mir 9/10 Punkten. Mir hat er gut gefallen, aber dient für mich persönlich etwas mehr als Add On zum ganzen drum herum. Aber überzeugt euch selbst, eventuell seid ihr oder euer Partner empfindlicher als ich 😉

Eure Bluebird

Ovit – außerirdisch gut

Ich habe mich für euch in fremde Gebiete gewagt und den Ovit von TheToySheep getestet. Wer sich nun fragt, was das sein soll, weiß genau so viel wie ich anfangs. Aber lasst euch sagen, heute wird es außerirdisch spannend.TTS Ovit

Einleitung:
Es ist schon eine lustige Sache mit der sexuellen Orientierung oder Neigung. Ich habe das Gefühl, man hat schon oft alles gesehen oder gehört. Dann trifft es einen wie ein Schlag und *zack* sind neue Interessenbereiche geboren, alte Fetischecken von denen man noch nie zuvor gehört hat treten auf und Spielzeuge sind auf dem Markt, welche man zuvor gar nicht bemerkt hat. Aber was ich über die Jahre gelernt habe, ist das aus einem ‚das ist ja mal gar nichts für mich‘, schnell auch ein ‚davon will ich mehr.‘ werden kann. So war es mit dem Eier legenden Ovit.

Beschreibung und Gefühlstest:
Der Begriff Ovipositor stammt aus dem Tierreich und gilt allgemein als die Bezeichnung für einen bei weiblichen Tieren ausgebildeten Eiablageapparat. Kurz um, stellt euch ein Alien vor, was seine Eier in euch ablegen kann und das auch noch durch direkte Penetration. Vermutlich habe ich genau so geguckt wie ihr, als ihr den Satz eben zweimal lesen musstet. Der Ovit ist ein Silikondildo, welcher eine hübsche Maserung hat und ihn genau dadurch irgendwie außerirdisch wirken lässt. Dass wirklich besondere an ihm ist jedoch, dass er von innen hohl ist und man einmal durch den Kanal durchgucken kann. Das 100 % lebensmittelechtem, Schleimhautfreundlichem Platin-Silikon ist weich und angenehm biegsam und auch strapazierfähig und dehnbar. Was hier für den Ablauf ein klarer Pluspunkt ist. Das Material riecht leicht nach typischem Silikon, aber um das zu riechen, müsst ihr wirklich direkt mit der Nase ran gehen. Also fällt es beim Gebrauch nicht auf und verfliegt auch nach den ersten paar Nutzungen. Was natürlich bei dem Spielzeug nicht fehlen darf, sind die dazu gehörigen Eier. Diese bietet TheToySheep in verschiedenen Größen und Silikonhärten an. Ich habe zwei kleine, feste Eier bekommen und ein großes weiches. Diese bestehen ebenfalls aus Silikon.

Anwendungsmöglichkeiten:
Jetzt hat man da so ein Ding und weiß nicht so recht, ob es nicht einfach abstrakt ist oder doch irgendwie antörnend. Jedenfalls ging es mir genauso. Aber umso länger ich darüber nachgedacht habe umso interessanter wurde der Gedanke. Der Ovit ist in der Lage seinen Innenumfang bis zu 10 cm zu dehnen. Also perfekt für meine kleinen Orb-Eier. Es können noch körperfreundliche Trennmittel an dem Toy vor der ersten Anwendung haften, daher solltet ihr es einmal grundreinigen. Ansonsten nehmt euch euren Ovit, Orb-Eier und Gleitgel. Bitte beachtet hierbei, dass man bei Silikonspielzeugen KEIN silikonbasiertes Gleitgel nimmt, sondern wasserbasiertes. Das ist sehr wichtig, weil ihr sonst euer Spielzeug beschädigen könntet. Wer sich soweit nun vorbereitet hat, nimmt also ausreichend Gleitgel und sorgt dafür, dass die Orb-Eier gut durch den Ovit flutschen können und dann kann der Spaß losgehen. An sich ist er nun mal ein Dildo, der einfach mehr zu bieten hat. Ich fand es sehr aufregend und spannend. Vor allem weil man ihn mit mehr als einem Ei befüllen kann und somit nicht immer wieder ‘von vorne‘ anfangen muss. Ich würde Anfängern zu einem kleineren Orb-Ei raten, da sie nicht wie z. B. Liebeskugeln eine Rückholschnurr besitzen. Genau deswegen sind sie wirklich ein wunderbarer Muskeltrainier. Was sich viele von euch schon denken können, aber wirklich wichtig anzumerken ist: der Ovit ist nicht zum analen Gebrauch gedacht oder geeignet. Die Orb-Eier könnten stecken bleiben und müssten über einen sehr unangenehmen Prozess (vermutlich im Krankenhaus) entfernt werden. Daher gilt hier die Devise: am besten lassen und wer es dennoch macht, macht es auf eigenes Risiko hin.TTS OVIT maße

Material und Qualität:
Wie bereits erwähnt handelt es sich sowohl bei dem Ovit, als auch bei den Orb-Eiern um 100% lebensmittelechtem, Schleimhautfreundlichem Platin-Silikon und Silikon-pigmenten. Was aber besonders beeindruckend ist, ist die Produktion an sich. Jedes Spielzeug im Shop ist handgefertigt, aus eigener Idee heraus aus Ton modelliert und selber hergestellt. Ich finde das sehr faszinierend. Somit ist jedes Spielzeug absolut einzigartig und kann nicht exakt reproduziert werden. Man weiß genau, wer dahintersteht. Anders als in Großfirmen, welche ihre fertige Ware vom Fließband bekommt. Außerdem wird durch TheToySheep jedes Produkt vor Verkauf getestet. Daher kann man hier von gutem Kundenservice und sicheren Produkten sprechen. Des Weiteren ist der Ovit sehr stabil. Trotz einer Wand, welche sehr dünn aussah, hat er jeden Test und auch die ersten Anwendungen mit Bravour bestanden. Er hat keine Nähte, ist wirklich sehr sauber verarbeitet und bietet eine außergewöhnliche Form. Auch die Schnittkanten vom Silikon am Boden des Ovit’s sind sauber, reißen nicht ein und bieten keine Angriffsfläche für Schäden. Das gleiche gilt für die kleinen Orb-Eier. Sie sind sehr sauer verarbeitet und sind perfekt auf den Ovit abgestimmt.

TTS EI OVI

Modelle und Preisleistung:
TheToySheep bietet verschiedenste Modelle an. Vom Tentakel Dildo bis hin zu Ovit, daher sollte jeder mal vorbeischauen. Der Ovit hat eine ungefähre Gesamtlänge von 15cm, eine Schaftlänge von 13cm und einen Umfang zwischen 11 und 16 cm. Er liegt sehr gut in der Hand und hat ein gutes Gewicht. Er lässt sich auch sehr intuitiv benutzen, sobald man heraus hat, wie man die Orb-Eier am besten einführt. Falls es das Produkt, was euch interessiert nicht mehr gibt, schreibt doch einfach über Etsy die liebe Annika an. Ich hatte bisher wirklich sehr gute Erfahrungen mit ihr und kann mir vorstellen, dass sie sicher auch einen Moment ihrer Zeit findet, um sich um eure Wünsche zu kümmern. Der Ovit inklusiver zwei Orb-Eiern liegt bei 37,00 € und nur der Ovipositor bei 30,00 €. Ich finde für ein selbst hergestelltes, sicheres um markelloses Produkt sind 30–37 € definitiv im Rahmen und auch eine gute Preisklasse im Allgemeinen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Shop:
Modell Takai
Modell Cecil
Modell Kiril

Weiterempfehlung:
Für alle, die mehr von einem Dildo wollen, kann ich den Ovit nur empfehlen. Für mich war diese Art der Sextoys ein völlig neues Gebiet, welches sich von Skepsis in pures Interesse verwandelt hat. Es hat einen gewissen Kick dabei und reizt ganz andere Ecken der üblichen Sexfantasien an. Die Qualität ist beeindruckend gut und auch die Anwendung fühlt sich gut an. Das Toys hält, was es verspricht und befindet sich in einer guten Preisklasse, sodass jeder sich den Ovit leisten kann. Gerade unter Berücksichtigung hinsichtlich der Herstellung und das jedes Produkt von TTS ein Unikat ist, macht es so besonders. Wer für sich etwas Neues sucht oder auch eventuell etwas verschenken will, was nicht jeder schon im Nachttisch zu liegen hat, sollte sich durch die Seite stöbern. Denn wie bereits erwähnt ist der Ovit nicht das einzige, außergewöhnliche Produkt im Shop. Gerade in Form, Farbe und Design überzeugen sie besonders. Gerade als jemand, der etwas das Interesse an den alltäglichen Dildos verloren hat, kann ich guten Gewissens sagen, dass der Ovit eine fabelhafte Bewertung bekommt 10/10 Punkten.

Eure Bluebird

Pro Penguin Next Generation

Nach dem ich euch wegen meiner Prüfungen so lange hab warten lassen, starte ich heute direkt durch. Ich stelle euch den Druckwellen-Vibrator Satisfyer Pro Peguin Next Generation vor, welche mir dir Firma The Best Of Toys zugesandt hat!

Verpackung:
Der Satisfyer Pro Penguin Next Generation am in einem neutrale Paket, nachdem es mir (wegen vorheriger Komplikationen einer anderen Firma) erneut zugeschickt wurde. Die Verpackung ist simpel und übersichtlich gestaltet. Man sieht das niedliche, verspielte Produkt, Sicherheitshinweise und einige Optionen sind darauf aufgelistet.
penguin-768x607

Geruchs- und Gefühlstest:
Der niedliche Penguin ist geruchsneutral und hat eine Länge von ca. 12,5 cm. Somit gehört er zu den kleineren Vibrator-Exemplaren, wobei es sich hierbei weniger um einen normalen Vibrator handelt. Gerade durch seine kleine Größe liegt er gut in der Hand. Das liegt an seinem Design mit breitem Bauch und der schlanken Taille. Das Gehäuse besteht aus ABS-Kunststoff. Die Bedienknöpfe und der Aufsatz sind aus hautfreundlichem Silikon. Sämtliche Materialien sind also gesundheitlich unbedenklich. Insgesamt fühlt sich der Satisfyer angenehm weich an. Der Satisfyer Pro Penguin Next Generation besitzt einen internen Akku, der über das beiliegende USB-Ladekabel mit Magnetkontakten jederzeit aufgeladen werden kann. Ein Netzstecker zum Aufladen ist nicht beiliegend und müsste zusätzlich erworben werden. Trotzdem finde ich es sehr schön, dass das Toy auf einen richtigen Stecker verzichtet. Das beruhigt mich zumindest hinsichtlich der Behauptung er sei wasserfest.

Anwendung:
Der Pro Penguin Next Generation ist ausschließlich für die äußere Anwendung und speziell für die Stimulation der sensiblen Klitoris gedacht. Die Schamlippen sollten leicht gespreizt werden, um so den Stimulationskopf bequem auf die freiliegende Klitoris aufzulegen. Wenn man eine ideale Position gefunden hat, sollte man das Toy nicht mehr bewegen, damit der Unterdruck seine volle Wirkung entfalten kann. Aber für mich persönlich ist es angenehmer mich ewa auszuprobierne und auch im Winkel zu variieren. Dann muss man nur noch die passende Intensitätsstufe finden und der Spaß kann beginnen. Die beiliegende Bedienungsanleitung ist in acht Sprachen übersetzt (EN, DE, FR, ES, PT, RU, JA, ZH) und gibt Hinweise zur Funktion, Reinigung, Entsorgung, zum Material und Laden. Allerdings ist der Penguin auch ohne Bedienungsanleitung sehr selbsterklärend, da er nur zwei Bedienknöpfe besitzt, welche aussehen, wie ein großer Knopf. Er startet sofort mit der Intensitätsstufe 1.
Ich habe mich endlich getraut, ein elektronisches Spielzeug mit in die Badewanne zu entführen. Die Vibration unter Wasser war viel intensiver als ‘an Land‘ und damit hatte ich gar nicht gerechnet. Was ich aber an sich nicht so angenehm fand (egal ob im Bett oder im Wasser) war der Kopf bzw. Aufsatz. Die viereckige Form sagt mir nicht so zu und ist auch sehr hart, was mich beim auflegen etwas gestört hat.
Untitled-collage

Einstellungen:
Die 11 Intensitätsstufen des Vibrators lassen sich mit ganz leicht steuern, mit hoch oder runter drücken. Er ist tatsächlich vollständig wasserdicht und lässt sich somit auch problemlos reinigen. Der Aufsatz ist abnehmbar und die innenliegende Düse kann zusätzlich mit einem Wattestäbchen gereinigt werden. Wie für sämtliche Druckwellen-Vibratoren wird die Reinigung mit einem Toy-Reiniger empfohlen. Im Gegensatz zu anderen Vibratoren ist der Pro Penguin sehr leise. Laut Hersteller handelt es sich um einen Flüster-Modus. Der Penguin sollte vor der ersten Anwendung vollständig geladen werden, was bis zu acht Stunden dauern kann. Während des Ladevorgangs blinkt die LED-Anzeige. Ist er dann voll geladen, leuchtet die LED-Anzeige permanent. Weitere Ladevorgänge benötigen nur noch ca. 3 Stunden und er ist dann bis zu 2 Stunden einsatzbereit.

Weitermpehlung und Preisleistung:
Der Pro Penguin Next Generation  lässt sich einfach bedienen und liegt sehr gut in der Hand. Da er zudem auch wasserdicht ist, lässt er sich problemlos reinigen und dem Spaß unter Wasser steht nichts entgehen. Mit seinen 11 Intensitätsstufen hat er genügend Power, um intensive und lange Orgasmen zu bescheren. Und das ist es, was das Spielzeug so besonders macht.Trotzdem gibt es einige Nachteile; wie der fehlende Netzstecker, eingeschränkte Farbwahl, unzureichende Beschriftung der Bedienknöpfe und beschränkter Einsatz für das Liebesspiel zu Zweit, sowie ein sehr harter Aufsatz. Es gibt den Penguin bei The Best Of Toys. Wenn man den Preis mit anderen Luxus Druckwellen-vibratoren vergleicht, liegt er sehr weit unter den Durchschittspreisen. Trotzdem fallen qualitative Unterschiede auf. Daher finde ich, dass der Pro Penguin Next Genreation ein sehr gutes startmodell ist, für alle die Ersterfahrungen sammeln möchten und nicht direkt bereit sind, tief in die Tasche zu greifen. Für den Preis kann man nun also über die kleinen Mängel hinweg sehen. Er erfüllt sein Orgasmussoll und bereitet Spaß, wo immer man ist. Daher würde ich ihm eine Punktzahl von 7/10 geben.

Eure Bluebird