Zumio S

Sprechen wir doch heute über Zumio S von ZumioTM Ich habe bereits den Zumio (heute bekannt als Zumio X) ausprobiert und hatte viel Spaß mit der SpiroTIP-Technik. Ich war davon auch nicht groß überrascht, da ich gezielte Stimulation wirklich sehr angenehm finde. Falls ihr euch wundert, ja sowohl der Zumio X als auch der Zumio S sehen ein bisschen wie eine elektrische Zahnbürste aus, aber ich würde sagen, dass sie spannenderes als Zähneputzen können. Da mich der Zumio X bereits überzeugt hatte, bin ich jetzt sehr gespannt die hochgepriesene und sanftere Version für euch zu testen.
51K+yDvidfL._SL1000_

Verpackung:
Ich war begeistert, als der Zumio S ankam und habe ihn daher sofort unter die Lupe genommen. Die Verpackung an sich ähnelt seinem großen Bruder. Vorne ist der Zumio S auf einem weißen und Silber reflektierendem Hintergrund abgebildet. Die anderen Seiten geben wie üblich die wichtigsten Informationen über den Zumio S. Jetzt muss nur noch die Verpackung geöffnet werden um unseren Liebling herauszuholen. Wie bei seinem Vorgänger besteht der innere Karton aus mehreren Schichten und eignet sich auch als Aufbewahrungsbox. Wer aber weniger Platz in Anspruch nehmen möchte, kann auch auf den mitgelieferten Satin Beutel zurückgreifen. Des Weiteren befindet sich noch ein typisches USB-Ladekabel im inneren, sowie eine Anleitung in 12 Sprachen und die Ladestation für den Zumio S.

Anwendungsmöglichkeiten:

Zumio – Join the Pleasure Revolution

Optionen:
Wie zuvor überzeugt auch der  Zumio S mit seiner SpiroTIP. Sie ermöglicht eine gezielte Stimulation, egal wo. Es dient zwar der äußeren Anwendung, aber wie alle bieten genug Körperfläche, sowie äußerliche erogene Zonen. Von der Klitoris, zu den Nippeln oder dem Penis. Das kompakte Design sorgt für eine einfache Mitnahme zu jedem Ort. Sowohl der Zumio S, als auch sein Kabel inklusive Ladestation passen in den Satinbeutel und lässt sich so leicht in jeglicher Tasche verstauen. Die Look-Funktion sorgt natürlich dafür, dass sich unterwegs das Produkt nicht einfach aktiviert und ohne uns loslegt. Durch langes Gedrückhalten kann man sie sowohl aktivieren, als auch deaktivieren. Ist unser Zumio S erst einmal an, lässt er sich leicht durch die zwei vorhandenen Druckknöpfe steuern. Oben für stärke Stufe und unten für schwächere Stufe. Insgesamt könnt ihr aus 8 Programmen wähle. Insgesamt ist er zwar kein sehr lautes Spielzeug, aber trotzdem entspricht es nicht wirklich dem ‚Flüstermodell‘ als welches er angepriesen wird. Mich stören laute Toys nie, da ich mich darauf nicht konzentriere und es einfach ignorieren kann, aber ganz ruhig ist er dennoch nicht. Aber keine Sorge, zu den wirklich lauten Toys zählt der Zumio S aber auch nicht. Was mich auch sehr überzeugt ist die Reichweite der ‘Vibration‘. Auch wenn er angestellt ist, vibriert bzw. schwingt nicht die ganze Hand mit. Die Technik ist gut verbaut und der Hauptakt befindet sich tatsächlich in der SpiroTIP. Das macht das Handling deutlich angenehmer und verzichtet dadurch auf kribbelnde und Taube Hände. Egal ob beim Selbstverwöhnen oder wenn man den Partner beglücken will. Nicht zuletzt muss man noch erwähnen, dass der Zumio S selbstverständlich aus medizinisch getestetem, körperfreundlichem Silikon besteht, ABS verbaut hat und auf Phthalat, Latex und BPA verzichtet. Insgesamt hält eine volle Aufladung für vier Stunden Spielzeit. Was ich angesichts der ewig langen Aufladezeit trotzdem nicht als sehr viel empfinde. Was ich besonders schön finde, ist seine Eigenschaft wasserdicht zu sein. Ich liebe Toys die wirklich auf jede Art von Stecker verzichten (das muss man der Aufladefunktion lassen). Er wird nicht nur als wasserfest beworben, sondern man glaubt es hier auch wirklich. Also ist die angenehme “Me-Time“ in der Badewanne am Wochenende schon mal gesichert.

kdcujk

Vergleich zum Zumio X
Als Erstes muss der Zumio S einmal voll aufgeladen werden. Dies dauert 16 Stunden. Da es sich um ein neueres Modell handelt, finde ich die Ladezeit doch etwas zu hoch. Davon abgesehen scheint es einen hohen Energieaufwand zu haben, da sowohl die schicke Ladestation, als auch das Spielzeug selbst sehr warm werden. Ich weiß leider nicht, ob sie was an der Ladetechnik verändert haben, aber auf jeden Fall hätte ich mich hier über eine Veränderung gefreut. Dafür sieht er genauso schick aus wie der Zumio X. Er liegt gut und intuitiv in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Der größte Unterschied liegt wohl in der helleren, eher rosa Farbe und der veränderten SpiroTIP. Im Gegensatz zum Original, ist dieses Modell nicht nur aus einer harten ABS Spitze, sondern noch mit ZUMIOweicherem Silikon überzogen. Es sieht zwar etwas ungewohnt aus, fühlt sich dafür aber auch deutlich angenehmer an. Das senkt zwar auch die Intensität, aber auf eine wirklich angenehme Art und Weise. Es macht dann doch einen Unterschied, ob man von ABS Plastik oder Silikon verwöhnt wird. Daher hat Zumio hier wirklich auf den Bedarf seiner Kunden geachtet. Dafür haben sie sich sogar eine eigene Skala überlegt auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 10 eine unglaublich starke Intensität darstellt, arbeitete das ursprüngliche Zumio X im Bereich von 6 bis 10, während das Zumio S von 3 bis 7 ist. Dies hängt alles mit der Änderung des Tip-Designs zusammen und das gefällt mir.

Weiterempfehlung und Preis-Leistung:
Für  ca. 124,00€ könnt ihr euch den Zumio S und X kaufen. Damit liegt er im etwas höherem Preissegment und zählt nicht zu den günstigsten Toys, aber wert ist er es allemal. besonders schön finde ich die sanfte Kraft. Sie hat trotzdem ausreichend Power und je stärker man selbst druck, desto tiefer reicht die Vibration und intensiviert das Gefühl. Es bietet sich einfach super an, um den eigenen Körper zu erforschen oder den Partner zu verwöhnen. Probiert es einfach mal aus und haltet ihn an neue Stellen. Wer wirklich sehr starke Stimulation benötigt sollte weiterhin zum Zumio X greifen, aber mir reicht an sich auch der neue Zumio S. Denn hier benötige ich meisten nicht die höchsten Stufen. Schon gar nicht, wenn ich ihn nicht selbst steuere. Natürlich bietet es sich an, ihn nicht nur zum Vorspiel zu benutzen. Da er so klein ist, lässt er sich auch wunderbar in das Liebesspiel integrieren. Gut finde ich auch die (erst mal vermutete) Langlebigkeit des Produkts. Durch seine glatte Oberfläche löst er sich leicht reinigen und Bakterien haben so keine Chance sich fest zusetzten. Dazu bietet ZumioTM eine einjährige Garantie, was nie schaden kann. Allerdings gibt mein Zumio X noch volle Power und macht keinerlei Probleme trotz seines Alters. Ich habe bisher wirklich mit beiden Modellen viel Spaß gehabt und freue mich sehr, auch den Zumio S für euch getestet zu haben. Ich finde ihn bis auf die lange Ladezeit wirklich umwerfend. Daher gute 9/10 Punkten.

Nicht vergessen: Aktuell könnt ihr auf meinem Instagram bis zum 23.11 bei meinem Giveaway in Kooperation mit ZumioTM einen neuen Zumio S gewinnen. Good luck.

Eure Bluebird

Fesselset, Collier und Oberschenkelfesseln von Black Swan Designz

Fesseln ist schick. Das macht Black Swan Designz mit ihrer neuen Fessel-Kollektion sehr deutlich. Die in weißem Echt-Leder gehaltenen Fesseln für alle Körperbereiche, nämlich Hand- und Fußgelenke, sowie Oberschenkel und Hals, überzeugen durch Passgenauigkeit und geschmackvollen Stil. Ich durfte sie und ihr Konzept auf der Venus 2018 kennenlernen. Bald könnt ihr unter meinen Partner mehr über ihren Werdegang erfahren. Zunächst möchte ich aber über die allgemeinen Beschaffenheit der Produkte reden und anschließend mich mit ihnen einzeln Befassen.

Verpackung:
Egal was ich von Black Swan Designz kauft, kommt in einer wunderschönen Verpackung an. Jede Verpackung kommt in einem sanften Cremeweiß an und hat an den Seiten die Farbe des inneren Bezugs der Fesseln. Oben ist das Logo imprägniert und rundet den schlichten aber doch sehr edlen Look ab. In dem schönen Karton befinden sich dann die Produkte in passgenauem Schaumstoffbett, sodass man sie dort immer wieder verstauen kann. Es ist also nicht nur schöne Ware, die ankommt, sondern auch gleich noch eine hübsche Aufbewahrungsmöglichkeit.

BSD Fessel verpackung

Black Swan DesignZ hat sich zum Ziel gesetzt, das „fesselnde“ Liebesspiel aus dem Verborgenen zu holen. Wir sind der Überzeugung, dass Accessoires für ein abwechslungsreiches, sinnliches, aufregendes Erleben auch einen Anspruch an Qualität und Design formulieren – als Fashionelement und als „Schmuckstück“.

Geruchs- und Gefühlstest:
Das Leder ist nach dem Auspacken noch recht steif, wie üblich für neues Leder. Das legt sich allerdings mit wiederholter Benutzung. Das ist wie Schuhe eintragen. Insgesamt fasst sich das Leder weich und geschmeidig an. Es ist nicht durch gefärbt, jedoch ist dies meckern auf hohem Niveau. Es macht für die Benutzung keinen Unterschied. Sie riechen auch angenehm nach Leder, was wie ich finde, nicht fehlen darf. Aber auch das verflüchtigt sich, umso länger sie an der Luft bleiben. Auf der Innenseite der Fesseln ist eine Lage aus „Funktionstextil“, also ein Stoff mit daruntergelegter, angenehm fester Polsterung. Hierbei handelt es sich vermutlich um einen Schaumstoff. Hierdurch sind die Fesseln sehr angenehm. Denn sie sind nicht zu weich, nicht zu fest und rutschen nicht. Weiterhin ist das Textil atmungsaktiv und wasserabweisend, was das Leder vor dem feucht werden schützen soll. Da es sich hier um echtes Leder handelt, ist es feuchtigkeitsempfindlich und würde sich unter dem Einfluss der diversen Körperflüssigkeiten, mit denen es beim Spielen in Verbindung kommt, auf Dauer stärker verformen und unangenehm werden. Da gerade bei intensivem Liebesspiel häufig geschwitzt wird, ist diese Idee sehr innovativ und angebracht. Zumindest kann ich aus Erfahrung sagen, dass vollgeschwitztes Leder sehr unangenehm auf Dauer riecht und vor allem kriegt man den Geruch nicht ohne weiteres wieder weg.

Qualität:
Befassen wir uns noch ein bisschen mehr mit der allgemeinen Qualität der Produkte. Jede fessel, egal welcher Art kommt immer mit einem Zusätzlichem Karabinerring (also zwei Handfesseln besitzen Beispielsweise zwei Karabinerringe). Die mitgelieferten Karabiner passen durch ihre runde Form sehr gut ins Konzept und nehmen diesem sonst sehr gewöhnlichen, fast derben Part von Fesseln ein wenig die Stillosigkeit, indem sie eine sehr übliche Form ersetzen. Problematisch ist hierbei leider, dass sie durch ihre kreisrunde Form nun nicht mehr so stabil auf Zugbelastungen sind wie normale Karabinerhaken. Hier ist also Vorsicht geboten, wenn mit viel Kraft an den Fesseln gezogen wird. Allerdings ist dies nur vorübergehend so. Black Swan Designz ist dies bereits aufgefallen und sie arbeiten gerade an einer Lösung dafür. Der Stil soll sich selbst treu bleiben, aber zukünftig wie die Schnalle aus eigener Feder stammen. Dafür können die anderen Metallteile bereits völlig überzeugen. Schnallen, D-Ringe und Nieten sind aus einem reißfesten und weniger spröden Material als sonst bei Fesseln dieser Art und Preiskategorie üblich. So wurden, wie eben angedeutet, die Schnallen Beispielweise eigens für diese Kollektion angefertigt. Dazu machen die Metallstücke, auch durch den Mattlack, einen sehr hochwertigen Eindruck. Da es sich hierbei nicht um das übliche Weißmetall handelt, sondern um Stahl, haben die Fesseln auch ein angenehmes Gewicht und sind nicht zu leicht. Hierbei handelt es sich um eine nickelfreie Legierung, das heißt auch Allergiker können beruhigt fesseln. Allgemein lassen sich die fesseln leicht ‚bedienen‘, nichts wackelt zu sehr, alles sitzt, wo es hingehört und auch die schnallen sind nicht versteift und lassen sich gut bewegen und befestigen.

Kollektionsübersicht
:

Hand- und Fußfessel Set

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anwendungsbereich und Inhalt: Wie vermutet dient dieses Fesselset der Fixierung von Hand- und Fußgelenken und daher für beides zwei Fesseln. Das Set beinhaltet des Weiteren noch vier Karabiner. So kann man beispielsweise beide Füße oder Hände aneinander befestigen oder auch noch Seile hinzunehmen und am D-Ring verschnüren. Egal ob man das nur als weiteren Befestigungsansatz nutzen möchte oder eventuell noch Bondage als schönes Accessoire anfügen möchte.
Farbe(n): Das Leder gibt es in zwei Farben, Cremeweiß (die Hauptfarbe) oder auch in Schwarz. Zusätzlich bieten sie noch verschiedene Innenfarben an für den besonderen Geschmack. Daher hab ihr hier folgende Auswahl; Cremeweiß-Schwarz, Cremeweiß-Nude, Cremeweiß-Rot, Schwarz-Lila, Schwarz-Rot und eine Spezial Edition in Cremeweiß-Blau
Größe und Gewicht: Medium. An der Hand beträgt der ideale Tragekomfort einen Umfang zwischen 17 und 19 cm. Am Fuß liegt der ideale Tragekomfort zwischen 21 und 23 cm. Insgesamt wiegt jede fessel ca. 60 g.
Preis: 159 € für die normalen Sets, dass Spezialset in Cremeweiß-Blau kostet 179 €.

Fazit: Dieses Fesselset ist wunderbar verarbeitet und sitzt wunderbar am Hand- bzw. Fußgelenken. Es ist sehr angenehm beim Tragen, hat ein gutes Gewicht und ist sehr stabil. Egal wie man sie einsetzten möchte, sie machen einiges her. Alleine der Look ist sehr edel. Dazu ist die Einstellung wirklich sehr angenehm. Man kann sie auch bei sehr dünnen Handgelenken fest justieren, ohne dass sie zu locker sitzen. Auch an etwas breiteren Gelenken sitzen sie gut (als Test musste ein Freund herhalten und ja sie passen auch unseren lieben Männern). Hier kann man wirklich nichts falsch machen. Übrigens müsst ihr euch nicht für ein Set entscheiden! Wenn ihr nur Handfesseln oder nur Fußfesseln erst mal braucht oder wollt, könnt ihr sie auch einzeln bestellen. Dafür müsst ihr nur dem Link folgen.
-> Fußfesseln in Schwarz-Rot oder Schwarz-Lila für je 98,90 €
-> Handfesseln in Schwarz-RotSchwarz-Rot oder Schwarz-Lila für je 89,90 €

Collier 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Art und Anwendungsbereich: Dieses hübsche Collier kann den Hals von Frauen und Männern zieren. Mit seinem Aussehen stelle ich es mir allerdings bei Frauen etwas vornehmer vor. Zum einen hat es vorne einen alles sagenden O-Ring. Zum anderen gibt es extra noch an der Seite einen D-Ring. SO hat man die Option, wo man möchte, noch ein Seil, eine Leine, Kette oder sonstiges zu befestigen und das Spiel in die Tiefe gehen zu lassen.
Farbe(n): Das Leder gibt es in zwei Farben, Cremeweiß (die Hauptfarbe) oder auch in Schwarz. Zusätzlich bieten sie noch verschiedene Innenfarben an für den besonderen Geschmack. Daher hab ihr hier folgende Auswahl; Cremeweiß-SchwarzCremeweiß-Nude, Cremeweiß-Rot, Schwarz-Lila, Schwarz-Rot und eine Spezial Edition in Cremeweiß-Blau.
Größe: Ganz perfekt sitzt das Collier im Bereich von ca. 31 bis 33 cm. Ich würde sagen, dass ich einen recht schmalen Hals habe, denn meistens trage ich bei Halsbändern die Größe S. Aber auch dieses hier passt wie angegossen und bietet noch genügend Spielraum, um für jeden die angemessene Größe einstellen zu können. Durch das Echtleder ist es sehr strapazierfähig.
Preis: Die Colliers liegen bei 79 €, die Special Edition in Cremeweiß-Blau kostet 86,00 €.

Fazit: Das Collier sitzt sehr angenehm auf der Haut. Durch seinen dünne, aber angenehme Polsterung drückt nichts an den falschen stellen. Die Schnalle lässt sich leicht betätigen, sodass man auch ohne etwas sehen zu können, das Collier selber anlegen kann. Der Stoff fühlt sich angenehm samtig an und ist natürlich auch hier atmungsaktiv, sowie Wasser/Schweiß abweisend. Man kann es voller Stolz und selbstbewusst tragen. Ein wunderbares Accessoire, egal ob ihr ein Club Freunde seid, Swinger Fans oder zu Hause zu zweit seid.

Oberschenkelfessel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Art und Anwendungsbereich: Kommen wir zu meinem absoluten Liebling der bisherigen Kollektion. Die lieblichen Oberschenkelfesseln, welche genau für das gemacht sind – den Oberschenkel zu fesseln. Wer sich jetzt fragt, was das soll, sollte unbedingt dran bleiben. Denn auch diese fessel hat ein unglaublich gutes Design. Denn manche von euch kennen es sicher: Man hat im Liegen den Partner gefesselt, dann will man einen Positionswechsel machen und alles ist locker und all die Arbeit umsonst. Oder man macht es extra fest und eigentlich ist es genauso doof, es ist so fest, der Gefesselte kann sich nun gar nicht mehr bewegen und man muss es lockern und irgendwie wieder von vorne anfangen. Hier nicht. Zum einen sorgen kleine Silikonnoppen dafür, dass sie Fessel nicht rutscht. Zum anderen ist sie extra konisch (also trichterartig) geformt und passt sich so dem Oberschenkel perfekt an. Kein verrutschen, kein abschnüren und kein von vorne anfangen mehr. Egal wie ihr euren Partner haben wollt: die Fessel bleibt. Natürlich sind hier auch wieder zwei Karabinerringe dabei und an jeder Fessel ein D-Ring um den Spaß bei Bedarf noch erweitern zu können.
Farbe(n): Bisher gibt es die Oberschenkelfesseln in vier Farbvarianten. Cremeweiß-Rot, Cremeweiß-Schwarz, Schwarz-Rot und Schwarz-Lila (wobei sich wie bisher die erste Farbe auf das äußere Leder bezieht).
Größe und Gewicht: Wirklich gut sitzt die Fessel bei einem Umfang von 53 bis 56 cm. Aber keine Sorge meine Lieben, meine Oberschenkel sind leider nicht die dünnsten und trotzdem passen sie. Zumal ihr nicht vergessen dürft, das der Oberschenkel recht lang ist. Ihr könnt in der Höhe variieren und so die Fessel perfekt anpassen. Hier sind die Fesseln mit 130 g die schwersten, was aber mich persönlich gar nicht stört. Im Gegenteil, ich finde es recht angenehm.
Preis: Die Oberschenkelfesseln (zwei im Set) erhaltet ihr für 149,00 €.

Fazit: Ein Traum wird wahr. Nun habe ich als gefesselter Part schon so einiges erlebt. Von abrutschenden Fesseln, zu engen Fesseln bis hin zu ‚oh nein schnell die Fessel muss ab, weil …‘. Aber diese Probleme werden alle hierbei wunderbar umgangen. Zumal sie wie bereits erwähnt auch eine wunderbare Ergänzung bieten. Eine wunderschöne Kombination von Oberschenkelfessel befestigt an Handgelenkfesseln macht ganz schön was her. Von daher könnt ihr euch hiermit einfach austoben ohne Einschränkungen.

Weiterempfehlung:
Ich bin mir sicher, ihr habt es bemerkt, aber ich habe mich verliebt. Ich könnte noch Stunden lang schwärmen, aber kommen wir zum Punkt. Mit den Fesselutensilien von Black Swan Designz schafft man sich keine billigen Alltagssachen an. Hier wurde geplant, geprüft und reichlich überlegt. Es geht nicht nur um Konkurrenz auf dem Markt, sondern um eine (R)evolution! Black Swan Designz bietet alles, was man braucht. Es ist kein arroganter Luxus, es wird auch klassisches Schwarz mit hell polierten Silber Nieten verzichtet. Es findet keine der klassischen Assoziationen zur ‚Dunklen‘ oder BDSM Szene statt. Sie bewahren Stil und Klasse. Dass sie so anders, hell und irgendwie auch farbenfroh designet sind, ist hier der absolute Gewinn. Dazu der atmungsaktive und wasser-/schweißabweisende Stoff und alles weitere was ihr schon wisst. Die einzige und winzige Kritik waren die Karabiner, aber das macht nun wirklich den Brei nicht heiß. Zumal eine neue Option schon in Arbeit ist und ich ohnehin ein Fan von Seilen bin. Was ich mir vielleicht für die Zukunft gewünscht hätte, wäre eine Reihe einer L Kollektion. Aus meiner Erfahrung hergibt es einige, sagen wir etwas füllige Menschen die diese Produkte lieben würden, aber sie zum Teil (hauptsächlich auf die Oberschenkelfesseln bezogen) nicht tragen könnten. Auch dafür ist kein langes Warten mehr nötig. Bereits gegen Anfang Dezember soll der Collier in einer zweiten Größe erscheinen (M-L) und auch die anderen Fesseln sollen noch in Größenvariationen erscheinen. Meines Erachtens sind die preis sehr gerechtfertigt. Hier weiß man wirklich für was mein sein Geld ausgegeben hat und ärgert sich nicht am Ende, wenn dann das Produkt ankommt. Hier ist langer Fesselspaß garantiert im edelsten Design. Wer hier nicht zugreift verpasst wirklich etwas ganz großes. Da wie gesagt die einzige Kritik wirklich eine Kleinigkeit (für mich war) gibt es von meiner Seite aus insgesamt für alle Produkte 10/10 Punkten. Wie bereits zu Anfang gesagt: fesseln ist schick.

Eure Bluebird

Spreizstange mit verschließbaren Ledermanschetten

Heute habe ich mal wieder etwas ganz anderes für euch. Kein Vibrator, Dildo oder Ähnliches, sondern eine Spreizstange mit verschließbaren Ledermanschetten von MEO. Ich möchte euch ein bisschen über die Stange selbst erzählen, was man damit so anstellen kann und wie das Testen war. Bestimmt habt ihr schon mit bekommen, dass ich der BDSM Szene nicht abgeneigt bin, aber mich auch nicht zum Hardcore Kern dazu zähle. So habe ich euch beispielsweise schon etwas über einen Bondage Workshop berichtet oder ein Anfänger Fesselset und Bondage Gurte von Vunovu. Das was in meiner Sammlung jedoch lange gefehlt hat war eine Spreizstange. Das Wunderbare an der MEO Webseite ist, dass ein jedes Herz hier höher schlägt bei der großen Auswahl.

final-fantasy-spreizstange-mit-abschliessbaren-fesseln-ref-1740 (3)
Wofür eine Spreizstange überhaupt gut?
Wer sich in dem Bereich nicht auskennt oder vielleicht noch generell keine Vorstellung hat, was so eine Spreizstange ist, solle aufmerksam weiter lesen. Die Spreizstange hat ihren eigenen Namen zum Ziel, nämlich etwas zu spreizen. Aber nicht etwa hinsichtlich des Penis oder der Vagina. Dabei bezieht man sich vorwiegend auf Beine und Hände/Arme. Die meisten Spreizstangen bestehen aus Holt oder Metall und haben an den Enden Löcher, Ösen oder Manschetten um beispielsweise Handgelenke oder Fußgelenke zu fixieren. Oft gibt es noch weitere Schnallen, um weitere Fesselutensilien befestigen zu können (Bspw. Seile). Bei meiner Spreizstange von MEO handelt es sich um ein Modell aus Edelstahl mit jeweils einer Fußfessel aus Leder auf jeder Seite. Hierbei handelt es sich nicht um eine einstellbare Spreizstange, was sowohl Vorteile, als auch Nachteile hat. Der größte Nachteil ist wohl, dass man sie nicht im Spreizgrad anpassen kann. Ein großer Vorteil davon ist dafür, dass man ein massives Konstrukt hat und keine Sorge vor auseinanderbrechenden oder instabilen Einzelteilen haben muss. Dafür muss man dann einfach beim Kauf überlegen, welche der von MEO angebotenen vier Größen man haben möchte. Dabei solltet ihr vor allem darauf achten, für was ihr sie verwenden möchtet, denn nicht alle können einen Spagat.

Gefühlstest:
Wie zuvor erwähnt besteht die Spreizstange aus solidem Edelstahl und ist daher ein kühles Material, was hierbei nicht stört. Sie hält alles stabil und fest. Sie ist auch recht leicht, da sie innen hohl ist und auf unnötige Verzierungen oder Verschraubungen verzichtet wurde. Die Manschetten sitzen in ihrer Halterung an den Enden recht fest, was sie etwas unflexibler macht. Dennoch sind sie sehr gut und weich gepolstert, lassen sich individuell einstellen und haben eine große Besonderheit. Bei dem typischen Schnallenverschluss hat man die Möglichkeit, die Fesseln abzuschließen hierfür kann ein normales Vorhängeschloss genutzt werden oder das digitale Selfbondage Zeitschloss MEOBOND. Dieses dient dazu, sich erst nach einer bestimmten, vorher eingestellten Zeit, zu öffnen (maximal 1000 Stunden). Ein sehr interessantes Schloss, bei dem man aber sich selbst oder den Partner gut einschätzen sollte. Die Fesseln lassen sich gut justieren uns sitzen sowohl an Hand- und Fußgelenken sehr angenehm. Meine Spreizstange ist 75 cm lang und lässt sich für beide Fesselungen gut benutzen. Der Abstand ist recht angenehm. Bei den Armen lässt es sich gut tragen und bei den Beinen kann es je nach Benutzung sehr anstrengend werden, was ja aber auch nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss. MEO gibt zwar keine Belastungstoleranz an, was bei der Spreizstange aber keines Wegs nötig ist. Sie ist offensichtlich so designet, dass man sie nicht zum Aufhängen benutzen sollte. Die Qualität ist wirklich angemessen für das Produkt. Alle Nieten sind fest, es gibt keine Schweißnähte, die unter Belastung überstrapaziert werden könnten und die Schrauben lassen sich nicht ohne weiteres verstellen oder ähnliches. Allgemein gesagt ist die Spreizstange eine wirklich runde Sache, da nirgendwo eine Gefahr bzw. ein Verletzungsrisiko besteht. Was mir zusätzlich gut gefällt, ist das sie nicht lackiert ist. Man hat den normalen Metalllook, welcher nicht extra schwarz überzogen wurde. Es reicht aus, dass die fesseln aus schwarzem Leder bestehen. So kann nichts abplatzen, es entstehen nicht so schnell kleine Kratzer und ihr hübscher Anblick bleibt bewahrt, auch nach mehrfacher Benutzung. Zumal ich die Option schön finde, es nicht nur bei der Spreizstange zu belassen. Durch die kleinen Metallringe an den Fesseln kann man beispielsweise von unten nach oben noch mit Bondageseilen arbeiten und den Anblick des gefesselten Partners noch verfeinern. Die Manschetten selbst lassen sich bis zu ca. 14 cm verstellen, was meinem Erachten nach völlig ausreicht. So sind sie weder zu eng, noch zu locker und können sowohl an die Fuß- oder Hangelenke angepasst werden. Eine Befreiung, wenn man erst mal gefesselt ist, ist hierbei ohne Hilfe nicht so einfach möglich. Also erfüllt sie ihren Zweck vollkommen.

 

Links ->             Vorhängeschloss                                                            MEOBOND

Anwendungsmöglichkeiten:
Es gibt vielerlei Einsatzmöglichkeiten für Spreizstangen. Besonders häufig werden sie aber mit der BDSM-Szene in Verbindung gesetzt, was aber nicht zwangsweise zusammen gehören muss. Die Beine des Partners sollten fest fixiert werden, sodass sie sich nicht einfach wieder schließen lassen. Dabei kann der gefesselte liegen oder auch stehen, beides hat seine Reize. Besonders ansehnlich ist es, wenn die Spreizstange (nicht zwangsweise um das ganze Körpergewicht zu halten) noch nach oben hin fest gemacht wird. So kann der gefesselte Partner sich dabei mehr entspannen und der andere Partner hat einen wunderschönen freien Anblick vor sich. Also letztlich profitieren beide davon. Trotzdem ist eine Abwechslung auch schön, egal ob Beine, Arme, im Stehen oder im Liegen. Eurer Fantasie sind nur wenig Grenzen gesetzt und die Spielmöglichkeiten vielfältig. Umso breiter die Stange, umso breiter sind natürlich die Beine auch gespreizt. Damit geht auch der Handlungsspielraum einher. Je nach Bedarf bietet MEO vier Modelle mit jeweils 25 cm Sprüngen an. Von 75 cm, 100 cm, 125 cm und 150 cm. Je nachdem was ihr wollt und wie bewandert ihr sei, solltet ihr ein bisschen darauf achten, welchen Abstand ihr nehmt. Mir haben die 75 cm für den Anfang gut zugesagt und waren ein guter Start.
final-fantasy-spreizstange-mit-abschliessbaren-fesseln-ref-1740 (2)

Preisleistung und Weiterempfehlung:

Für eine ausgefeilte Bondagesession mit hängen ist die Spreizstange nicht geeignet und auch nicht gedacht. Aber für alles andere eignet sie sich wunderbar. Egal ob man sich im BDSM Bereich befindet, ihn erkunden will oder völlig losgelöst von der Szene Erfahrungen sammeln will, hier kann man alles ausprobieren. Die Manschetten zum Fesseln sind wunderbar verarbeitet und auch aus echtem Leder. Die Stange selbst lässt kaum einen Wunsch offen und das Gesamtpaket passt einfach perfekt. Handling und Verarbeitung stimmen einfach und der Preis ist dafür legitim. Die Spreizstange hat einen Preis von 119,00 € was zwar im höheren Preissegment liegt, aber hier hinsichtlich der Qualität gerechtfertigt ist. Es ist keine Kleinigkeit, sondern eher was Besonderes. Von daher gibt es hier die volle Bewertung mit 10/10 Punkten. Die meisten Fesselliebhaber werden wissen, dass vieles aus dem Bereich recht teuer ist. Trotzdem rentiert sich nicht immer alles, was viel kostet. Das ist meistens nicht nur ärgerlich, sondern kann bei schlechter Qualität auch gefährlich werden. Keiner möchte sich während einer Session verletzten. Egal ob durch scharfe Kanten am Metall oder ähnliches. Aber hier ist die Stange jeden Cent wert. Vor allem braucht man keine Vorkenntnisse um hiermit Spaß zu haben. Von daher lasst euch verwöhnen, egal ob mit einem schönen Anblick oder mit entspannten, aufgehängten Beinen.

Dieser Beitrag nutzt Affiliate-Links. Wenn ihr nach dem Klicken der Links etwas kauft (es müssen nicht die hier beworbenen Produkte sein) bekomme ich eine Provision. Damit kannst du mich unterstützen und dich dem #PleasureSquad anschließen und mich und meine Webseite damit unterstützen. Natürlich entstehen dadurch keine Extrakosten für euch.

Eure Bluebird

Hamrony Wonderlust

Vor einer Weile kam bei mir der schöne Harmony Wonderlust von BMS Factory an. In einem süßen. Rosa Karton, den nicht nur ich gut fand, sondern seit dem auch von meinen Katzen beschlagnahmt wurde als Schlafplatz.

wonderlust-harmony-99816_3-08112012108Verpackung:
Die eigentliche Verpackung ist schlicht gehalten und zeigt durch durchsichtiges Plastik direkt das Produkt, also weiß man auf was man sich freut. Unter dem Harmony war dann das Ladekabel versteckt, was einen einfachen USB-Anschluss besitzt und daher an vielerlei Orte ganz nützlich sein kann. Der Hintergrund der Verpackung ist eigentlich auch durchsichtig, wird aber hübsch verdeckt, von der Anleitung mit dem Spruch: ‚What makes you different makes you beautiful‘. Die Bedienungsanleitung ist auf fünf Sprachen übersetzt worden und ist auch bebilder, kurzgehalten und übersichtlich. Ich finde es immer nervig wenn eine Anleitung erst mal wie das Betriebshandbuch eines Autos ist und man nach 500 Seiten dann die entsprechende, für einen richtige, Sprache gefunden hat.

Geruchs- und Gefühlstest:         
Der Harmony besteht aus super weichem und sanften Silikon, was sich auch schon in der Hand sehr angenehm anfasst und gut über die Haut gleitet. Es handelt sich um einen schönen Rabbit Vibrator, der mal ein bisschen anders designet wurde. Abgesehen davon roch er völlig neutral als ich ihn aus der Verpackung genommen habe, was mich positiv überrascht hat. Er ist sehr sauber verarbeitet. Auf der Vorderseite gibt es eine Naht welche sich von oben bis zum Klitorisaufsatz erstreckt. Mit dem Finger kann man sie ganz leicht spüren, aber sie ist gut verarbeitet und stört keines Wegs bei der Benutzung. Der restliche Teil des Vibrators besteht aus einem Stück, was sehr bemerkenswert ist, da ich das von dem Klitorisaufsatz nicht gedacht hätte. Genau hier kommt nun auch die kleine Besonderheit. Statt einfach einen Klitorisaufsatz zu wählen, welcher robust und aus einem Stück ist, haben sie ihn so designet, dass er eine kleine Kuhle bildet und somit die Klitoris umschließt und nicht einfach nur darauf liegt. Wenn man es genau so abpasst ist man natürlich etwas in de Bewegung bei der Benutzung eingeschränkt, aber ich finde es ist ein klasse Zusatz wo jemand sich mal etwas überlegt hat, was praktisch auch sehr gut anwendbar ist. Das Bedienfeld ist zwar mit ABS-Plastik umrandet, aber die Knöpfe selbst sind wieder mit Silikon unterlegt, was ich immer etwas angenehmer finde, als auf hartem Plastik herum zu drücken.

Anwendungsmöglichkeiten:
Der Rabbit ist mit einem PowerBulletTM ausgestattet. Genaueres darüber könnt ihr in meinem Bericht des Solo Touch lesen. Der Kopf ist nach oben gebogen, damit man damit den G-Punkt stimulieren kann, was ein netter Zusatz ist, wenn man weiß wie und wo. Dazu kommt, dass der Aufsatz und Körper des Harmony’s sehr biegsam sind, was das Handling vereinfacht. Er passt sich gut dem Körper an und lässt sich intuitiv benutzen. Aber ein kleines Problem gab es leider trotzdem. Ich habe auf der Seite von BMS Factory nachgelesen und auch über mein Firmenkonto (darüber gelangt man noch zu Zusatzinformationen wie Werbemittel und co.). Überall steht, dass der Harmony wasserdicht ist, nur in der Anleitung steht das Gegenteil. Zugegeben habe ich mich bisher nur mit der eigenen Recherche befasst und noch nicht bei BMS Factory nachgefragt, aber ärgerlich ist es schon. Denn weder möchte ich darauf verzichten, falls es geht. Noch möchte ich es ausprobieren und damit  eventuell meinen hübschen Harmony kaputt machen. Sobald ich neues herausgefunden habe, werde ich euch hier Bescheid geben. Aber merkwürdig ist es trotzdem.

wonderlust-harmony-99816_4-12104021552

Einstellungen und Optionen:    
Jetzt wird es spannend, denn der Harmony bringt so einige Funktionen mit sich. Aber fangen wir von Vorne an. Er besitzt eine Travel-Lock-Funktion, damit er nicht unterwegs ausversehen angeht. Diese ist auch bei Ankunft eingeschaltet und wird  durch das Drücken (3 Sekunden) des Powerknopfes ein- bzw. ausgeschaltet. Wenn der das Travel-Lock nicht eingeschaltet ist, reicht einfach ein kurzes drücken des Power-Knopfes zum einschalten und schon geht es los. Insgesamt besitzt der Harmony 20 Funktionen. Davon zwei unterschiedlich und durchgängige Vibrationsintensitäten und 18 sehr spannende Muster. Wer sagt, dass ihm zwei Stufen an durchgängiger Vibration nicht reichen, keine Sorge. Wenn man die Funktionstaste (unterer Knopf) gedrückt hält gibt es einen Stufenlosen Intensitätsanstieg. Somit kann man sich die gewünschte Stärke einstellen. Erst wenn das LED Licht durchgängig leuchtet kann man nicht mehr höher schalten. Und der Harmony hat einiges an Wumps durch sein Powerbullet. Was ich hier klasse fand, war die Vielfalt. Die meisten Vibratoren haben nur kurze Zuckende Muster, oder Muster die einfach von schwacher Vibration sich zu starker Vibration steigern, aber hier hat man jede Menge Auswahl, kann herum experimentieren und gucken, was einem am meisten gefällt. Wo auch gleich schon das nächste Feature zum Einsatz kommt. Hat man nun seine Lieblingsfunktion gefunden kann man diese einspeichern, damit der Vibrator beim nächsten Mal genau dort wieder anfängt (allgemein schaltet man sonst durch alle 20 Muster und landet wieder am Anfang). Um sich die Stufe einzuspeichern muss man einfach beide Tasten gleichzeitig drücken und kurz halten. Dann stoppt der Vibrator kurz, die Tasten blicken mit einem LED Licht auf und es folgen zwei kurze Vibrationsstöße als Bestätigung. Nun ist der Favorit gespeichert und es wird beim nächsten Anschalten genau auf diese Funktion gesprungen. Wenn man den Harmony allerdings verriegelt, fängt er wieder bei eins an, also dabei setzt sich die Speicherfunktion  zurück. Der Harmony kann ca. 2 Stunden am Stück genutzt werden bis er wieder aufgeladen werden muss. Nicht zuletzt möchte ich euch noch etwas über die Art der Stimulation und sein letztes schönes Feature erzählen. Das tolle hierbei ist, dass man einstellen kann, welche Art der Stimulation man gerade möchte. Nur vaginal, nur klitoral, klitoral und vaginal im Wechsel oder beides zusammen. Allgemein fängt er mit beidem zusammen an, aber während der Benutzung kann man das ganz einfach umstellen, indem man beide knöpfe gleichzeitig kurz drückt, so schaltet man sich durch die vier Funktionen. Also kann man sagen, dass er wirklich viel kann, gute Leistung erbringt und trotzdem leicht zu bedienen ist und das alles mit nur zwei Knöpfchen.

Modelle und Preisleistung:        
Der Harmony selbst ist in drei Farben erhältlich: blau, lila und rosa. Es sind alles recht sanfte Farben und nicht zu grell. Er kostet umgerechnet um die 45 Euro und ist damit im niedrigen Preissegment. Allgemein gibt es aus der Wonderlust Kollektion noch drei verwandte Modelle die ich euch ganz kurz vorstellen möchte. Den Serenity, welcher ein einfacher Vibrator ist für ca. 40 €. Den Etenity, ein süßes, kleines Leckrad. für ca. 45 € und Clarity, Liebeskugeln  mit Gewicht und Vibration für ca. 38 €. Ich finde alle Preis sehr legitim und gerechtfertigt.

 

                 Serenity                                         Eternity                                        Clarity

Weiterempfehlung:
Der Harmony hat eine unsagbar gute Technik verbaut und darauf lässt sich gut vertrauen. Er bietet mehr als die meisten anderen Rabbit Vibratoren die ich kenne, hat ein sauberes und ausgefeiltes Design und lässt sich leicht bedienen. Ich bin wirklich schwer begeistert und das auch noch zu diesem guten Preis. Ich kann ihn euch daher guten Gewissens weiterempfehlen. Außerdem eignet er sich gut für jeden. Egal ob Anfänger oder Fortgeschritten. Mit ihm habt ihr sicherlich genau wie ich eine wunderbare Zeit, vor allem mit den wunderbar individuellen Einstellungen. Hier lässt sich nichts anderes vergeben als 10/10 Punkten. Wobei ich noch anmerken muss, dass er für seine Power wirklich angenehm ruhig ist.

Eure Bluebird

Sqweel 2

Schon lange ist der Sqweel 2 auf dem Markt und schon immer wollte ich ihn mal für euch testen. Denn irgendwie finde ich die Idee genial, aber konnte mir die Umsetzung nie so richtig vorstellen. Aber Lovehoney hat mir einen zukommen lassen und nun kann ich, nach langem herumprobieren, einen Bericht für euch verfassen.

sqweeelVerpackung:
Der Sqweel 2 hat eine recht schlichte, aber alles sagende Verpackung. Man kann das Produkt, durch das durchsichtiges Plastik direkt sehen und man kann erahnen, was auf einen zukommt. Der gesamte Look ist in Weiß und Pink/Rosa gehalten. Auf der Rückseite findet man in Englisch eine Übersicht der Funktionen und eine Kurzbeschreibung des Spielzeugs. In der Verpackung selbst befindet sich noch eine mehrsprachige Anleitung, begleitet von dem Sqweel 2 selbst.

Geruchs- und Gefühlstest:
Der Sqweel 2 besteht aus einem schwarzen (wahlweise auch weißem) Kunststoffgehäuse, in welchem ein Silikonrad eingebaut ist. Dieses hat zehn weiche und biegsame Rädchen, welche letztlich zur Klitorisstimulation gedacht sind. Das Aussehen erinnert mich immer ein bisschen an eine kleine Schnecke mit Schneckenhäuschen, einfach niedlich. Der Geruch war recht neutral und das Silikon selbst fühlt sich auch sehr angenehm an. Was hier auffällt, sind die Nähte auf den einzelnen Lamellen. Beim darüber streichen merkt man sie, aber sie stören keineswegs bei der Anwendung. Das Gehäuse ist recht klein und handlich mit 11 x 5 cm. Damit das Spielzeug hygienisch geschützt ist, besitzt es einen durchsichtigen Deckel aus Kunststoff. Ich konnte mir ehrlich gesagt absolut nicht vorstellen, wie sich diese Stimulation anfühlen sollte. Behauptet wurde ja, dass es vergleichbar ist mit der oralen Stimulation, wie auf der Verpackung zu sehen ist.

Anwendungsmöglichkeiten:
Ich denke, die Anwendung selbst könnt ihr euch vorstelle. Durch einen Motor wird der Sqweel 2 in Bewegung gesetzt und unser Rädchen fängt an sich zu drehen. Dabei gibt es drei Schnelligkeitsstufen zwischen denen man wechseln kann und sogar der Möglichkeit, zwischen einer Linksherum oder rechtsherum Bewegung. Damit habe ich gar nicht gerechnet und mich im ersten Moment fast erschrocken. Es fühlt sich wirklich ungewohnt, aber nicht schlecht an. Zwar reicht mir persönlich die rechtsherum Bewegung, aber es ist ein nettes Add-On zum Ausprobieren. Allerdings fühlt es sich nicht wie orale Stimulation an. Nun gut, nun stelle man sich das mal bitte bildlich vor; der man zwischen den Beinen der Frau und eine Zunge die immer wieder die gleiche Bewegung ausübt. Natürlich kann man (meiner Meinung nach) direkten Sex nicht mit einem Toy vergleichen, aber trotzdem ist das angepriesene Gefühl stark anders. Was ich aber allgemein nicht schlimm finde. Es macht trotzdem Spaß und ich erfreut über eine unerwartete und vor allem neue Stimulation war. Was mir allerdings etwas negativ aufgefallen ist, war das laute Motorgeräusch. Das Toy stammt nicht aus den neusten Generationen und ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt, daher kann ich verstehen, dass es über drei AAA-Batterien läuft. Aber der Lautstärkepegel im Betrieb ist sehr extrem. Sich alleine dabei zu entspannen ist etwas schwieriger als erwartet. Zumal sollte man bei der Benutzung darauf achten, die Lamellen nicht zu stark auf den Körper zu drücken, um den Motor auf Dauer nicht zu beschädigen. Denn er versucht natürlich auch bei Widerstand weiter zu laufen. Aber nun gut, das ist nicht mein erstes Spielzeug, was laut brummt, auffällig ist die Geräuschkulisse aber dennoch.

Sqweel Verpackung

Einstellungen und Optionen:
Dafür war ich von der Pflege ganz positiv überrascht. Meine Sorge war, dass man sich nun die Mühe macht das Rädchen Stück für Stück herumzudrehen und jede einzelne stelle nach einander saubergemacht werden müsste. Fehlalarm. Mit einem Schiebeknopf können wir das Gehäuse entriegeln und einen Teil davon abnehmen. Dadurch kann nun das Rad entnommen werden und leicht gereinigt werden. Egal ob (nur das Rad!) unter Wasser oder mit einem Toycleaner. Auch das Gehäuse kann nun von innen vorsichtig und nicht unter laufendem Wasser sauber gemacht werden. Dort liegt der Motor und dieser Teil ist nicht Wasser dicht, also bitte seid vorsichtig. Da es sich dabei aber um eine glatte Oberfläche handelt, ist die Pflege wirklich sehr leicht zu bewerkstelligen. Natürlich ist hier jedem freie Hand gelassen, wie er den Sqweel 2 einsetzt. Zusätzlich kann natürlich auch an anderen erogenen stellen das Toy angesetzt werden. Denn viele vergessen bei der Klitoris Stimulation, dass es nicht nur das Köpfchen gibt und dass auch die Vagina selbst bzw. die Schamlippen sich über Stimulation freuen. Zusammengefasst muss man anmerken, dass der Sqweel 2 einfach eine besondere und interessante Form besitzt und sich intuitiv bedienen lässt. Durch nur zwei Knöpfe (und dem Schiebeknopf zum Gehäuse öffnen) wird schnell klar, was gewollt ist, ganze ohne Studieren der Anleitung. Der Play-Knopf startet den Sqweel und schaltet durch die 3 Schnelligkeitsstufen. Der Rotations-Knopf wechselt beim ersten Mal drücken die Richtung und lässt ihn nun rechtsherum laufen. Beim erneuten drücken kommt es zu einem Wechsel beider Richtungen im regelmäßigen Intervall. Natürlich kann auch hierbei die Schnelligkeit über den Play-Knopf reguliert werden. Eines stört mich aber leider sehr, und zwar das man den Sqweel 2 nicht hinstellen kann. Es wäre (in meiner Vorstellung) das leichteste gewesen, ihm einfach unten zwei kleine Standfüßchen zu geben oder eine gerade, glatte Fläche. Den es sieht wirklich so aus als könnte er hingestellt werden, aber es klappt nicht. Natürlich ist das nicht direkt relevant für das Toy und seine Leistung an sich, aber mich stört es irgendwie. Da es kein mitgeliefertes Säckchen gibt, ist der nächste logische Schritt, ihn irgendwo hinzustellen. Aber da dies nicht klappt, muss er nun hingelegt werde. Ich finde das irgendwie unpraktisch und etwas schade.

Modelle:
Den Sqweel 2 gibt es in zwei Farbvarianten; Rosa-Weiß oder Rosa-Schwarz. Dazu hat er noch einen kleinen Bruder, den Sqweel Go in gleich drei Farbvarianten. Dieser hat ebenfalls ein Rad mit 10 Silikonzungen und gleich 6 verschiedenen Geschwindigkeiten und Bewegungsmuster. Dazu ist er sehr klein und immer bereit zur Mitnahme, egal wohin. Beide Modelle erhaltet ihr schon ab 49,95 €.

 

Weiterempfehlung:
Der Sqweel 2 bietet ein neues Gefühl, ist handlich, leicht bedienbar und hat ein süßes Design. Mit 3 Geschwindigkeitsstufen hat er eine solide Auswahl an Optionen, aber leidet an einem doch sehr lautem Motor und ist Batteriebetrieben. Trotzdem sorgt er für eine spannende und intime Zeit alleine oder zu zweit. Mit seinem Preis liegt er im mittleren Segment, aber in einer angemessenen Preis-Leistungsspanne. Abgesehen davon, dass ich ihn auch unter Berücksichtigung seines Alters betrachte. Es ist offensichtlich, dass das Modell nicht den aktuellen Marktreitern nacheifern kann. Aber das muss es auch gar nicht. Denn etwas Neues probieren, heißt nicht, dass es das neuste sein muss. Was in diesem Fall definitiv zutrifft. Unter Begutachtung aller Punkt würde ich dem Sqweel 2 von Lovehoney mit 7/10 Punkten bewerten.

Eure Bluebird